Epstein Barr Virus (EBV) – Auslöser für chronische Krankheiten? Interview mit Zahra Bergmann

Epstein Barr Virus - Auslöser chronischer Krankheiten?

Können chronische Krankheiten durch bestimmte Viren wie den Epstein Barr Virus ausgelöst werden?
Könnte es sein, dass Viren Ursache vieler mysteriöser Beschwerden sind?
Wäre das die Erklärung, warum chronisch kranke Menschen teilweise trotz Entgiftungs- und Entsäuerungsmaßnahmen nicht die gewünschten Erfolge erfahren?

Im Interview mit der Ärztin Zahra Bergmann spreche ich über dieses spannende Thema, über ihre eigenen Erfahrungen, Erkenntnisse und Erfolge bei der Beseitigung von Viren, die sie bei sich selbst und vielen anderen Menschen erlebt hat. Zahra Bergmann ist Ärztin, klinische Forscherin und selbst Betroffene von langjährigen chronischen Beschwerden

Im ersten Teil des Interviews spricht Zahra Bergmann über Ihre lange Krankheitsgeschichte (Sinusitis, Gehörsturz, Tinnitus, massives Nervenbrennen, Gürtelrose, resistente Rückenschmerzen, Fibromyalgie, Neurodermitis, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Hämopyrrollaktamurie (HPU), Herzrhythmusstörungen, Gastritis, Immunschwäche …)

und wie eine antivirale Therapie ihr helfen konnte.

Außerdem teilt sie spannenden und wichtigen Erkenntnisse:

  • Wie Viren unsere Körperzellen vermutlich umprogrammieren können, so dass diese sich gegen unseren Körper richten (Autoimmunerkrankungen)
  • Warum diese Zell-Umprogrammierung auch eine Ursache von Krebserkrankungen sein könnte
  • Welche Nahrungsmittel man als Betroffener unbedingt meiden sollte
  • Welche Nahrungsmittel sich für eine antivirale Diät eignen
  • Gesundheitliche Erfolge ihrer Patienten nach einer antiviralen Diät

Im zweiten Teil des Interviews beleuchtet Zahra Bergmann u.a.

  • die Wichtigkeit von Vitamin D und spricht über mögliche Gründe, warum trotz hoher Vitamin D Supplementierung der Vitamin D Spiegel im Körper nicht ansteigt.
  • warum Lavendel ein natürlicher Schutz gegen Viren ist
  • wie die Sauerstoffaufnahme in Deinen Zellen durch eine einfache Atemtechnik (Buteyko Atmung) schnell erhöht werden kann
  • warum eine ausreichende Versorgung von Mineralien zwingend notwendig ist, um durch die Nahrung aufgenommene Vitamine überhaupt resorbieren zu können
  • warum viele Menschen an Magnesiummangel leiden, obwohl es für den Körper unentbehrlich ist und dessen Mangel für viele Krankheiten verantwortlich sein kann.
  • wie Magnesiummangel am effektivsten beseitigt werden kann

Im dritten Teil des Interviews zeigt uns Zahra Bergmann

  • welche Nahrungsmittel Viren nähren und wir deshalb unbedingt meiden sollten
  • warum ausreichend Bewegung so wichtig ist
  • wie jeder sein Körper-Milieu verbessern (und für Viren zu verschlechtern) kann

mitmachenAm Ende des Interviews habt ihr noch die Möglichkeit Zahras Eigentherapie Protokoll (Entgiftung & Ursachenauflösung zur Eigenanwendung) als E-Book zu gewinnen.

Hinterlasse dazu unter diesem Blogartikel einfach einen Kommentar.

Unter allen Kommentaren, die bis einschießlich Sonntag, den 27.11.16 abgegeben wurden, verlosen wir 3x das Eigentherapie Protokoll, in dem die Ärztin Zahra Bergmann ausführliche Möglichkeiten zur Entgiftung und Ursachenauflösung bei chronischen Krankheiten beschreibt.

 

Zum Eigen-Therapie-Protokoll (Entgiftung & Ursachenauflösung zur Eigenanwendung)

 

 

Wer mehr über Zahra Bergmann erfahren möchte:
Webseite Wegwarte.eu


Die Inhalte auf diesen Seiten sind als zusätzliche Gesundheitsinformationen zu betrachten und ersetzen keine medizinischen Ratschläge von Ärzten oder Therapeuten.

 

Andreas-Paffrath_300x300

Du möchtest über aktuelle Videos, Tipps und Interviews rund um grüne Smoothies und natürliche Gesundheit informiert werden? Dann abonniere hier meinen kostenlosen Newsletter. Als Dankeschön schenke ich Dir meine fünf super leckeren grüne-Smoothies-Lieblingsrezepte.   >> Newsletter abonnieren    

Kommentare (258 Kommentare bis jetzt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


  1. Monika Rathjen
    12 Monaten ago

    Schade, dass die Stimme der Ärztin so undeutlich war und Du nicht wiederholt hast, was sie gesagt hat, Fazit für mich: Zeitverschwendung.


  2. Silvana
    12 Monaten ago

    Danke für dieses Interview! Ich werde es sicher mehrmals anhören, um auch alles zu verstehen. Habe mit Erstaunen zur Kenntnis genommen, dass Nüsse für mich gar nicht gut sind(„Autoimmunerkrankung“)…und ich essen Unmengen davon;-)
    Ich bin gerade dabei, einiges in der Ernährung zu ändern. Deshalb ist dieses Interview sehr hilfreich. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung! Nochmals herzlichen Dank<3


  3. Martina
    12 Monaten ago

    Dachte, nur ich hätte das Problem, es teilweise nicht zu verstehen.


  4. Martin
    12 Monaten ago

    Scheint auch an Ihrem Akzent zu liegen


  5. Robert
    12 Monaten ago

    Lieber Andreas, ein sehr interesantes Thema, ich suche seit vielen Jahren nach alternativen – mit meinem Rheuma, und neuerdings Tinitus.
    Leider muss ich mich auch der Meinung anschliessen das Zarah teilweise nicht verständlich war.
    Ausserdem, das sie etwas undeutlich spricht, ist die Raum-Akkustik schlecht, und zu weit vom Microphon.
    Kannst Du an dem Ton noch was machen ? wahrscheinlich nicht, es ist bestimmt alles schon im Kasten./alle 3 Teile / , oder vielleicht ein Skrypt mit wichtigsten Informationen, zusammen gefasst …. wäre hier hilfreich.
    VG Robert


  6. Christa Schwan
    12 Monaten ago

    Sehr interessant, da ich fast alle Beschwerden habe, die sie auch hatte. Bin gespannt, was sie in den nächsten Folgen zu berichten hat. Es ist aber schlecht zu verstehen und deshalb sehr anstrengend.


  7. Petra
    12 Monaten ago

    Lieber Andreas, danke für das tolle Interview von Zarah Bergmann!

    Erst mal ein Tipp, um besser verstehen zu können, hilft es, das Bild wegzudrehen und nur das Ohr an den Lautsprecher zu halten, so habe ich es beim IPad gemacht und es ging viel besser.

    Frau Bergmann spricht über ein Thema, das vielleicht ein wenig Wissen voraussetzt, aber es macht auch nichts, wenn man nicht jedes Detail versteht, es geht um das große Ganze.
    Das Interview läd ein, sich mit dem Thema Viren und Gesundheit auseinanderzusetzen, und für all‘ diejenigen, die diese Zusammenhänge bisher noch nicht kannten, ist es eine großartige Inspiration. Und dann wird der Weg weitergehen, ich bin bin mir sicher.

    Noch einmal vielen Dank Dir, lieber Andreas, dass Du wieder mal vorausgehst !


  8. Yvonne
    12 Monaten ago

    Mich hat das nit den Nüssen auch schockiert! Esse unmengen vin Nüssenn und fange mir gerade einen Ibfekt nach dem anderen ein!


  9. Vera
    12 Monaten ago

    Wirklich interessant die Ausführungen von Frau Dr. Bergmann. Nur leider ist nicht alles zu verstehen.
    Bei der Antiviralen Therapie spricht sie von Reishi, Rotalge und OPC und von
    ??? Aspagsantim??
    Trotz unzähliger Wiederholungen und Versuche, es zu verstehen, erkenne ich es nicht.
    Kann mir wer helfen?


  10. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Vera
    astaxanthin und astragalus meinst du bestimmt. Alles steht ganz ausführlich im Protokoll.
    Liebe Grüße
    Zahra Bergmann


  11. Gerda
    12 Monaten ago

    Habe in einem anderen Video mal gehört, dass bei Epstein Barr Vitamin D hilft. Die meisten Menschen haben einen zu niedrigen Spiegel.


  12. Graef
    12 Monaten ago

    Danke für das sehr interresante Video.
    Wie heißt das Rotalgenprodukt , „Divertina“ ?
    60-70 Prozent der Bevölkerung in unserem Land hat Vitamin D Mangel – sehr wichtig für das Immunsystem, auch zur Osteoporosevorbeugung .
    Kann das Virus auch Migräne hervorrufen ? Liebe Grüße, M.G.


  13. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Graef
    Gigartina meinst du. Ich würde bei allen chronischen Erkrankungen grundsätzlich eine anitvirale Therapie in Betracht ziehen.
    Vitamin D ist ein ganz wichtiges Faktor für die Behandlung.
    LG
    Zahra Bergmann


  14. Rita
    12 Monaten ago

    Von Herzen vielen Dank für diese tollen Informationen, ich werde sie gerne weiterverbreiten und auch selber nutzen. Hinter meiner Motivation Heilpraktikerin zu werden stand eine ähnliche Leidensgeschichte und die Suche nach Lösungen. Dieser Beitrag war super spannend und lehrreich für mich. DANKE!


  15. Vera
    12 Monaten ago

    Vielen Dank für die Antwort liebe Zahra!!


  16. Christa
    12 Monaten ago

    Super tolles Video. Schade, dass die Tonqualität nicht gut war. Es wäre schön, wenn die D3-Dosierung nochmal thematisiert werden könnte, da dieses Thema zu kurz und zu schlecht zu verstehen war.
    Auch über die Rotalge und Magnesium hätte ich gern mehr erfahren, z.Bsp. die Bezugsquellen.

    Ansonsten sehr informatives Video.


  17. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Christa
    Liebe Christa,
    Das Protokoll ist ein lebendiges Protokoll und wird weiter ergänzt. Die Bezugsquellen werden bald im Protokoll erscheinen.


  18. Ewald
    12 Monaten ago

    Tonqualität und Aussprache sehr, sehr schlecht.
    Wenn man es nicht versteht, lohnt es auch die Zeit nicht, das Ganze anzuhören!!!!!


  19. Anja Kolberg
    12 Monaten ago

    Vielen vielen Dank für die zahlreichen Informationen. Ich habe mir Ihre Webseite schon angeschaut, liebe Zarah Bergmann und bin auf weitere Videos gestoßen. Welch ein Geschenk!
    Danke auch an dich, Andreas für deinen Einsatz.

    Ich frage jetzt hier nochmal (hatte schon gemailt mit Zahra), damit noch mehr Menschen vielleicht von den Informationen profitieren können:

    Ich lebe seit 2011 aus Mitgefühl vegan. Deswegen habe ich Probleme mit dem Punkt „Proteine“ des Protokolls, wo drei mal Fleisch empfohlen wird.

    1) Gibt es dazu eine Alternative?
    2) Kann ich das Fleisch weglassen und das Protokoll dennoch ausführen?

    Danke schon jetzt für die Antwort, liebe Zahra!

    Herzlich, Anja


  20. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Anja,
    Liebe Anja,
    Hauptsache darf man nicht einen Proteinhunger fühlen.

    Das ganze Immunsystem besteht aus Proteinen. Ohne Proteine kann man nicht die Infektionen behandeln.

    Ich suche immer noch nach dem richtigen Protein. Falls du mit pflanzlichen Proteinen allein zurechtkommst, bleibe bitte dabei.
    Im ausführlichen Protokoll ist alles ausführlicher geschrieben.

    Herzliche Grüße auch an meine lieblingsstadt Köln (-:


  21. Anja Kolberg
    12 Monaten ago

    Danke für die Antwort, liebe Zahra. Woher stammt die Information, dass 95% der Menschen den EBV haben?


  22. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Anja,
    Wenn du googelst, findest du jede Menge darüber, wie zum Beispiel:
    http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/pfeiffersches-druesenfieber-ausloeser-epstein-barr-virus-a-1028965.html


  23. Anja Kolberg
    12 Monaten ago

    Danke schön, Zahra, das hilft mir weiter!


  24. Gudrun
    12 Monaten ago

    Liebe Zahra,
    mein Heilpraktiker hat mir wegen meines Magnesiummangels „Magnerot Classic N“ mit dem Wirkstoff Magnesiumorotat Dihydrat verordnet – reicht das aus?


