.st0{fill:#FFFFFF;}

Warum Du grüne Smoothies immer selbst machen solltest – Interview mit Ralf Brosius 

 18 September 2017

Andreas Paffrath

Mit Ralf Brosius habe ich heute einen Gesprächspartner, der schon sehr lange dabei ist und immer noch viele neue, wertvolle Informationen mitbringt. 2006 bekam er die Diagnose Lungenkrebs, eine schulmedizinische Therapie lehnte Ralf Brosius ab. Stattdessen trinkt er seitdem täglich Grüne Smoothies. Heute ist er gesund, vital und ein bekanntes Gesicht in der Rohkost-Szene. 2009 war es Ralf Brosius, der als Erster im Deutschen Fernsehen einen Grünen Smoothie zubereitete. Mich interessiert, was er von industriell gefertigten Smoothie-Mixturen hält...

Das alles lernst Du im Interview mit Ralf Brosius:

  • Warum sind grüne Smoothies nicht zwingend gesund?
  • Warum solltest Du grüne Smoothies unbedingt selber machen?
  • Warum ist eine chlorophyllreiche Ernährung die Basis für (D)ein vitales Leben?
  • Welche Zutaten und Wildkräuter eignen sich für einen grünen Smoothie?
  • Welchen Mixer kann der Profi für die Zubereitung eines grünen Smoothies empfehlen?

Die Shownotes zum Video

Wie nimmt Ralf Brosius die aktuellen Entwicklungen wahr?

Dass Grüne Smoothies in den letzten Jahren einen wahren Eroberungszug um die Welt angetreten haben, lässt sich an vielen Indikatoren ablesen: Die Theke im Buchladen, die stetig wachsende Fan-Gemeinde und nicht zuletzt die Regale im Supermarkt, ob BIO oder nicht... „in kleinen Schritten, sehr subtil (natürlich auch über die Medien und das Marketing) in manipulierter Form“ - nutzt die Industrie die Mechanismen unserer modernen Gesellschaft, um uns Gesundheit zu suggerieren, indem sie uns gefärbte Fläschchen mit scheinbar vitalem Inhalt präsentiert, die Palette reicht von Tiefkühl-Smoothies bis zu pasteurisierten (auf 150°C erhitzte) „Powerdrinks“.

„…genau diese Bequemlichkeit war schon immer unsere Schwachstelle. Als die Industrie begonnen hat, sich um unsere Ernährung zu kümmern, damit wir mehr Zeit haben, um arbeiten zu gehen…“

Doch was dürfen wir als Verbraucher von diesen Angeboten erwarten? Ein kurzer Blick auf die Nährstoffliste am Etikett genügt: Es finden sich keine Vitalstoffe im Fertig-Smoothie, was vor allem darauf zurückzuführen ist, dass diese „aus lebensmittel-hygienischen Gründen“ ultrahoch erhitzt und damit die gesundheitsfördernden, wesentlichen Bestandteile der Pflanzen abgetötet werden. Dabei kommt es doch, so Brosius, eben auf das Chlorophyll und die vielen weiteren, wertvollen Pflanzen-Nährstoffe an, wenn wir einen gesunden Smoothie trinken. Diese werden nur im rohen Zustand auch wirksam. Ralf Brosius hält an dieser Stelle einen Korb mit möglichen, saisonalen und regionalen Zutaten in die Kamera, so dass mir das Wasser im Mund zusammenläuft

So eignen sich beispielsweise Blattgemüse wie Mangold, Spinat, Grünkohl oder Rucola u.v.m. und bilden in der Kombination mit Obst eine Variantenvielfalt, die ihresgleichen sucht. So weist Ralf darauf hin, dass Du mit einem selbst gemachten Smoothie nicht nur die Menge und Konsistenz Deines Gesundheits-Getränks selbst bestimmst, sondern dass Du auch die Kontrolle über dessen Inhalte und Deine eigenen, bevorzugten Geschmacks-Kombinationen zurückgewinnst!

Was kostet denn so ein Grüner Smoothie im Vergleich zum Supermarkt-Fläschchen?