  25. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Gudrun
    liebe Gudrun,
    ich habe viele Magnesiumpräparate ausprobiert.

    Die beste Form bleibt für mich Magnesiumchlorid, dann die Anwendung wie im Protokoll durch die Haut und orale Einnahmen gleichzeitig.

    Das ist ein unvergessliches Ereignis, wenn du deinen Körper 20 Minuten lang mit Magnesiumöl (Magnesium im Wasser fühlt sich wie ÖL an) massierst.

    Leider ist die Anwendung vom Mg durch die Haut in Deutschland nicht bekannt.
    LG
    Zahra


  26. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Anja
    liebe Anja,
    ich rede immer von EBV als ein Vertreter von Viren. Ich möchte nicht wissen, welche Viren noch im Körper zirkulieren.
    LG
    Zahra


  27. Heidi
    12 Monaten ago

    DANKE für den super Vortrag – das macht doch MUT – gibt es Empfehlungen zu Produkten (Lysin, etc.) )


  28. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Heidi
    Liebe Heidi, beim Protokoll update werden die wichtigsten Bezugsquellen reinkommen.
    Viele herzliche Grüße
    Zahra


  29. Gudrun
    12 Monaten ago

    Danke Zahra für deine Antwort – wann wird es denn das Protokollupdate geben – kann es kaum erwarten, die Bezugsquelle von Magnesium zu erfahren, um darin zu baden!
    Liebe Grüße und nochmals ganz ganz herzlichen Dank für deine wundervolle und segensreiche Arbeit!


  30. Anne-Kathrin Walek
    12 Monaten ago

    Herzlichen Dank für die beiden Interviewteile. So viel spannendes Wissen, welches es umzusetzen gilt – echt grandios. Ich freue mich bereits auf Teil 3.


  31. Beate
    12 Monaten ago

    Wunderbares Interview! Herzlichen Dank! Ich habe das Eigentherapieprotokoll auch bereits gekauft & versuche immer mehr davon anzuwenden. Ich hätte gerne einen Tipp, wo man am besten Vit D mit Vit K2 sowie Magnesiumchlorid bestellen kann. Es gibt ja einige Möglichkeiten, aber wo stimmt die Qualität & Zusammensetzung? Herzliche Grüße, Beate


  32. Mariann Treier
    12 Monaten ago

    Herzlichen Dank für das so reich mit Informationen gefüllte Video. Sehr hilfreich, danke für die Gründlichen Recherchen von Frau Zahra Bergmann und Deinen Einsatz, das Wissen zu verbreiten. Sehr hilfreich und kostbar.


  33. sybille Riedl
    12 Monaten ago

    Vielen dank für dieses tolle Interview. Sehr sehr interessant. Wuerde gerne noch viel mehr erfahren.


  34. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    Liebe alle,

    Meine Recherchen und Experimente laufen weiter.
    Ich werde alle, wo ich kann, informieren. Vielen Dank für eure Dankbarkeit.

    Tonqualität, Licht und weitere technische Probleme werden beim nächsten Interview berücksichtigt und möglichst behoben.

    Viele liebe Grüße

    Zahra Bergmann


  35. angelika
    12 Monaten ago

    Hab mir das Buch schon gekauft….finde diese Infos gigantisch und bin unendlich dankbar.
    Kann man an Fr.Dr,Bergmann auch Fragen stellen??


  36. cadoe444c
    12 Monaten ago

    Vielen Dank für die vielen wertvollen Informationen im Interview und dem PDF. Ich würde gerne das komplette eBook gewinnen.
    Herzliche Grüße aus Lübeck


  37. Gabriele Kennewell
    12 Monaten ago

    D A N K E für das sehr erfrischende und informative Interview, hat mir neue Erkenntnisse gegeben – Magnesiumöl ist schon in Verwendung 🙂


  38. Sibylle
    12 Monaten ago

    Vielen Dank! Hatte vor 25 Jahren sehr heftig und langwierig EBV und kämpfe seit Jahren gegen chronische Krankheiten. Ich habe sehr ähnliche Erfahrungen gemacht. Ich freue mich auf das Protokoll!


  39. Kirill
    12 Monaten ago

    Interessant, dass IMHO so wenige auf Viren bzw. Erreger allgemein eingehen, der meiste Fokus liegt meistens stets auf Ernährung. Liegt das daran, dass Erreger sich automatisch verringern, wenn man durch Ernährung ein basisches Milieu erreicht?


  40. NinaSteph@web.de
    12 Monaten ago

    Tolles Interview. Dem Meisten kann ich uneingeschränkt zustimmen. Hab es noch nicht ganz gehört, werde ich aber in jedem Fall nochmal. Es ist schön, immer wieder so bestätigt zu werden. Danke.


  41. gudrun
    12 Monaten ago

    Herzlichen Dank, für dieses geballte Wissen …….! auch ich finde es sehr schade,
    dass die Tonqualität von Zahra Bergmann sehr schlecht ist. Das macht das Hören sooo
    anstregend.


  42. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    Liebe Angelika,
    für ausführliche Fragen gestalten wir hoffentlich bald ein Webinar. Du wirst auf jeden Fall informiert.
    LG
    Zahra


  43. Barbara
    12 Monaten ago

    Vielen Dank für diese Informationen. Bin schon lange am Experimentieren wegen vieler chronischer Beschwerden… Danke, Andreas und Zahra, für dieses Interview!


  44. Maria
    12 Monaten ago

    Ich finde die Forschungsarbeit dieser Ärztin so bewältigend !!! Eine Frage hätte ich dazu: Es stimmt dass hinter Tinnitus immer Eppstein-Barr-Virus steckt? Vielen, vielen Dank euch Allen!


  45. Christiane Soldan
    12 Monaten ago

    Ich bin 66 Jahre alt und noch relativ fit, ob mich EBV befallen hat, kann ich zwar nicht ausschließen, merke aber nichts davon. Meine Tochter allerdings hatte Pfeiffersches Drüsenfieber und hat jetzt einige Probleme, auch mit Bechterev. Das Magnesium habe ich schon gekauft und werde damit die ganze Familie versorgen. Schwieriger wird es mit Vit. B12. Ich wüßte nicht, wer mir das spritzt. Oral aufzunehmen ist das der Intrisic-Faktor im Weg.
    Vielen Dank für die Informationen, es war schwer zu verstehen, habe trotzdem alles mitbekommen. Beim nächsten mal bitte langsamer sprechen, das würde schon helfen.


  46. Edith Neumann
    12 Monaten ago

    Vielen Dank für das Interview, gerade das Thema mit dem Magnesium finde ich sehr interessant, ich verwende seit einiger Zeit das Zechstein Magnesium Oil in meiner Praxis und werde es jetzt noch öfter einsetzen, da mir dessen Wert noch mehr bewußt geworden ist.


  47. Linus
    12 Monaten ago

    Was hat mich dieses Interview begeistert und mich in meinem Leben wieder einmal einen großen Schritt vorangebracht……

    ….vielen lieben Dank

    Linus


  48. Candida
    12 Monaten ago

    Gaaanz herzlichsten DANK an Zahra & Andreas
    für das Teilen dieses kompakten, unermesslich wertvollen Insider-Wissens !!! :-)))

    Hier bitte meine Bezugsquellen für:

    > Magnesium-Chlorid: http://www.cellavita.de/nahrungsergaenzung/magnesiumchlorid/
    > Vitamin D3 (aus Flechten gewonnen) + K2 (aus Natto): http://www.sunday.de/vitamin-d/
    > Heilpilze & entsprechende Gesundheitsinformationen: http://www.mykotroph.de/

    Bei LYSIN bin ich selbst noch auf Suche nach geeigneten veganen, nachhaltigen (Nahrungs- & Nahrungsergänzungs-)Quellen …

    Rasche Genesung
    &
    ein starkes IMMUN-System uns allen!

    LG


  49. Monika
    12 Monaten ago

    Herzlichen Dank an Zahra Bergmann für das tolle Interview und auch herzlichen Dank an Andreas für die bietenden Möglichkeiten, solches Wissen zu bekommen. Ich bin immer wieder gerne dabei. Vielen, vielen Dank!


  50. Dunja Höpflinger
    12 Monaten ago

    Danke für das sehr interssante Interview. Wo kann Gigertina am besten bekommen? Gibt es das in der Apotheke? Liebe Grüße, Dunja


  51. Werner
    12 Monaten ago

    Vielen Dank für dieses Interview an Andreas und Zarah. – Es sind wirklich tolle und wertvolle Informationen darin enthalten, auch wenn – wie schon einige meiner Vorredner schrieben 😉 – es manchmal nur sehr schwer zu verstehen war; benutzt Kopfhörer, das hilft.


  52. peter
    12 Monaten ago

    danke für die Info.


  53. Edeltraud
    12 Monaten ago

    Lieber Andreas,
    ganz herzlichen Dank an Dich und Zahra Bergmann.
    Das ist so eine wertvolle Arbeit, die Du tust.
    Danke für die vielen interssanten Tipps, Infos und Anregungen und besonders auch für das Kurzprotokoll.
    Für Deine Arbeit von Herzen viel Erfolg.
    Edeltraud


  54. Monique
    12 Monaten ago

    Sehr sehr spannend. Das Millieu ist ALLES ! Das habt ihr wunderbar herausgearbeitet. Ja es gibt Erreger, die Krankheiten auslösen können, aber für unser Milieu sind wir SELBST verantwortlich. Danke Ihr Lieben


  55. FranzXaver
    12 Monaten ago

    Habt vielen Dank ihr beide, für die Infos, sie sind sehr interessant für mich!
    Diese zusammenhänge waren mir noch nicht bekannt!


  56. Gerti
    12 Monaten ago

    Herzlichen Dank an euch beide für dieses tolle Interview, auch wenn die Tonqualität leider nicht so gut war. Ich finde es so toll, dass auf diese Weise so viel Aufklärung stattfindet, und vielleicht das Leiden vieler Menschen verbessert bzw. behoben werden kann. Endlich kommt auch hier Licht ins Dunkel für viele Menschen, die seit Jahren chronische Beschwerden und Krankheiten haben, und bisher nichts wirklich geholfen hat.
    Ich werde es auf jeden Fall testen, und auch weiter empfehlen.
    Ganz einfach von Herzen nochmals: Danke!


  57. Albaceli Klara
    12 Monaten ago

    Ich werde mir Magnesiumchlorid kaufen.


  58. Verena Koenig
    12 Monaten ago

    ENDLICH! Gute Info zu dem Thema EBV! Ich suche schon lange danach. Die Qualität hat mich auch etwas angestrengt, aber dennoch sehr wertvoll das ganze! DANKE!


  59. Evelyn Böhler
    12 Monaten ago

    Liebe Frau Bergmann,
    sie erwähnen in einem Kommentar den Spiegel-Online-Artikel. Da die Pharma-Industrie über solche Artikel auch die Impfstoffe lanciert, bin ich doch eher skeptisch. Für mich ist leider nicht ganz klar, woher die Quelle ist. Zitat Spiegel: „Die Experten setzen deshalb große Hoffnung in einen Impfstoff, an dem unter anderem das Team um Hammerschmidt bereits arbeitet“. Ich habe Ihr Protokoll gelesen und finde es sehr bemerkenswert und hilfreich. Was mir jedoch auffällt, ist die Tatsache, dass Sie sehr viele Internet-Quellen erwähnen. Meine kritische Frage: Wie genau ist das alles recherchiert? Heutzutage kann JEDER was schreiben zu x-einem Thema. Ich würde es sehr begrüßen, wenn auch vermehrt Studien-Ergebnisse von renommierten Instituten erwähnt würden. So vieles wird im Netz „verbreitet“ und auch kontrovers diskutiert. Die Klienten und Patienten sind oft sehr verunsichert. Speziell wenn jemand schon so, so viel ausprobiert hat, schwer krank ist und jeden Strohhalm als Rettungsanker ergreifen will.
    Als Humanenergetikerin weiss ich Ihre wertvolle Arbeit sehr zu schätzen 🙂
    Liebe Grüße – Evelyn
    http://www.humanenergetik-praxis.at


  60. franny
    12 Monaten ago

    tolle informationen. leider verlieren die unter den technischen bedingungen sehr. danke


  61. Sonja
    12 Monaten ago

    Meine Güte, ich bin gerade so inspiriert!!! Liebe Zahra, lieber Andreas, ganz herzlichen Dank für Euer Tun : ) ! Auch die Kommentare und Deine Antworten, liebe Zahra, so wichtig gerade für mich… Alles Liebe, gerade kommt die Sonne raus!


  62. Isabell
    12 Monaten ago

    Vielen Dank für das Interview und die wertvollen Infos! Ich werde mich definitiv weiter mit dem Thema und dem Virus beschäftigen.


  63. Vanessa
    12 Monaten ago

    Vielen Dank für die Interviews, es hat mir doch einiges verdeutlicht. EBV hatte ich nicht, denke ich, aber sehr stark Windpocken. Da dies auch ein Herpesvirus ist, hat es die gleichen Auswirkungen?


  64. Ilona Müller
    12 Monaten ago

    Ich danke euch beiden sehr. Mit dem Magnesium zu. B. eine wahre Sache … Keiner klärt wirklich auf und nun endlich einmal wunderbare Worte. Leider hat es am Ton gedauert… Schade. Vielleicht gibt es da etwas zu machen… herzlichen Dank für die tollen Informationen Ilona. I


  65. Monika
    12 Monaten ago

    Danke für die tollen Tipps, gerade von einem selbst Betroffenem
    es hat mir sehr geholfen.


  66. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Vanessa
    Ich betrachte alle Herpes Viren als gefährlich. EBV hat aber eine Sonderstellung.
    LG
    Zahra


  67. Dr. Marianne Lang
    12 Monaten ago

    Ja Ihr Lieben, ich bin dankbar, solch solle Informationen zu erhalten. Ich selbst leide als Ärztin unter diesen Viren und bin derzeit arbeitsunfähig. Leider stoße ich bei den behandelnden Ärzten, denen ich mich in dieser Situation „anvertrauen“ muß ausschließlich auf Unverständnis bis hin zu Geringschätzung. Ich werde dieses Programm mit Ausdauer durchziehen und wir werden sehehn wo ich in en paar Monaten stehe. Also herzlichen Dank für diese super Informationen, denen ich als Mitochondrien und Umweltmediziner sehr wohl folgen kann.
    Marianne


  68. Oswald Battlogg
    12 Monaten ago

    Sehr gute Sendung Herzlichen Dank dafür. Man kann scheinbar den Magnesium Effekt noch verstärken wenn man etwas in das Wasser eines Elektrolyseapparates mit dem man ORP Wasser macht gibt. Stimmt das?


  69. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @alle
    die technischen Bedingungen sind für das nächste Interview beseitigt.
    Ich hatte auch an diesem Tag an Heiserkeit gelitten. Nächstes Mal wird optimal laufen.
    LG und vielen Dank für alle wertvollen Feed Backs. (-:

    Zahra


  70. Maria ramke
    12 Monaten ago

    Danke für die Informationen!finde sie auch zum vorbeugen sehr hilfreich!
    Habe 3 Kinder u würde mich deshalb über ein ebook Freun um ihnen was nmir auf den weg geben zu können!


  71. Dizzy Chrissy
    12 Monaten ago

    Danke, für die interessanten Infos. Vieles habe ich nicht gewusst.


  72. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Marianne
    Liebe Kollegin Marianne,
    wir Ärzte müssen auch die Offenheit für die Krankheiten haben, wovon wir keine Ahnung haben.

    Wir haben leider jahrelang gelernt, alle Krankheiten auf physische Ebene zu verschieben, was wir nicht in unseren medizinischen Büchern finden.

    Vieles wird als Essentiell, Idiopathisch, genetisch, Autoimmun und endogen bezeichnet, wo wir nicht weiterkommen. Als ob die Natur und unsere genetische Information alle zusammen gegen uns arbeiten würden, was nicht wahr ist.

    Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Durchführung der Therapie und freue mich auf deinen Feed back.
    LG
    Zahra


  73. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Oswald
    Ich habe es noch nicht ausprobiert. (-;
    LG
    Zahra


  74. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Evelyn
    Ich rede gerne über EBV, weil das Virus uns allen bekannt ist.
    Ich möchte nicht wissen, wie viele Virenarten und …. in meinem Körper zirkulieren.

    Wen wollen wir nachweisen?

    Beim Update vom Protokoll werden soweit vorhanden, auch die Studienquellen eingegeben. Ich brauche allerdings mehr Zeit dafür.
    LG
    Zahra


  75. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Maria
    Für mich sind alle Nervenstörungen auf die Viren zurückzuführen, bis das Gegenteil nachgewiesen ist.

    Iss ein paar Nüsse. Tinnitus erhöht sich gleich oder nach einer kurzen Zeit. Die Viren lieben die Nüsse.
    LG
    Zahra


  76. Ulrike
    12 Monaten ago

    Liebe Frau Bergmann, Dank Ihrer tollen Informationen bin ich gestern sofort in die Apotheke und hab mir Magnesium geholt. Allerdings meinte der Apotheker, dass Magnesiumcitrat besser vom Körper aufgenommen werden kann. Was ist Ihre Meinung dazu? Liebe Grüße


  77. elke tietz
    12 Monaten ago

    Das war jetzt mal total spannend. Ich trinke jetzt meinen Kaffee mit Kokosnussmilch und esse Granatapfel..vielen Dank für die vielen nützlichen Hinweise!!!! LG Elke


  78. Janine Miiaramanana
    12 Monaten ago

    Danke für das tolle Interview. Entgiftung ist heutzutage so wichtig. Sehr interessant finde ich die antivirale Diät. Ich nehme selber täglich OPC und liebe Granatapfel und Kokosnuss. ich finde es toll, dass es auch Ärzte gibt die offen über die Wahrheit sprechen und von den Heilungskräften der Natur berzeugt sind. Damit ich noch tiefere Einblicke bekommen kann, würde ich mich über den Gewinn des Protokolls sehr freuen. Liebe Grüße Janine M.


  79. Cerstine Maluhia
    12 Monaten ago

    Aloha und ein herzkliches Danke für die Informationen und den neuen Hoffnungsschimmer am Gesundheitshorizont. Ich habe sofort angefangen auf argininhaltige Lebensmittel zu verzichten und sogar begonnen, – nach langem Verzicht auf Tierprotein und veganer glutenfreier Ernährung (Peacefood) mit Obst, Gemüse und Wildkräutersmoothies aud dem eigenen Permakulturgarten – wieder Hühnerfleisch zu essen.
    Gleich nach dem ersten Tag fühlte ich mich am Morgen fitter und das ist auch heute wieder so.
    Es gibt für mich zahlreiche Diagnosen, wie Bandscheibenvorfall mit chron. Rückenschmerzen, Fibromyalgie und Borreliose mit mehreren Erythema migrans und tauben Stellen ohne Erregernachweis. Ich bin selber Heilpraktikerin und habe alles mögliche schon zur Gesundung versucht und werde nicht aufgeben, so wie Zahra und Andreas.
    Ich wünsche uns allen heilsame neue Erfahrungen
    Mit Liebe
    Cerstine


  80. Martina
    12 Monaten ago

    Danke für das Interview. Waren vielen neue Erkenntnisse für mich. Danke Frau Dr. Bergmann für die schriftlichen Antworten im Kommentar. Ich fand es nicht als Zeitverschwendung.
    Viele Zusammenhänge ins Klare gebracht. Danke nochmals.


  81. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Ulrike
    Bitte bleibe bei Magnesiumchlorid. Magnesium ist in Deutschland leider unbekannt. Mgchlorid ist nicht zum Toppen.


  82. Sabine
    12 Monaten ago

    Danke für die wertvollen Informationen.
    Ich wusste nicht dass man bei einer Autoimmunerkrankung keine Nüsse essen darf.
    Herzlichen Dank dafür.
    Sabine


  83. Jürgen
    12 Monaten ago

    Tolles Interview, einige gute Tipps, werde auf jeden Fall mehr Magnesium zu mir nehmen. Die Atemtechnik werde ich auch in integrieren.


  84. Verena Cavin
    12 Monaten ago

    Vielen Dank für die Videos. Ich war erstaunt über die Unbekömmlichkeit vo Nüssen. Ich versuche so viel wie möglich Fleisch- und Milchprodukte zu reduzieren. Deshalb mache ich veganen Käse mit Cashewnüssen. Ich sollte also eher darauf verzichten. Kann ich die Nüsse mit Sonnenblumenkernen ersetzen ?
    Liebe Grüsse Verena


  85. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Cerstine
    bitte tierisches Eiweiß wie Geflügelfleisch nur in kleinen Mengen essen. Maßstab ist Beseitigung vom Proteinhunger.
    Auf rotes Fleisch verzichten.

    Suche nicht unnötig nach den Erregern. Wen möchtest du erwischen und wie?
    Ich würde bei allen chronischen Krankheiten eine antivirale Therapie durchführen. Bei dir rieche ich schon EBV. (-:
    Viel Erfolg und sag uns bitte Bescheid, ob die Therapie bei dir bewirkt hat.
    LG
    Zahra


  86. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @ Verena
    Leider Sonnenblumenkerne sind auch argininreich. Ich bin immer noch auf der Suche, wie man sich gesund sättigt.


  87. Nelli
    12 Monaten ago

    Ist das Magnesiumchlorid eine natürliche Verbindung oder eine E Nr.?
    Und wo kann ich diese natürlicher Verbindung beziehen?


  88. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Nelli,
    Bezugsquellen werden soweit möglich beim Protokoll update Ende Dezember bekanntgegeben.


  89. alice
    12 Monaten ago

    super interview, vielen Dank. lg


  90. Elke
    12 Monaten ago

    Hochinteressant! Vielen Dank für die wertvollen Informationen.


  91. Prashanthi
    12 Monaten ago

    Ich leide seit über 20 Jahren an Rheumanoider Arthritis mit Gelenkveränderungen an Händen und Füßen. Für mich war das Interwiev eine Offenbahrung, nach so vielen vergeblichen Heilversuchen, vielleicht eine Heilung für meinen Körper gefunden zu haben! Es fühlt sich für mich richtig an und bin gespannt, was die Eigentherapie bewirken wird.
    Liebe Grüße und vielen Dank


  92. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @ Prashanthi
    Auf jeden Fall ist einen Versuch wert. Der Körper greift sich selbst doch nicht an. Die Ursache liegt irgendwo anders.
    Gib NIE auf und viel Erfolg.
    LG
    zahra


  93. Sabrina Hanslmayer
    12 Monaten ago

    Oh wei. Das mit den Nüssen trifft mich jetzt arg. Das Wissen würde ich gerne vertiefen. Viellteicht gewinne ich ja hier. Könnte es echt gut gebrauchen.


  94. Angela
    12 Monaten ago

    ein höchst interessantes Interview!!!


  95. Margarete
    12 Monaten ago

    Liebe Zarah, lieber Andreas, ich lerne jedes Mal dazu. DANKE. Besonders wertvoll finde ich es, dass Menschen zunehmend sich selbst und anderen Fragen stellen, die genialen Zusammenhänge ihres Wunderwerkes „Körper“ wieder be-achten und mutig auch SELBST-Verantwortung übernehmen. Die Zeit des Teilens und Mehren ist super, und ich erlebe auch, dass jeder Mensch „seine persönlichen Krankheiten“ und somit auch seinen individuellen Weg zu seiner Gesundheit hat. Drum gefällt mir, dass ihr auch sagt/schreibt, dass man/frau bei sich selbst wieder spüren lernt, was ihm/ihr zusagt, wohltut. Entscheidend ist, dass man/frau von Herzen und verantwortlich FÜR SICH eine Entscheidung trifft.


  96. Sumila
    12 Monaten ago

    Vielen Dank für das interessante Interview! És ist eine gute Anregung, sich weiter mit dem Thema zu beschäftigen, und ich bin gespannt auf das Protokoll!


  97. eva neubauer
    12 Monaten ago

    Super Interview!
    Ich hab fleissig mitgeschrieben und bin total geladen von so viel unbekanntem Wissen. Vielen Dank Euch beiden!!!!!!


  98. Dagmar
    12 Monaten ago

    Ich würde gerne wissen, in welchem Zusammenhang die Viren zu Zysten im Körper stehen. Verschwinden die auch durch eine Entgiftung bzw. durch die Eigentherapie? Ich habe eine sehr schmerzhafte Zyste, die mich schon seit Jahren in Schach hält.
    Ich würde mich über Antwort von Frau Bergmann freuen. 🙂


  99. Selina
    12 Monaten ago

    Vielen Dank ? Freue mich über die Verlosung ?


  100. Margret Beisheim
    12 Monaten ago

    Ich bin begeistert, so viele gute Infos! Kann es sein, dass die Viren die Mg-Aufnahme blockieren? ich nehme tgl. 240 Milligramm Mg mit 1360 mg Citrat, doch die Müdigkeit bleibt, auch die Zehenkrämpfe. Danke für die tollen Videos!