Wenn wir auf die Kosten kommen wollen, scheut so mancher die Ausgabe für einen hochwertigen Mixer. Ralf und ich sind uns einig, dass für den Einstieg zunächst keine große Investition nötig ist. Um festzustellen, ob Du der Typ Mensch bist, der sich morgens rituell seinen Smoothie mixt anstatt sich Brötchen und Kaffee zu servieren, lässt sich auf jeden Fall mit einem kleinen, günstigen Mixer beginnen. Der Einsteiger arbeitet dann vor allem mit weniger und weicheren Zutaten, die vorher ausreichend klein geschnitten werden. Doch langfristig werden die Ansprüche an die Qualität steigen - dann lohnt sich die Investition aus vielerlei Gründen. Zum einen pürieren und spalten nur Hochleistungsmixer das Gemüse bis auf die Zellulose auf und setzen somit die meisten der wertvollen Phyto-Nährstoffe frei. Zum anderen können die Zellen im Körper die so verarbeiteten Inhaltsstoffe schnell und effektiv nutzen, die Energie verwerten und direkt ins Blut aufnehmen. Das sieht man nicht nur, das schmeckt und spürt man auch. Außerdem würde dieselbe Menge eines qualitativ vergleichbaren Smoothies im Bio-Laden und frisch etwa 10 EUR kosten; eine Überlegung also, die sich auf Dauer schnell rechnet!

Ralfs besondere Sympathie gilt den Gänseblümchen, und er erzählt er die Geschichte seines Heilungsweges. In diesem Kontext stellt er seinen selbst entwickelten Mixer vor, den Revoblend, und Du erfährst, was das alles mit Gänseblümchen zu tun hat. Der Umstieg auf den neuen Mixer brachte auch immer weniger Obst und Süßanteil in seine Smoothies, und er schildert die Auswirkungen auf seine Sehstärke, Lebensenergie und sein mentales Wachstum in dieser Zeit. Besonders aber die Wildkräuter sind es, welche den entscheidenden Gesundheitsvorteil bringen, denn sie sind an Inhaltsstoffen unübertroffen und wachsen zudem kostenlos auf nahezu jeder Wiese. Für diejenigen, die mit dem Thema Grüne Smoothies noch weniger gut vertraut sind, empfehlen sich zunächst Petersilie und andere bekannte Küchenkräuter. Wenn ich nun aber weitergehen will?...

Was empfiehlt Ralf Brosius einem Einsteiger auf dem Weg zu Wildkräuter-Smoothies?

Es gibt inzwischen unzählige Bücher, in denen Du Dich mit der Qualität, den Merkmalen und vielen Sammeltipps vertraut machen kannst. Wer lieber praktisch lernt, besucht einen Wildkräuterkurs oder nimmt an einer Kräuterwanderung teil. Ralf Brosius hat ebenfalls bereits ein eigenes Buch zum Thema geschrieben und beschreibt im Interview auszugsweise die „High 5“ der wichtigsten und einfachsten Wildkräuter, die es nahezu immer und überall zu finden gibt, während Du andere Kräuter nur zu bestimmten Jahreszeiten sammeln kannst. Ralf gibt Tipps, wie wichtig, besonders zu Anfang, die Dosierung ist, sowohl wegen des Geschmacks als auch im Hinblick auf den individuellen Entgiftungsfaktor jedes Einzelnen. Besonders in diesem Bereich lässt sich viel probieren, experimentieren und neu entdecken. Was ich mich aber jetzt noch frage:

Was kann Ralf uns für Insider- Tipps zu Rezepten und Zutaten mitgeben?

Du solltest seiner Phantasie zunächst freien Lauf lassen, mit Konsistenzen und Geschmacks-Nuancen spielen – trial and error heisst das Motto. Zusammen mit dem Lieblingsobst, das möglichst saisonal und regional sein sollte und möglichst aus alten Sorten bestehen sollte, da die überzüchteten Hybriden überwiegend auf Fruchtzucker-Gehalt produziert werden und ernährungstechnisch weniger Sinn ergeben. Anfangs darf der Fruchtzucker natürlich noch individuell eingestellt sein, sollte aber – um gesundheitsfördernde Fortschritte zu machen – schrittweise reduziert werden. Und Du wirst sehen: mit dem Genuss von Wildkräuter-Smoothies geht nicht nur ein Entgiftungsprozess, sondern auch der Wandel des eigenen Geschmackssinnes einher. Das Getränk wird auf Dauer sättigender sein, und andere Vorlieben werden sich ganz von allein verändern.

Ralf Brosius hat mit Entgiftung, Ernährungsumstellung und viel Chlorophyll sein Leben zurückerobert. Im Video teilt er sein Wissen und seine Leidenschaft für ein Thema, dessen Wert weltweit wächst. Denn echte Zellnahrung durch selbst gemachte, Grüne Smoothies schenkt uns Energie, Geschmack und ein völlig neues Körpergefühl!