  101. Ann-Marie Bauer
    12 Monaten ago

    Liebe Zahra Bergmann,
    vielen Dank für diese wertvollen Informationen. Ich leide auch schon seit Kindheit an Sinnusitis und Tinnitus, bin chronisch verspannt (Rücken, Nacken), hatte auch schon viele Ausschläge und vertrage manche Lebensmittel nicht.
    Jetzt habe ich eine Frage zur Anwendung von Magnesiumöl. Gestern habe ich das Magnesiumöl (Kopp Verlag) zum Nasenspülen mit Wasser verdünnt (pi mal Daumen), bräuchte aber die Gewissheit, dass das ok ist. Oder nimmst du dazu Magnesiumchlorid – das Salz? Es hat ganz ordentlich hinter meiner Stirn gedrückt, musste es unterbrechen, weil es schmerzhaft war. Germanium, Reishi und Selen habe ich mir bereits besorgt und nehme es ein. Und habe einen Heißhunger auf Granatäpfel entwickelt. Kann man die auch beim Türken kaufen oder muss es immer aus dem Bioladen sein? Ich weiß nicht, ob ich gestern etwas falsch gemacht habe, denn ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen, trotz Müdigkeit war ich hellwach, seufz.
    Viele Grüße
    Ann-Marie


  102. Hermine Schmidt-Lechner
    12 Monaten ago

    Danke für die aufschlussreichen Interviews. Als einstmals vom EBV selbst Betroffene kann ich beurteilen, was so ein Virus mit einem Menschen machen kann. Ich konnte ihn damals auch nicht mit Medikamenten, sondern durch eine Diät ausschalten. Das schlimme war, keiner der Ärzte hatte mir geglaubt und mich nur belächelt. Und darum bin ich Ihnen Frau Dr. Zarah Bergmann, wirklich von Herzen dankbar, dass sie durch ihr Wissen, das sie uns zugänglich machen, vielen einen unnötigen Leidensweg ersparen. Auf jeden Fall werde ich die vorgeschlagene Entgiftungskur machen. Ich wünsche mir mehr solcher verantwortungsvollen
    Ärzte
    herzlichsten Dank


  103. Camelia Daniela Gemke
    12 Monaten ago

    Erst einmal DANKE an Frau Dr. Bergmann für den Mut auch mal die Schulmedizin kritisch zu hinterfragen und die Infos bezüglich Vollblut-Analyse im Vgl zur Serum-Analyse. Habe auch gleich Magnesiumchlorid gekauft und hoffe auch mehr Infos über die Rotalgen zu bekommen oder muss man das Protokoll unbedingt kaufen? Mein Mann und ich sind zwar Vegetarier, aber nun werden wir auch den Käse reduzieren und v.a. den Stress (aber das bleibt noch immer die grösste Herausforderung für beide :-))
    Danke an Euch beide und liebe Grüsse aus Wien
    Camelia Gemke


  104. Irene
    12 Monaten ago

    Für mich ist mit diesem Interview schon Wheinachten pur…sooooooooooooooviele Geschenke.
    Ich kan einfach nur sagen: DANKEDANKEDANKEDANKEDANKEDANKEunendlich vielmals
    Danke…

    Irene


  105. Erika Heidegger
    12 Monaten ago

    Sehr interessantes Interview, danke dafür.


  106. Enny Schlaghecke
    12 Monaten ago

    Wie wahr, Andreas, es war sensationell! Ich finde Frau Bergmann eine fascinierende Ärztin, die mir Informationen gegeben hat über zum Beispiel Magnesium, die ich nirgendwo jemals eher gelesen habe. Herzlichen Dank, Andreas, dass Du dieses interessante Gespräch für uns aufgezeichnet hast. Mit einem lieben Gruss, Enny Schlaghecke.


  107. Nicole
    12 Monaten ago

    Vielen lieben Dank für die interessanten Informationen! Habe auch schon zahlreiche Entgiftungen hinter mir, trinke jeden Tag grüne Smoothies-aber leider nicht mit dem gewünschten Erfolg! Werde nun die neuen Erkenntnisse testen:-)


  108. Doris Heimberger
    12 Monaten ago

    Vielen Herzlichen Dank euch beiden für eure Hilfestellungen und auch fürs Mut machen!!!!!!


  109. Christa-maria
    12 Monaten ago

    Von Herzen vielen Dank für all die Informationen.Die Tipps und Anregungen sind soooo kostbar.Ich bin glücklich, dass immer mehr heilsame Informationen in die Öffentlichkeit gelangen.Danke!!! Habe das Protokoll gekauft und freue mich sehr auf die Updates. Alles Gute euch Beiden für euer weiteres Wirken. Christa-Maria


  110. Agatha
    12 Monaten ago

    D*A*N*K*E
    euch beiden!
    Gibt es einen Zusammenhang zwischen Viren im Körper und Diabetis1, Frau Dr. Bergmann?


  111. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @ Camelia Gemke
    Kaufe unbedingt das Protokoll. Dein Leben wird sich ändern. Milch mit Kasein füttert die Viren. Gigartina ist eine sehr gute Rotalge.
    LG
    Zahra


  112. Christina Kern
    12 Monaten ago

    Vielen Dank für das wundervolle Interview, es wird mir helfen, die permanenten Rückenschmerzen zu beseitigen. Maglnesiumchlorid wird gekauft, die Ernährung wird auf mehr Rohkost ausgerichtet und durch Andreas habe ich ohnehin schon tagtäglich meinen grünen Smothie im Essensplan. Supertolle Hilfen, danke!
    Liebe Frau Zahra Bergmann, wie stehen Sie zur Mammographie als Krebsvorsorge? Ich hab immer ein Grausen davor-dieser Druck und dazu die Röntgenstrahlen, das soll gesund sein??


  113. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @ Agatha
    Besonders Diabetes Typ I bringt man mit Viren im Zusammenhang.
    Chronische Krankheiten können multiple Faktoren haben. Im Fall Diabete typ II zum Beispiel; Vitamin D, Vitamin B12, Mg, Kohlenhydraten vor allem und ….
    Ich gebe den Zellen die Stoffe, die sie brauchen. Dann fangen sie an, selbst die Krankheiten zu erledigen.
    Die Lösung steht im Protokoll. Das fängt mit der Atmung an.
    LG
    Zahra


  114. Ines
    12 Monaten ago

    Herzlichen Dank, liebe Frau Bergmann und Andreas, für das sehr interessante Interview. Habe gleich schon mal Granatapfel und Kokosöl eingesetzt. Werde mich durch das umfangreiche Protokoll kämpfen.


  115. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @ Agatha
    Meine PERSÖNLICHE Meinung zur Mammographie: Ich lehne es ab.
    Zu viel Druck, der selbst die Zellen wahrscheinlich hochdeformiert.
    Kehren wir zur Mutter Natur zurück. Ernähren wir uns artgerecht. Krebs wird sich nicht unserem Körper nahkommen. (-:
    LG
    Zahra


  116. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @ Ann-Marie
    Nimm Germanium nicht spät ein. Sonst bleibst du die ganze Nacht auf. Im Protokoll steht genau die Mg-anwendung.
    Granatapfel kannst du bei den Türken oder Arabern kaufen. Ich kaufe auf einmal 20 KG.
    LG
    Zahra


  117. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @ Ann-Marie
    Mgcitrat kann man vergessen. Im Protokoll steht genau die Mg-anwendung. Am besten Fußbäder , noch besser Massage ganzkörperlich.

    LG
    Zahra


  118. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @ Dagmar
    Zysten betrachte ich als eine Mülldeponie im Körper. Gib deinem Körper, was er braucht. Er macht den Rest und du wirst erstaunt sein.
    LG
    Zahra


  119. Renate Pohl
    12 Monaten ago

    Danke für diese tollen, informativen Interviews, lieber Andreas! Ich werde sie ganz sicher mehrfach anhören, um alle wichtigen Informationen zu speichern und davon zu profitieren. Sie enthalten für mich so überraschende Neuigkeiten, die ich bisher von keinem Arzt zu hören bekam.


  120. Johannes-Karsten Duschenes
    12 Monaten ago

    Danke für diese tole Interview


  121. Angelika Schlosser
    12 Monaten ago

    Fand die Interviews super interessant – ich habe keine Ahnung, ob, und wenn ja welche Viren sich in meinem Körper befinden; beobachte jedoch, dass mein Energielevel meistens niedrig ist und ich sehr infektanfällig bin, obwohl ich weitestgehend vegan lebe und schon einiges, wie vorgeschlagen, supplementiere. Ich hätte sehr gerne das Protokoll zur Verfügung, um mich genauer informieren zu können – vielleicht gewinne ich es ja! 🙂
    Vielen Dank für die Verbreitung dieses Wissens!!!


  122. Franziska Hieber
    12 Monaten ago

    Sehr interessante videos. Danke!:)


  123. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @ Hallo ihr Lieben,
    Vielen Dank für so viele Feed Backs. Ich habe mich unheimlich gefreut. Das Ergebnis meiner langjährigen Recherche und Experimente gebe ich gerne weiter, mit der Hoffnung, dass ihr schneller gesund werdet.

    Was ich jetzt weiß: Unser Körper ist unser Zuhause und wir haben selbst die Verantwortung, das liebvolle Haus immer sauber zu halten.

    Die Krankheiten sind nicht wie ich in meinem Studium gelernt habe:

    Autoimmun bedingt: Lächerlich. Der kluge Körper greift sich nicht doch an.

    Genetisch bedingt: unser hochwertiges Genetisches Material möchte einen hochqualitativen Körper für uns einrichten.

    Endogen (von innen kommend) bedingt wie Depressionen: wenn die Zellen Hunger haben, sie wollen Nahrung und sind deshalb traurig. Der Körper produziert nicht endogene Krankheiten.

    Essentielle (ohne Grunderkrankung) bedingt wie bei Hochdruck: der Körper entwickelt nicht ohne Grund Hochdruck.

    Die Liste hat kein Ende.

    Viele Erreger greifen uns an. Wie bieten ihnen ihre Bedürfnisse an. Wir laden mit einer Mülldeponie, was wir jahrelang unseren Zellen unbewusst zugeführt haben, alle möglichen Erreger zu uns ein.

    Unser Körper möchte artgerecht ernährt werden, artgerecht sich bewegen und artgerecht denken und verhalten.

    Also die Gesundheit liegt bei uns in Händen. (-:
    Ist das nicht schön?
    Stehen wir alle auf. Wir können viel für unsere Gesundheit tun.

    viel Erfolg und gibt mir bitte einen Feed back, ob das Therapieprotokoll euch geholfen hat.
    Herzliche Grüße
    Zahra


  124. Bärbel Brummer
    12 Monaten ago

    Hey Andreas, liebe Zahra, vielen Dank für dieses wunderbare informative Interwiev. Es ist sehr lehrreich. Macht bitte weiter so.
    Herzlichst Bärbel B.


  125. Christiane Dahl
    12 Monaten ago

    Das Interview war auch für mic, die ich mich schon sehr viel mit alternativer ganzheitlicher Medizin auseinandergesetzt habe, sehr erhellend. Zwei Fragen habe ich noch: Wie heißen die Produkte, die verschiedene Mineralien enthalten (konnte ich akustisch nicht verstehen)? Wieviel MgCl kommt in ein Fußbad?
    Vielen Dank!


  126. Gisela Fröbisch
    12 Monaten ago

    Ich habe viel in den letzten Monaten über gesunde Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel gehört, aber dass Viren soviel Einfluss haben auf und in unserem Körper, habe ich bisher nicht gehört. Deshalb ist dieses Video hochinteressant für mich gewesen. Vielen Dank.


  127. Annette
    12 Monaten ago

    Hallo, für mich war das Interview sehr interessant und ich werde bestimmt verschieden Anregungen umsetzen und auch weitergeben. Besonders das Magnesium über die Haut aufzunehmen ist, war mir neu. Sehr interessant.
    Vielen Dank und schöne Grüße
    Annette


  128. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Christiane Dahl
    Sango Koralle meinst du.
    Wegen Mg habe ich alles im Protokoll ausführlich geschrieben.
    LG
    Zahra


  129. Michael
    12 Monaten ago

    @Beate
    Magnesiumchlorid Hexahydrat bestelle ich mir immer über Amazon bei Salz Schwarzmann / purux Die transdermale Anwendun ist schön beschrieben bei http://www.j-lorber.de/gesund/magnesium/magnesiumchlorid.htm#Dosishinweise%20für%20Hautanwendungen
    Vit. D3 + K2 (MK-7) direkt bei vitaminexpress.org Mit der Variante D3 5000 IE K2 200 mcg täglich halte ich bei 90 kg Körpergewicht knapp 55 ng/ml (ca. 137 nmol/l).

    @Christiane Soldan
    Nimm doch Vit. B12 als Tropfen unter die Zunge, da juckt dich der Intrinsic-Faktor nicht. Methylcobalamin (da braucht der Körper nix mehr umwandeln) von der Reinhildis-Apotheke 10 ml PZN: 10311095, 20 ml PZN: 10311149 gib’s auch noch größer, aber willst es ja nicht trinken sondern nur tropfen. Ich nehme immer nur die 10 ml, da geöffnet im Kühlschrank 4 Wochen haltbar. Sehr detailierte gute Infos zu dem Thema bei http://www.vitaminb12.de/sublingual/


  130. Karina
    12 Monaten ago

    Super Interview! Danke! Mineralien sind bestellt, nun werden wir unsere Magnesiumvorräte wieder auffüllen und sind auf das Ergebnis sehr gespannt (Rocky Mountain) . Wo bekomme ich das Magnesium für die Fußbäder her?


  131. Rita Haack
    12 Monaten ago

    Danke! Ein absolut spannendes Interview – EBV war bisher nicht in meinem Fokus, aber vielleicht hängt der jahrelange Tatterich und die chron. Augenentzündung auch damit zusammen??


  132. Conny
    12 Monaten ago

    Hallo lieber Andreas, DANKE für DAS Video und Deine Fragen, die zur besseren Verständigung beigetragen haben. Endlich spricht eine Ärztin offen das Thema Viren an. Frau Bergmann hat mir des Rätsels Lösung vermittelt. Warum ich mit 18 Jahren mit Verdacht auf Pfeiffersches Drüsenfieber ins Krankenhaus mußte, wieso meine Schwangerschaft in roten Zahlen verlief, warum meine Kinder Nahrungsunverträglichkeiten und Intoleranzen haben und und und…Ich habe die Ernährung umgestellt, die grünen Smoothies ausprobiert, Gluten und Milch weggelassen, das alles nach 25 Jahren Bäckereistress. Heute bin ich täglich mit meinen Pferden in der Natur unterwegs, barfuss bei der Gartenarbeit und Reiki- Meister für Alle.
    Auf das Fehlen von Magnesium bin ich nicht gekommen. Das hab ich sofort dank Internet bestellt. Verteile ich in meiner Familie , einschließlich den Pferden.
    Gesundheit und Genesung für Euch
    Herzlichst Conny


  133. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Rita Haack
    Ein beginnendes Parkinson war bei meiner alten Mutter sehr schnell weg. Auch Konzentrationsschwäche, Gleichgewichtsstörung und ….Lies das Protokoll bitte durch. Du wirst viele gute Tipps erhalten.
    LG
    Zahra


  134. Andrea Hamper
    12 Monaten ago

    Interesantes Thema, viel davon schon gewusst und wieder vergessen. Wieder ins Gedächtnis gerufen…..vielen Dank dafür…Lg


  135. Ursula Ullrich
    12 Monaten ago

    Schön, dass das Interview zeitlich aufgeteilt war. So ließ´es sich leicht in den Tagesablauf einbauen. Außerdem war die Tonqualität so leichter auszuhalten.
    Danke für die vielen Anregungen und umsetzbaren Tips.


  136. Jens
    12 Monaten ago

    Ein echt tolles Interview und sehr, sehr wertvollen Informationen – herzlichen Dank!
    Gerne mehr davon 😉


  137. Frank
    12 Monaten ago

    super informativ. Ich habe viele neue Erkenntnisse gewonnen. Bitte weiter so.


  138. Heide Boesch
    12 Monaten ago

    wo kann ich das E-Book kaufen? wie heisst deine Homepage?
    alles Gute für die Zukunft.


  139. Lisa
    12 Monaten ago

    Herzlichen Dank für diese umfassenden Informationen. Toll, dass es diesen Weg gibt, Informationen zu verbreiten. Das Thema EBV beschäftigt mich schon sehr lange. Frage an Frau Bergmann: Kennen Sie auch den Ansatz von Henning Müller-Burzler zur EBV-Therapie?


  140. Elisabeth
    12 Monaten ago

    Ich bin dankbar über den deutlichen Hinweis, dass MagnesiumChlorid so wichtig ist!
    Danke vielmals !


  141. S.Vollmer
    12 Monaten ago

    sehr informativ ,leider nur sehr unverständlich gesprochen und zu schnell…


  142. Birgit Anzely
    12 Monaten ago

    das Protokoll wäre sehr, sehr hilfreich, denn da ich so wie andere Teilnehmer auch teilweise einiges akustisch nicht verstanden habe, würde ich mich sehr freuen das nachlesen zu können, denn diese Virusprobelmatik ist für mich ganz neu und es kamen im Interview hoch interessante Erkenntnisse von Frau Doktor Bergmann zur Sprache. Vielen Dank für diese Hinweise und Lösungsvorschläge!


  143. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Heide Boesch
    liebe Heide,
    meine Webseite ist : http://www.wegwarte.eu.
    Hier kannst du das Protokoll kaufen.
    https://topform.leadpages.co/detox-und-infektionsuberwindung/
    LG
    Zahra


  144. Malmö
    12 Monaten ago

    Sehr spannend. Sehr interessante Aspekte.


  145. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Liebe Lisa
    ich kenne diese Arbeit nicht. Seine Ansätze finde ich im ersten Blick interessant. Hast du seine Maßnahmen ausprobiert?
    LG
    Zahra


  146. Ingrid
    12 Monaten ago

    Liebe Zara und Andreas,
    erstmal vielen herzlichen Dank für Eure Zeit und sehr informativen Ausführungen.
    Vielen lieben Dank Dir Zara Deine Erkenntnisse uns allen zur verfügung zu stellen –
    Da ich selbst betroffen bin mit vielen der Symptome und mich auch schon mein Leben lang mit vielen Therapiemöglichkeiten intensiv auseinandergesetzt habe kann ich eigentlich bei so gut wie allem zustimmen und freu mich auch über neue zusätzliche Anregungen- vor allem die mit dem Magnesium war mir nicht so in dieser intensität bewußt……..
    Ich möchte auch gerne noch eine Zusatzanregung beisteuern evtl für Dich Zara da Du Ärztin bist und da Forschung tun kannst – vielleicht mehr Möglichkeiten hast) Ich hatte dieses Jahr aus heiterem Himmel eine Symphysensprengung – nun mittlerweile die 3.te op hinter mir – bei der 2ten wär ich fast gestorben…..(Viren haben meinen Körper eingenommen zusätzlich noch Infektion mit Mrsa, was ich jetzt erst im nachhinein nach der 3ten op erfahren hab)….habe für mich intensiv entgiftung und „mms“ eigesetzt – für mich das Mittel der Wahl zur Virenelemenierung. Ich denke ich hab nur dadurch überlebt…..
    beschäftige mich sicher schon 4-5 Jahre damit und hab mit meinen Tieren und mir Versuche gestartet um jetzt wirklich nochmals mich intensiv damit auseinandersetzen zu dürfen…….
    Viren verstecken und schlafen sehr gut in der Leber………auch ein hochspannendes Thema…
    Es gäbe hier soviel zu schreiben und ich kann nur sehr vieles bestätigen (wie man Viren füttert z.bsp.)
    Alles in allem nochmals Vielen HERZLICHEN DANK INGRID


  147. Michaela
    12 Monaten ago

    Mit Kopfhörern konnte ich alles ganz gut verstehen und ich bin sehr Dankbar für diesen Beitrag und werde sehr viel an meinen Lebensstil verändern.


  148. Maria
    12 Monaten ago

    Schönes Video (auch, wenn die Tonqualität holprig war ) : in kurzer Fassung viele Informationen (in der Kürze liegt nach wie vor die Würze; gerade für die, die wenig Zeit haben) : DANKE !!!


  149. Gitta
    12 Monaten ago

    Ist diese Therapie auch bei Chlamydien und Yersinien geeignet?


  150. Sandor Friederich
    12 Monaten ago

    Sehr geehrte Zahra Bergmann. Danke für das Interview. Vieles wusste ich schon dank Ray Kordich, Dr. Max Gerson und Dr. Norman Walker. Für mich sehr hilfreich sind die Aussagen über das Magnesium. Ich suplementiere Magnesium in dreifacher Dosis die ganze Zeit und doch habe ich Krämpfe. Ich denke, hier wurde mir die Lösung präsentiert. Machen Sie mit ihrer Arbeit weiter. Wir brauchen viel mehr Naturophaten, denn denn reinrassige Allophaten habe wir leider mehr als genug 🙂


  151. Sandra Bührle
    12 Monaten ago

    Woher bekomme ich Magnesiumchlorid?


  152. andreas michael
    12 Monaten ago

    Hallo Ihr Lieben,
    weiß nicht, ich konnte Zahra hervorragend verstehen, ich fand es großartig, allerdings bedarf es natürlich der Überprüfung in der Praxis! Wenn’s funktioniert, konkrete Hilfe, kostbarer Hinweis!
    herzlich,
    andreas


  153. Robert
    12 Monaten ago

    sehr interesant mit dem MagnesiumChlorid, hab‘ ich gestern bestellt ( aus Schwarzem Meer ). Ich hoffe, habe das richtige Produkt bestellt. Bin sehr gespannt auf die Wirkung.
    Experimentiere schon seit Jhren in puncto Körperreinigung und Entgiftung….
    Würde gerne in paar Monaten deutlichere Besserung berichten können, LG an alle


  154. Sonne
    12 Monaten ago

    Super Infos, kommen gerade richtig: Bei mir ist vor ein paar Monaten eine Reaktivierung von EBV festgestellt worden – vermutlich u.a. in Kombi mit Stress… Das Thema mit den Vitamin D-Rezeptoren und der verschlechterten Aufnahme habe ich leider auch… DANKE – ich werde von den Tipps einiges ausprobieren 🙂


  155. Elke
    12 Monaten ago

    Vielen Dank für diese vielen Informationen. Ich werde versuchen, sie in mein leben einzubauen.


  156. Ulla Striewe
    12 Monaten ago

    Ein sehr interessantes Interview , auch ich hatte Verständnisschwierigkeiten insofern wäre es schon ganz gut, wenn man es nachlesen könnte.


  157. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Gita
    die Maßnahmen, die ich empfehle, geben dem Körper, die Sachen was er braucht. Antivirale Produkte wirken auch gegen andere Erreger.
    Meine Recherche zeigt, dass die Viren das Immunsystem lahmlegen. Das ist eine Einladung für weitere Erreger, die sehr einfach einen durch die Viren abgeschwächten Körper angreifen können.
    LG
    Zahra


  158. Marietta Schirpf
    12 Monaten ago

    vielen Dank, das war sehr Aufschlußreich!


  159. Magdalena Stoica
    12 Monaten ago

    Ich fange an das Thema: Infektionen-tiefer zu verstehen.Uns,nur auf medikamentöse Behandlung zu verlassen ist ein Leben mit immer wiederkehrende Infektion bis zur totale physische und psychische Erschöpfung.


  160. Roswitha
    12 Monaten ago

    Danke für diese wunderbare Arbeit und für die Verbreitung! Hoffentlich erfahren das viele Ärzte und Heiler. Leider wird aus bestimmten Gründen Wissen um Heilung klein gehalten!
    Roswitha


  161. Christel Zeidler
    12 Monaten ago

    Vielen Dank für das interessante Interviews.Das Magnesium so wichtig ist ,war mir nicht bewusst.Auch das barfuß laufen ist ein sehr guter Tipp, der einfach umzusetzen ist.


  162. michael vissering
    12 Monaten ago

    so – das habt ihr prima gemacht ihr beide
    zahra ist eine kleine heldin, da unsere schulmedizin leider mal wieder eine lange zeit verschlafen hat und somit viele viele leute am leiden hält – schade das die universitäten ihre arbeit auch nicht tun
    über die gesamten gründe kann mann-frau ja streiten
    ich möchte mich dickstens bei euch beiden für die dichte informationsfülle in diesem kurzen interview bedanken und wünsche viel spaß und erfolg auf weiteren pfaden
    möget ihr glücklich und gesund leben


  163. Christine
    12 Monaten ago

    Herzlichen Dank.
    Kann mir jemand weiterhelfen. Wegen Amalganentfernung wollte ich eine Entgiftung machen und habe Chlorella (Spirulina) genommen, anfangs hab ich es gut vertragen, aber jetzt bekommme ich immer starkes Erbrechen und Durchfall, auch bei Einnahme von nur 1 Tablette. Hat jemand damit Erfahrung? Was könnten die Gründe sein.
    LG Christine


  164. Carola
    12 Monaten ago

    Vielen Dank für das sehr interessante Interview. Ich nehme viele neue Details mit.


  165. Siegrid
    12 Monaten ago

    Tolle Hinweise, toll geführtes Interview! Das Protokoll würde ich sofort anwenden.Danke euch für diese Möglichkeit ?