Danke für dieses wertvolle Interview, Ralf!


 

Ebenfalls im Interview erwähnt:
Das erste Interview von mir mit Ralf Brosius

Mixer:

https://www.revoblend.com/produkt/revoblend-rb-500-rot/

Weitere Informationen über Ralf Brosius findest Du auf:

www.ralf-brosius.de/

Ein herzliches Dankeschön an Ralf Brosius für das interessante Interview!


Experte

Ralf Brosius


Diese Themen könnten Dir auch gefallen:

Was ist eigentlich Ayurveda?

Was ist eigentlich Ayurveda?
  1. Da mich dieses Thema sehr interessiert und ich mir vorgenommen habe nächstes Jahr ab Frühling eine Kräuterwanderung zu machen, würde mich dieses Buch schon sehr interessieren. Sehe das genauso, das frische Kräuter ein vielfach besser sind, als fertige Smoothies oder Kräuter aus dem Supermarkt

  2. Ich bin ein riesengroßer Fan von Ralf Brosius und von Wildkräuter. Deshalb würde ich mich über ein Buch von ihm so sehr freuen. Für mich sind Wildkräuter Das Lebenselexir überhaupt.

  3. Danke für das Interview. Es ermutigt mich es mal wieder mit den Grünen Smoothies zu probieren.
    Selbst habe ich bisher nur Brennessel, Löwenzahn und Vogelmiere ausprobiert, weil ich mir unsicher bin anhand von Bildern andere Wildkräuter zu sammeln.

  4. Sie geben mir Kraft und Energie und mein Körper fühlt sich gut an. Auch meine Psyche profitiert von Chlorophyll. Smoothies verlangt mein Körper regelrecht. Danke, dass ihr euch dafür einsetzt um aufzuklären.

  5. Hallo 🙂

    Vielen Dank für das Interview.
    Ich mag gerne grüne Smoothies und liebe Wildkräuter, aber bislang kenne ich leider noch nicht so viele. Bzw. bin mir oft unsicher, welche genießbar sind und gesund.
    Fertige Smoothies aus dem Supermarkt kaufe ich nicht.
    Gerne hätte ich das Buch von Ralf Brosius. Es würde mir sehr weiterhelfen.

    Liebe Grüße

  6. Ich hatte Candida albican und durch Recherche kam ich auf grüne Ernährung und grüne Smoothies auch Säfte, Rohkost. Ich bin seither auf der Jagd nach dem Wissen über Gesundheit und Ernährung. Jetzt bin ich hier und freue mich, falls ich ausgelost werde das Wildkräuterbuch zu gewinnen.

  7. Sehr interessant,
    hatte mich auch schon gefragt, wie gesund die gekauften Smoothies eigentlich sind.
    Nun habe ich die Antwort bekommen 🙂
    Vielen Dank für das informative Interview !

  8. Vielen Dank für dieses sehr tolle, sehr sympathische Video. Es kommt für mich genau zur richtigen Zeit. Ich selbst ernähre mich vorwiegend vegan und versuche mehr grüne Smoothies in meine Ernährung einzubauen. Das Buch zu gewinnen wäre großartig, da ich mich bis jetzt, noch gar nicht mit Wildkräutern auskenne. Ich finde das Thema super spannend und würde gerne mehr darüber wissen.

  9. Und wieder einmal hat die Industrie was gefunden, um Geld zu verdienen, indem sie dem Kunden suggeriert, wie gesund es ist.
    Danke, dass Ihr informiert, wie entscheidend die richtigen FRISCHEN Zutaten sind !

  10. Danke für das schöne Video mit Ralf Brosius, einem sehr interessanten Gast. Ich mache mir seit einigen Monaten jeden Morgen einen grünen Smoothie und vermisse ihn wirklich,wenn ich mir die Zeit dafür nicht gönne. Eure Warnungen vor den industriell hergestellten Smoothies ist eine schöne Bestätigung fürs eigene Tun und auch eine Erinnerung daran, diese Problematik öfter mal im kleinen Kreis zu thematisieren. Eure spektakulären Erfahrungsberichte und das Feedback des eigenen Körpers unterstützen mich dabei weiterzumachen. Danke und alles Gute für Euch. Dagmar

  11. Danke, wieder ein tolles Interview! Ich brauche das Buch dringend zum vertiefen im Bereich Wildkräuter!
    Liebe Grüße, FranzXaver

  12. Durch Zufall (gibt es Zufall überhaupt? ) bin ich auf Deiner Seite gelandet. Ich beginne mich mit grünen Smoothies und deren Wirkung auseinanderzusetzen und bin fest davon überzeugt,daß auch mein Hashimoto damit besser wird. Aus diesem Grund interessiert mich das Buch von Ralf ganz besonders.Ich habe noch viel zu lernen.