  166. Doro
    12 Monaten ago

    Sehr interessante Infos! Aber schlecht zu verstehen. Schade!


  167. Martina Türk
    12 Monaten ago

    Sehr interessantes, spannendes Interview. Vielen Dank dafür.


  168. Marion Süß
    12 Monaten ago

    Vielen Dank für das sehr informative Interview. Ich hoffe, dass ich von einigen Erkenntnissen, die für mich neu waren profitieren kann und auch andere Betroffene davon informieren kann. Dass z. B. Nüsse in diesem Fall eher schädlich sein sollen, habe ich bisher noch nie gehört. Als Vegetarierer und manchmal auch eher Veganer habe ich mich viel von Nüssen ernährt.
    Leider verstand man akustisch die Ärztin schlecht, so dass ich Kopfhörer zu Hilfe nahm. Da war es etwas deutlicher.
    Viele Grüße von Marion


  169. Silvana
    12 Monaten ago

    Ich bin wirklich froh und dankbar, dass diese sehr hilfreichen Informationen zu mir gefunden haben. Da ich seit Jahren mehrfach chronisch krank bin(zum Teil sog. Autoimmunerkrankungen)und keine echte Hilfe bekam, gehe ich schon länger meinen eigenen Weg ohne jegliche ärztliche Unterstützung, was natürlich auch eine teuere Angelegenheit ist. Ich habe mir Lysin besorgt und merke nach kurzer Zeit, dass es mir gut tut. Ich werde mich weiter mit Ihren Empfehlungen befassen und diese umsetzen, fehlt mir nur noch das Protokoll.
    Alles Liebe!
    Silvana


  170. Silvana
    12 Monaten ago

    Eins wollte ich noch loswerden. Magnesiumchlorid transdermal anzuwenden ist wirklich eine super Sache. Ich massiere abends den ganzen Körper damit ein und schlafe dadurch viel besser. Tabletten konnten dies nicht bewirken.
    Liebe Grüße!
    Silvana


  171. andreas
    12 Monaten ago

    es gibt keinen virus
    es gibt keinen wissenschaftlichen beweiß dafür
    googelt mal nach dem virologen dr. lanka


  172. Martina MIchels-Hetjens
    12 Monaten ago

    Ja, Frau Dr.Bergmann war schierig zu verstehen. Das Thema hochinteressant! Danke für die tollen Infos!!!!!


  173. Ruppert
    12 Monaten ago

    Vielen Dank, Zahra und Andreas für das sehr aufschlussreiche Interview.
    Ich wusste ja schon wie schädlich Zucker, Weißmehl und Weizen ist. Aber dass auch Nüsse und Cashew-Kerne ( die ich leider so gern esse) das Viren-Wachstum fördern können war mir neu.
    Ich habe mir aber angewöhnt Nüsse und Kerne etwa einen Tag lang vorher einzuweichen. Hilft das auch um diese Viren-nährende Aminosäure, die Zahra erwähnt hat herauszulösen?


  174. Claudia
    12 Monaten ago

    Lieber Andreas,
    ein ganz spannendes Interview und ganz spannender neue Zusammenhänge, von denen ich bisher noch nichts gehört habe ! Ich nehme seit einiger Zeit bei Spannungskopfschmerzen, Nackenverspannungen immer frühzeitig Magnesium und brauche seitdem (ca 4 Jahre) keine Kopfschmerzmittel mehr und es kommt nie (wie früher) zu Migräneartigen Zuständen bei denen ich erst einmal mehrere Stunden im Bett liegen musste. Interessant deshalb auch der Aspekt der Wichtigkeit von Magnesium für den Körper !
    Ich werde mich auf jeden Fall weiter damit beschäftigen und experimentieren.

    Bekomme ich das Magnesiumchlorid in der Apotheke ?

    Vielen Dank und viele Grüße,
    Claudia


  175. Karin Krieger
    12 Monaten ago

    Vielen Dank für das Interview. Die Tonqualität empfand ich zwar nicht als gut, aber auch nicht sooo schlecht.
    Mich bewegt die Frage, ob meine Diabetes I, bei deren Entstehung ja auch Viren im Gespräch sind, in gleicher Weise zur Heilung gebracht werden könnte, oder ob sozusagen jeder Virus seine eigenen Kontra-mittel braucht.
    Den Magnesium-Bedarf versuche ich mit Schüssler-Salz Nr, 7 zu decken und habe den Eindruck, daß es funktioniert. Woran könnte ich dies (einen ausreichend hohen Magnesium-Spiegel) objektiv erkennen?


  176. Brigitte Koch
    12 Monaten ago

    Nach dem interessanten Interview habe ich 2 Fragen:
    habe ich es richtig verstanden, dass bei Katarakt (Grauem Star) Augenbäder mit Magnesium
    gemacht werden können und wenn ja, wie sollte das Magnesium dosiert werden?
    Bei den Seminaren wird der Veranstaltungsort nach der Anmeldung bekannt gegeben.
    Ich wüsste aber gern vorher, ob ich mich auf eine längere Anreise einstellen muss. Oder finden die Seminare im Raum Frankfurt statt?


  177. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Brigitte
    Augenkatarakt betrachte ich als Ablagerungen in der Linse. Augenbäder mit Mg und auch Butter ghee tun gut. In wie weit die Ablagerungen sich zurückbilden, weiß ich nicht. Dosierung steht im Protokoll. Seminar findet im Raum Frankfurt statt.
    LG
    Zahra


  178. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Karin
    Die empfohlenen Supplements wirken allgemein gegen viele Erreger. Schüssler-Salz Nr, 7 ersetzt nicht MgCl2.
    Orale Einnahme kann nicht Hautanwendung ersetzen.
    Mg misst man im Vollblut.
    Fang mit der Therapie an und schau mal, ob positive Effekte da sind.
    LG
    Zahra


  179. Katrin
    12 Monaten ago

    Liebe Frau Bergmann,
    vielen Dank für den sehr interessanten Vortrag, da hat es sich gelohnt genauer hinzuhören bzw. Passagen zu wiederholen, wenn etwas unverständlich war. Beim Durchsehen der Kommentare haben Sie auch schon viele Fragen beantwortet, die nicht so gut zu verstehen waren, wie z.B. das Produkt der Rotalge.

    Bei mir hat sich noch eine Frage aufgetan bezgl. Vitamin D. Wenn die Vit.D-Rezeptoren vom Virus besetzt sind, wie kann ich trotzdem mein Vit. D erhöhen? Sie haben ja berichtet, dass Sie trotz erhöhter Aufnahme einen Vit.D Mangel hatten.

    Freue mich, wenn ich bei der Verlosung gezogen werde 😉

    Herzliche Grüße
    Katin


  180. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Ruppert
    Auch nach Einweichen der Nüsse merkte ich das Arginingehalt. Mindestens 1 Jahr gar keine Nüsse essen. Nüsse gehören sowieso nicht zu unserer hauptnahrung.
    LG
    Zahra


  181. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Katrin
    Wenn die Viren verschwinden, sollte theoretisch Vitamin D wieder hochgehen. Auch Vitamin D Rezeptoren kann man messen; sagte Dr Mutter beim Therapeutenseminar
    Viel Erfolg bei der Verlosung.
    Allgemein beim Kauf des Protokolls unterstützen Sie meine weiteren Projekte. (-:
    LG
    Zahra


  182. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Christine
    Liebe Christine,
    Chlorella mobilisiert die Gifte in kleinen Dosen. Wahrscheinlich hast du viel mobilisiert aber nicht ausgleitet. Deshalb warst du vergiftet.

    In höheren Dosen kann dann Chlorella die Gifte auch abbinden.

    Ich würde in so einem Fall zuerst mit Zeolith anfangen. So werden viele Gifte, die für sich frei im Körper zirkulieren, zuerst abgebunden.

    Der Körper wird viel weniger belastet.
    LG
    Zahra


  183. Jean-Claude
    12 Monaten ago

    Hallo Andreas
    Erstmals Danke für all deine Mühe. Ich war auch der Meinung ich aleine würde die Frau Zahra schlecht verstehen, dem ist anscheind nicht so, schade drum.
    Ich trinke jeden Tag meinen Smoothie mit Wildkräutern und Gerstengras, oder ich trinke frisch gepressten Gemüse Saft. Ich esse auch Nüsse. Bei Rohkost liege ich zirka 70%. Habe keine Schwierigkeiten un brauch kein Medikamente. Esse aber keine Milchprodukte und kein Fleisch und kein Zucker sowie Getreideprodukte egal welcher Art. Ich frage mich nur um welches Virus es sich da handelt?


  184. Andrea J.
    12 Monaten ago

    Eins sehr interessantes Video mit „Aha“ Effekt !!! Vielen Dank dafür und weiter so…alles Lieber


  185. Candida
    12 Monaten ago

    Aloha!* – Schade, mein Kommentar von gestern mit drei Bezugsquellen ist spurlos verschwunden … Gelöscht?


  186. Andreas Paffrath
    12 Monaten ago

    @Candida: Dein Beitrag ist jetzt öffentlich. Er war vom System fälschlicherweise als Spam erkannt worden…


  187. Uta
    12 Monaten ago

    Gott sei Dank ist mein als ´chronisch diagnostiziertes Rheuma verschwunden. Ich wurde jedoch wieder daran erinnert, wie wichtig Bewegung ist und denke, ich werde mich doch nicht vom Fitnesstudio abmelden. Mit dem Barfußlaufen ist das so eine Sache, weil die Menschen überall Flaschen und Scherben hinwerfen. wie ist es mit Barfußschuhen?


  188. Ariane
    12 Monaten ago

    Sensationell, viele tolle Anregungen und Erkenntnisse! Ich habe seit einem Jahr Sinusitis, was mir viel Kraft raubt, welche ich eigentlich für meine beiden Kleinkinder bräuchte. Der Hausarzt weiß nicht weiter und der HNO-Arzt hat ohne Untersuchung schon mal zur OP geraten. Nein danke, das möchte ich unbedingt umgehen. Werde alle genannten Möglichkeiten ausschöpfen. Das Eigentherapie-Protokoll wäre natürlich noch das Highlight zur Hilfe. Herzlichen Dank für das tolle Interview und die vielen Hinweise zur Bekämpfung chronischer Erkrankungen. Liebe Grüße


  189. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Uta
    liebe Uta,
    Die Füße gewöhnen sich langsam daran und erinnern sich wie sie vor Jahren frei waren. Dann merkst du, dass die Schuhe wie ein Käfig für deine Füße waren.
    Barfußschuhen haben auch unten einen Kunststoff. Er lässt nicht die Erde Energie durch.
    LG
    Zahra


  190. Esther
    12 Monaten ago

    Das sind klare Worte zum Thema Eigenverantwortung und weitere Themen wie z.B. der absurden Vorstellung, dass der Körper sich selber angreift (Autoimmunkrankheit), wie die Schulmedizin glauben macht. Für den Laien gut verständlich haben Sie, Frau Bergamann, eine geballte Ladung an medizinischem und gesundheitlichem Wissen in diesem Interview öffentlich gemacht. Ihnen Frau Bergamann und dir Andreas ganz herzlichen Dank dafür. Ich kaufe mir jetzt das Eigentherapie-Protokoll. Eine Frage an Frau Bergamann: Was ist OPT (oder OPC)?


  191. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Esther
    liebe Esther. Das ist OPC. Sorry, meine Stimme wurde nach dem langen Vorgespräch sehr heiser.


  192. Elke Rieder
    12 Monaten ago

    Ich stelle mir vor, dass das Protokoll besser zu verstehen ist.


  193. Birgit Schillerwein
    12 Monaten ago

    Tolle Erkenntnisse, dass solche Symptome nicht nur durch Candida, Borrelien u.a. ausgelöst werden können. Die Erkenntnisse zum Epstein-Barr-Virus und die Erklärungen zu Nüssen brachten mir neue Impulse.


  194. Michael_D
    12 Monaten ago

    Für mich war der Vortrag sehr anregend. – Danke Zahra!
    Ich habe seit 45 Jahren schwere chronische Erkrankungen.
    Meine Fragen:
    Sollte man Vit D2 oder D3 substituieren? Ich hatte mir vor kurzem Magnesiumchlorid-hexahydrat in der Apotheke gekauft. Ist das in Ordnung und identisch mit dem Mg-cl2 ?
    Kann man bei der oralen Gabe von Mg-Cl2 überdosieren? Ich nehme eine Messerspitze voll auf ein Glas Wasser. – Ich trinke immer Leitungswasser. Kannst Du einen Wasseraufbereiter empfehlern oder macht es Sinn das Leitungswasser durch einen Destillierer zu schicken?
    Wie gelingt der Nachweis einer EBV oder einer anderen Herpesvireninfektion. Geht das über den ELIZA den Western-blot oder einen LTT??
    Ich danke auch Dir Andreas dass Du diese Videos möglich machst und uns zur Verfügung stellst. Wir müssen einfach die Verantwortung für unsere Gesundheit selber in die Hand nehmen. An Dich Andreas: Du sprachst neulich von den 5 Hauptheilungshindernissen. Mir fehlte da der Mundraum, sprich tote Zähne, wurzelgefüllte Zähne, Nico’s, usw. Vielleicht kannst Du Dr. Wilhelm Schüler aus Speyer mal für ein Interview gewinnen. Ist für schwer chronisch Kranke und sicherlich nicht nur für diese ein Gewinn.


  195. Dieter
    12 Monaten ago

    Hallo Andreas! Vielen Dank an Dich und natürlich auch an Zarah Bergmann. Es wurde einem vieles klar!! Von diesem Virus und den Auswirkungen habe ich so in dieser Form noch nie gehört. Ich habe mich schon öfters gewundert, warum z.B. Vitamin D3 nicht die erhoffte Wirkung gezeigt hat. Nun ist mir es deutlich vor Augen geführt worden. Bitte, lieber Andreas, bring noch mehr von diesen hochinteressanten Videos und Dozenten. Liebe Grüße Dieter


  196. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Michael
    Lieber Michael,
    <<<Sollte man Vit D2 oder D3 substituieren?
    Ja. Es steht alles im Protokoll.

    <<Kann man bei der oralen Gabe von Mg-Cl2 überdosieren?

    Überschüssiger Mg wird wie Vitamin C ausgeschieden.NAch Sauerstoff und Wasser braucht der Körper Mg, dann Essen.

    <<Kannst Du einen Wasseraufbereiter empfehlern oder macht es Sinn das <<<Leitungswasser durch einen Destillierer zu schicken?

    Es steht alles im Protokoll. Keine Wasseraufbereiter. Trinkwasser destillieren. Säfte trinken. Eine mineralarme Quelle finden.

    <Wie gelingt der Nachweis einer EBV oder einer anderen <Herpesvireninfektion. Geht das über den ELIZA den Western-blot oder einen <LTT??

    Was passiert mit den anderen Viren? Welche Viren wollen wir nachweisen?
    Antivirale Therapie ist eine höhere Stufe von Entgiftung.
    LG
    Zahra


  197. Theresia Fenusz
    12 Monaten ago

    war für mich sehr interessant, vor allem kannte ich Magnesiumchlorid im Wasser aufgelöst nur für Muskelkrämpfe, konnte für mich sehr viel heraushören, schade ist nur dass man Zara Bergmann etwas schlecht verstanden hat.


  198. Annette Friedauer
    12 Monaten ago

    Ich bin unglaublich begeistert von diesem Interview. Ich erkenne mich sehr darin und werde sehr bald mit einer Lebensveränderung beginnen.
    Vielen Dank für Alles. Ja ich gebe nicht auf.


  199. Katja
    12 Monaten ago

    Herzlichen Dank für die wertvollen Informationen, ich bin seit 12 Jahren chronisch krank, u.a. mit ebv bis zum völligen Zusammenbruch Ende letzten Jahres. Dank Biomedizin bin ich wieder einigermaßen hergestellt, Therapie ganz ähnlich wie von Frau Bergmann geschildert. Es bestärkt mich darin, dass dieser Weg, weg von der klass. Schulmedizin, der Richtige ist!


  200. Gudrun
    12 Monaten ago

    Lieber Andreas, die Interviews mit Zahra Bergmannsind sind super.Sie sind sehr informativ und lehrreich. Danke, dass du soetwas auf die Beine gestellt hast. Leider habe ich aber auch nicht alles verstanden ( akkustisch) von Zahra B. Könntest du vielleicht die Transkripte von den Interviews auf deine Seite setzten, wenn das möglich ist?. Da könnte man nocheinmal alles nachlesen. Das wäre super!
    Herzliche Grüße
    Gudrun


  201. Eva
    12 Monaten ago

    Großartig und überzeugend!
    Dass sie die Schulmedizin und klinische Verfahren kennt und das Natürliche vorzieht, spricht mich sehr an und wirkt auf mich vertrauenswürdig. Sehr inspirierend!
    Danke!


  202. Christa Gringinger
    12 Monaten ago

    Danke für dieses Interview , ist sehr hilfreich auf meiner Odyssee zur Gesundheit.


  203. Carola klasing
    12 Monaten ago

    Super, vielen Dank für das Interview und deine jahrelange Forschung liebe Zarah.


  204. Thomas
    12 Monaten ago

    Vielen Dank, für die vielen sehr sehr hilfreichen Informationen. Das Interview hat mir sehr weitergeholfen.


  205. Antonia Wild
    12 Monaten ago

    Schön, dass altes Wissen wieder ausgegraben wurde… herzlichen Dank!


  206. Niko
    12 Monaten ago

    Es ist sehr interessant, aber leider sehr schlecht zu verstehen.


  207. Andrea
    12 Monaten ago

    Vielen Dank für die interessanten Interviews. Den gedanklichen Aspekt – negative Gedanken, fand ich super interessant aber auch die artgerechte Ernährung. Ich werde schauen, wie ich mein Leben diesbezüglich umstrukturieren kann.
    Über das E-Book würde ich mich sehr freuen.
    PS: Ich bin gut mit der Tonqualität zurechtgekommen, auch wenn sie nicht optimal war.


  208. Mette
    12 Monaten ago

    Tolles Interview! Sehr hilfreich!
    Vielen Dank ??


  209. Marion Friedrichs
    12 Monaten ago

    Vielen Dank für die vielen Informationen im Interview.
    Vielen Dank für die Möglichkeit solch ein Wissen erhalten zu können.
    Dies ist ein guter Grund sich mit dem Thema weiter zu beschäftigen und dieses Wissen anzuwenden.
    Ich freue mich an der Verlosung des Eigentherapie Protokoll teilzunehmen.
    Liebe Grüße
    Marion


  210. Ariane
    12 Monaten ago

    Liebe Zarah, als immer wieder jahrelang von Sinusitis geplagte und Rückenschmerzen fast seit ich denken kann, sind deine Informationen Gold wert. Ich mache häufiger Mandelmilch mit etwa 12 Stunden eingeweichten Mandeln. Diese wirken vermutlich ähnlich wir Nüsse als Virennahrung? Ist das so?
    Vielen Dank
    Einen schönen ersten Advent


  211. Silvia
    12 Monaten ago

    Danke, lieber Andreas, dass du so viele gute Informationen kostenlos zur Verfügung stellst!


  212. Christina
    12 Monaten ago

    VIELEN DANK GRÜN & GESUND und ZAHRA BERGMANN! Ich leide seit langem an EBV, der inzwischen ernstlich aufs Herz geschlagen ist. Sehr viele gute Infos, die Zeit scheint reif für dieses Wissen als ‚Antidot‘ für das, was uns durch Mobilfunkbestrahlung, Aluminiumnanopartikel und radioaktives Material aus Chemtrails usw. angetan wird. Alles, was uns schwächt und die Viren zuschlagen lässt. Der einzige Weg raus ist ein gutes Immunsystem durch Ernährung & Nahrungsergänzungsmittel und Psychohygiene. Siehe auch Medical Medium und Hyppocrates Health Institute!


  213. Lilli
    12 Monaten ago

    Lieber Andreas, liebe Zahra,

    vielen Dank für das informative Video. Ich habe schon seit Jahren Herzrhythmusstörungen
    und die Ärzte haben dafür keine Erklärung, mein Hausarzt sagte nur, daß das viele junge Menschen heutzutage haben. Habe meine Ernährung auch schon weitgehend Richtung Rohkost umgestellt, doch dass Magnesiummangel dafür verantwortlich sein könnte, darauf wäre ich nicht gekommen. Nochmals DANKE, werde meinen Alltag wieder umstrukturieren und die wertvollen Tips miteinbeziehen.
    PS: Habe heute mehr gelernt als bei allen Fortbildungen der vergangenen Jahre zusammen (bin Krankenschwester!)

    LG Lilli


  214. Anja Sch.
    12 Monaten ago

    Ich bin sehr froh auf dieser Seite gelandet zu sein und habe alle Informationen aufgesaugt. Mein Leidensweg geht nun ins 6. Jahr und ich habe schon sehr sehr viel mit mir experimentiert und ausprobiert, aber einen dauerhaften Erfolg bis jetzt noch nicht erreichen können. Man ist leider auf sich allein gestellt, denn die Ärzte sind grundsätzlich mit sowas überfordert oder interessiert es nicht. Ich erhoffe mir eine wesentliche Besserung und gebe die Hoffnung nicht auf.


  215. Marina Snesar
    12 Monaten ago

    sehr lehrreich,
    vielles was ich schon mal gehört habe zusammengefasst,
    das Einreiben mit Magnesium werde ich bei meinen Kindern ausprobieren. Denn mein 8 Jähriger Sohn nässelt nachts und hat manchmal Wadenkrämfe und meine Tochter Neuroemitis.


  216. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Ariane
    Liebe Ariane,
    Mandelmilch futtert die Viren genauso wie die Mandeln selbst, auch wenn du sie eingeweicht hast. Samen und alle Nüsse führen zu einem Virenwachstum.
    LG
    Zahra


  217. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @ Lilli
    Liebe Lilli, es freut mich, dass du viel gelernt hast.
    Nicht nur Mg-Mangel, sondern auch Mineralienmangel führt zur Herzrhythmusstörungen. Die Details stehen alle im Protokoll. EBV kann auch eine Rolle bei Herzrhythmusstörungen spielen.
    Viel Erfolg bei der Therapie.
    LG
    Zahra


  218. Renate
    12 Monaten ago

    Vielen Dank für das spannende Interview! Was halten Sie von kolloidalem Silber?


  219. Maria
    12 Monaten ago

    Lieber Andreas, vielen Dank für Deine tolle Arbeit. Da sind wirklich einige ganz bedeutsame Erklärungen rüber gekommen. Habe – noch bevor ich Zahra hörte – wieder mal einen Selbstversuch bei mir gestartet (mache das aufgrund meiner MS öfter ?); und zwar stelle ich mir selbst die Magnesium-Sole her und nehme sie sowohl oral, als auch transdermal. D.h. dies ist schon mal eine guter Weg, und nachdem ich die Infos im Interview hörte, mach ich auf alle Fälle weiter.
    Nochmals danke und LG
    Maria


  220. Renate Kaiser
    12 Monaten ago

    Danke, für das Interview!
    Ich freu mich, daß es gelingt, aktuelle Erfahrungen mit zu teilen und dabei altes Wissen zu erhalten!


  221. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Renate
    Liebe Renate,
    noch nicht probiert. Er steht aber auf meiner Probierliste. Meine Recherche zeigt, dass er gegen Viren auch wirkt.
    LG
    Zahra


  222. Irene Moser
    12 Monaten ago

    Danke für diese vielen interessanten Informationen! Es war hilfreich von dir, lieber
    Andreas, Textpassagen teilweise zu wiederholen, das hat mir geholfen, besser zu verstehen – denn das war wirklich mühsam! Aber es geht ja um das Wissen, wie wir unserem Körper Gutes tun können, und es war einiges dabei, was mir noch nicht bekannt war. Herzlichen Dank euch beiden!


  223. Irene Moser
    12 Monaten ago

    Ich nehme Silberkolloid schon seit einigen Jahren immer kurmäßig zu mir und schätze es sehr. Es gibt auch Literatur dazu, und man kann es auch selber herstellen.


  224. Christa Knobloch
    12 Monaten ago

    es war so spannend zu zu hören und ich habe sehr viel neues erfahren.


  225. Marion Wolf
    12 Monaten ago

    Das ist ein interessanter Ansatz in Verbindung mit chronischen Krankheiten. Möchte mir unbedingt noch mehr Hintergrundwissen aneignen, weil ich auch mit Allergien und Sinusitis zu kämpfen habe…


  226. Susanne
    12 Monaten ago

    Danke für das tolle, informative Interview. Jetzt ist mir einmal mehr bewusst geworden wie wichtig es ist auch mal „über den Zaun zu schauen“. Schade, dass so etwas nicht auf dem Lehrplan unserer Medizinstudenten steht und man sich mühsam info im Internet suchen muss und vielleicht sogar auf Unverständnis und Ablehnung bei seinem Arzt trifft, wenn man solche Therapieansätze ins Gespräch bringt.


  227. Anna Werner
    12 Monaten ago

    Jede sogenannte Krankheit hat ihren Sinn.
    Wie ein Stein, der ins Wasser fällt und weite Kreise zieht…so zieht die errungene Erkenntnis aus der Krankheit in die Welt, um anderen zur Verfügung zu stehen.
    Vielen Dank, dass dieser Kreis mich erreichen durfte!
    Allen einen erhellenden Advent!


  228. Jana
    12 Monaten ago

    Liebe Zahra, lieber Andreas,
    vielen vielen Dank für das augenöffnende Interview. Viele der Details waren mir zwar bekannt, aber erst durch Euch habe ich den zusammenhang verstanden. Kämpfe seit Jahren mit EBV und jetzt ist für mich ein Licht am Ende des Tunnels sichtbar. Würde mich sehr über das Protokoll freuen.
    Eine Frage habe ich dennoch: Habe zusätzlich massiv mit candida albicans zu tun. Würde das befolgen des Protokolls gleichzeitig EBV und candida reduzieren, oder ist es kontraproduktiv.
    Danke und euch einen schönen 1.Advent!
    Herzliche Grüße
    Jana


  229. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Jana
    Liebe Jana,
    es freut mich aber, dass du ein Licht am Ende des Tunnels siehst.

    Candida bleibt als unser Freund. Der Körper züchtet Candida und bittet ihn um Hilfe.

    Candida kann viele Gifte wie z.B Schwermetalle dem EBV wegnehmen, damit EBV sich nicht weiter vermehrt. Das ist ein Grund, dass Candida therapieresistent ist.

    Sobald die Viren vernichtet sind, geht es Candida selbst weg.
    Konzentriere dich bitte auf die virale Bekämpfung und nicht auf Candidabeseitigung.
    LG
    Zahra


  230. Regina Maria Cornelißen
    12 Monaten ago

    Liebe Zahra und lieber Andreas, ein wirklich tolles Interview! Habe für mich viel neues erfahren. Danke.Insbesondere den Zusammenhang zwischen Magnesium und Kalzium fand ich hilfreich. Hoffe es wird noch mehr solcher Interview geben!
    Alles Liebe an Euch zwei.
    Regina Maria Cornelißen


  231. Rau Martina
    12 Monaten ago

    Herzlichen Dank für das tolle INTERVIEW von Dr Bergmann. Ich habe mich in vielen Dingen wiedergefunden. Dass Magnesium so eine wichtige Rolle im Körper des Menschen spielt, war mir bis dato nicht bewusst. Magnesiumfußbäder, grüne Smoothies und Granatäpfel stehen jetzt an erster Stelle zur weiteren Gesundung. Nochmals vielen Dank für all die wertvollen Tipps. Gruß Martina


  232. Susanne
    12 Monaten ago

    Danke, Andreas, das waren sehr spannende Informationen. Jetzt weiß ich, was ich tun muss, damit sich meine Störungen verabschieden können.


  233. Andrea
    12 Monaten ago

    Ganz vielen Dank für die vielen neuen Informationen! Ich benutze bereits Magnesiumöl und bin gespannt auf einen Tipp für ein Öl zur oralen Einnahme.


  234. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Andrea
    liebe Andrea, ich gehe davon aus, dass es als Lebensmittel dir verkauft wurde, In dem Fall kannst du ihn verdünnen und trinken.
    LG
    Zahra


  235. Gabriele
    12 Monaten ago

    Hallo, Ihr Lieben!
    Vielen Dank für das sehr interessante und informative Interview. Man lernt wirklich nie aus – die Information über Nüsse als Virennahrung war für mich neu und sehr hilfreich. Magnesium transdermal hab ich in Verwendung, hat relativ schnell gegen Schlaf- und Wechselprobleme und auch Muskelverspannungen geholfen.


  236. birgit
    12 Monaten ago

    Diese Frau hat recht. Bin froh das ich es gehört habe. Danke


  237. Katja Maier
    12 Monaten ago

    Hallo Andreas, super interessant! Ich konnte leider nicht den Namen der Rotalgen verstehen- ein wort mit Gi…im 1. Video. Wäre klasse dies zu wissen – kannst du es bitte nennen? Herzliche Grüße, Katja


  238. Claudia Gillmann
    12 Monaten ago

    Vielen Dank für das informative Interview!
    Habe selber ausgezeichnete schnelle Ergebnisse mit Lysin bei Lippenherpes erlebt, wusste aber nicht, dass es generell bei Viren hilft.
    Auch bei Umstellung der Ernährung von Vollwertkost mit viel Vollkornbrot auf glutenfreie Vollwertprodukte habe ich anfangs sehr viele Nüsse verzehrt, da ich hungrig war.
    Seitdem ich mehr Rohkost in Form von Smoothies und Salaten mit selbstgesammelten Wildkräutern esse, bin ich viel gesättigter und brauche auch keine synthetischen Mineralien und Vitaminpillen mehr und die Gelenkbeschwerden verschwinden immer mehr.
    Zusätzlich habe ich meinen Eppstein- Barr- Virus mit energetischen Methoden gestoppt und es geht mir zunehmend besser.
    Als Heilpraktikerin und Heilerin habe ich seit einiger Zeit den Eppstein-Barr-Virus u. andere Erreger mit in der kinesiologischen Testung im Visier und muss feststellen, dass er getarnt häufig bei Patienten vorkommt. Allerdings kann durch Ernährungsumstellung, Wildkräuter und geistiger Demaskierung und Ausleitung viel erreicht werden.
    Für jedes Problem gibt es eine Lösung!

    Nochmals vielen Dank für die neuen Denkanstöße, die ich nun gerne in meine Behandlung integriere.

    Lieben Gruß, Claudia Gillmann, Mönchengladbach


  239. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Katja
    Gigartina. Es steht auch oben in den Kommentaren.
    LG
    Zahra


  240. Ralf
    12 Monaten ago

    Ganz lieben Dank für diese so wertvollen Informationen und eure grossartige Arbeit. Ohne euch wäre dieses Wissen in den normalen Medien nicht an die Menschheit getragen worden.


  241. Ursula Brudny
    12 Monaten ago

    Sehr guter Beitrag, leider manchmal schlecht zu verstehen.
    Ich hoffe, das hilft auch bei Rheuma


  242. Gudrun Diekerhof
    12 Monaten ago

    Vielen Dank für die Weitergabe deines Unfangreichen Wissens. Ich bin bereits dabei abends meine Füße und Beine mit Magnesiumgel einzureiben. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich es nicht zu sehr einreiben darf, sonst brennt es ganz ordentlich. Liebe Grüße Gudrun


  243. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Gudrun
    Liebe Gudrun,
    Trotzdem immer wieder den Körper damit massieren. Brennen tut es nur am Anfang, dann nicht mehr so intensiv. Beste Anwendungsmethode ist den Körper mit Mg einmassieren.
    LG
    Zahra


  244. Manfred
    12 Monaten ago

    Das beste Interview taugt nichts wenn die Akustik nicht stimmt.
    Die Person ist so schlecht zu verstehen, dass man gezwungen ist abzuschalten.


  245. Lach Marika
    12 Monaten ago

    Die Frage, die sich mir stellt: Wie kombiniert man die einzelnen NEM? Was darf man zusammen einnehmen? In welcher Reihenfolge? Wie sind die Wechselwirkungen zu Medikamenten, z.B. Insulin ? Für wie lange nimmt man die verschiedenen NEM ein?


  246. Angela Rohr
    12 Monaten ago

    Supergut danke
    Hält Zahra Bergmann auch Seminare ab
    Alles Liebe Dir Andreas
    Angela


  247. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Angela
    Liebe Angela,
    die Seminarinfo befindet sich unter http://www.wegwarte.eu.
    LG
    Zahra


  248. Zahra Bergmann
    12 Monaten ago

    @Lach
    Liebe Lach,
    einige Fragen kann ich bei Webinar beantworten.
    LG
    Zahra


  249. sandra lopez
    11 Monaten ago

    Ich bin hier, um mein Zeugnis über Dr. Silver zu geben, der mir geholfen hat, meinen HERPES (HSV) zu heilen, ich möchte die Öffentlichkeit darüber informieren, wie ich aus (HERPES SIMPLEX VIRUS) von Dr. Silver geheilt wurde Gab mir eine Liste von Drogen wie Famvir, Zovirax und Valtrex, die sehr teuer ist, um die Symptome zu behandeln und nie geheilt mich. Vor drei Monaten ein Freund vorgeschlagen, dass ich Kräutermedizin versuchen; Von einem sehr starken Kräuterarzt namens Dr. Silber. Ich schaute seinen Blog auf dem Internetaufstellungsort auf und tatsächlich hatte er enormen Erfolg mit seinem Produkt. Es gab viele Personen, die ihre Aussage darüber, wie er sie geheilt. Wenn ich kontaktiert ihm gab er mir Hoffnung und senden Sie eine Kräutermedizin zu mir, dass ich nahm und es ernst für mich gearbeitet, mein HERPES Ergebnis kam nur negativ. Mein Arzt war schockiert, wie ich geheilt wurde. Ich bin so glücklich, wie ich dieses Zeugnis teile. Mein Rat an Sie alle, die denken, dass ihre keine Heilung für Herpes, die nicht wahr ist nur kontaktieren Sie ihn und erhalten Sie Heilung von Dr Silver Herbal Center. Er kann alle Arten von STD heilen, die Sie haben können. Denken Sie daran, Ihre Gesundheit ist wertvolle E-Mail er mit seiner E-Mail als; (drsilverhealingtemple@gmail.com) oder rufen Sie ihn unter +2349037375170 an. Kann er auch helfen, die folgenden Probleme

    HEPATITIS,
    KREBS,
    HIV / AIDS
    Nicht in der Lage, schwanger zu werden


  250. seo
    8 Monaten ago

    Hello Web Admin, I noticed that your On-Page SEO is is missing a few factors, for one you do not use all three H tags in your post, also I notice that you are not using bold or italics properly in your SEO optimization. On-Page SEO means more now than ever since the new Google update: Panda. No longer are backlinks and simply pinging or sending out a RSS feed the key to getting Google PageRank or Alexa Rankings, You now NEED On-Page SEO. So what is good On-Page SEO?First your keyword must appear in the title.Then it must appear in the URL.You have to optimize your keyword and make sure that it has a nice keyword density of 3-5% in your article with relevant LSI (Latent Semantic Indexing). Then you should spread all H1,H2,H3 tags in your article.Your Keyword should appear in your first paragraph and in the last sentence of the page. You should have relevant usage of Bold and italics of your keyword.There should be one internal link to a page on your blog and you should have one image with an alt tag that has your keyword….wait there’s even more Now what if i told you there was a simple WordPress plugin that does all the On-Page SEO, and automatically for you? That’s right AUTOMATICALLY, just watch this 4minute video for more information at. Seo Plugin

  251. A list of some gold- and silversmiths from this period who are
    talked about within the literature, but on whom little information is as yet available, is offered
    below the table. It’s not yet clear whether or not they made use of maker’s marks.


  252. Latoya
    8 Monaten ago

    The 32-year-old’s new necklace is a present from her sister Pippa, which
    sells for £89 from a web-based boutique.


  253. Kristen
    8 Monaten ago

    Secondly, the value of gold seems to be rising all the time so the demand from consumers
    is high which in fact means the sellers, ie the general public, will get a much higher value
    than normal for his or her gold.


  254. Cameron
    8 Monaten ago

    It needs to be mentioned that a lot of the complaints about receiving low
    payments have happened in the United States but in case you are planning on promoting your scrap gold and previous jewellery in the UK
    than there are some sensible safeguards you may put in place.


  255. Lea Weber
    8 Monaten ago

    Wo kann man denn das Protokoll kaufen?
    Der Link dazu funktioniert nicht 🙁

    LG
    Lea


  256. Tanja
    6 Monaten ago

    Hm,mein EBV wurde ab 2005 in der Praxis von Mueller-Burzler geheilt.Seitdem gehören Nüsse zu meinem täglichen Frühstück.


  257. Dieta
    3 Monaten ago

    Danke für dieses tolle Interview. ????????
    Obwohl ich mich seit 41/2 Jahren pflanzlich vollwertig (vegan) ernähre, mich seitdem mit Ernährung und deren Folgen befasse, ist es super, immer noch dazuzulernen.
    Seit diesem Jahr ist meine Ernährung ca. 80 % rohköstlich, absolut großartig. ????


  258. Eberhard Henninger
    3 Monaten ago

    Halo,
    vielen Dank für die zahlreichen Informationen, die dieses Video zu vermitteln vermag. Ich habe alle 3 Teile auf einen Rutsch angeschaut und mir viele Notizen gemacht und hoffe, es gesundheitlich nutzen zu können. Ganz herzlichen Dank allen beteiligten, vor allem an Zahra Bergmann.