  13. Hallo Ralf, ich kann Dir nur gratulieren zu deinen Mut deine Krankheit (Übersäuerung) in die eigenen Hände zu nehmen und der „allgemeinen“ Meinung zu trotzen.
    Und an Andreas, danke für das Informative, aufbauende und ermutigende Gespräch mit Ralf.
    Über das Buch von Ralf, mit all seinen Erfahrungen, würde ich mich auch sehr freuen!

  14. Danke für die Aufklärung. Es ist wie so immer: es gibt etwas gesundes – meist kostenfrei in der Natur – und dann springt die Industrie drauf und macht es ungesund.
    Meine Favoriten sind Smoothies aus Wildkräutern, Zitrone, Ingwer, Moringa, Avocadokernen, Kohlkraut – natürlich nicht alles auf einmal. Ich bin mir aber sicher, dass das Buch von Ralf Brosius noch jede Menge Inspirationen und Hintergrund liefert. Insofern würde ich mich über das Buch sehr freuen.
    Lieben Gruß

  15. Danke für das tolle Interview. Seit ca. zwei Monaten mache ich grüne Smoothies mit den wenigen Wildkräutern, die ich bei einer Kräuterführung kennenlernte und vor allem merken konnte.Mache demnächst wieder eine, um meine Kenntnisse zu erweitern und das Buch würde mich dabei toll unterstützen. Würde mich freuen, wenn ich eines gewinne.

  16. Einfach super diese Seite hier!!!

    Grüne Smoothies sind einach toll, gesund und lecker 🙂

    Wer braucht schon fertige Ware aus dem Supermarkt?

    Selbstgemacht ist immer besser… da weiß man, wa drin ist und wer`s gemacht hat!!!

  17. Ich interessiere mich für alles was mit gesunder, veganer Ernährung zu tun hat. Gerne würde ich eine Wildkräuterausbildung machen, da ich aber nichts rieche und auch mein Geschmackssinn eingeschränkt ist, wird das wohl eher nichts. Leider habe ich für mein Allergieproblem noch nicht das richtige gefunden und auch in dieser Hinsicht wäre das Buch sehr interessant, denn wenn Krebs verschwindet, dann vielleicht auch Nasenpolypen. Vielen Dank für die neuen Anregungen und Rezepte

  18. Herzlichen Dank für diese Informationen.

    Es geht nichts über einen selbst gepflückten Smoothie. Alleine das Sammeln ist für mich Meditation pur.

    Herzliche Grüße aus unserem schönen Hochtaunus ????

  19. Durch euch bin ich erst darauf gekommen grüne Smoothies zu trinken und erkenne so das tolle Geschenk der Natur – vielen lieben Dank!

  20. Vielen Dank für das Interview! Das Buch würde mich sehr interessieren, weil ich mich mehr mit dem Thema „Wildkräuter“ beschäftigen möchte.

  21. Ich möchte auch diese Energie kennenlernen und spüren.
    Ich traue mich aber noch nicht an Wildkräuter ran. Mit dem Entgiften habe ich angefangen – auch das hilft schon, möchte aber weiterkommen, dank diesem sicher wahnsinns tolles und wissensreiches Buch

  22. Es ist schön zu hören, wie einfach gesund sein oder gesund werden sein kann! Das motiviert mich, weiter Wildkräuter anzuwenden!

  23. Lieben Dank für das inspirierende Interview und Eure Gebefreudigkeit!!!
    Habe selbst die Erfahrung gemacht, dass Grüne Smoothies Energiebringer sind und dadurch z.B. die Sucht auf Süßes verschwindet…
    An dem Buch bin ich sehr interessiert.
    Liebe Grüße, Susanne

  24. Danke für das so wertvolle und aufschlussreiche Video.
    Ich interessiere mich sehr für Wildkräuter, seit dem wir seit diesem Jahr einen kleinen Garten haben. Da wächst alles mögliche an „Unkräutern“, einiges ist mr bekannt, einiges aber auch nicht.
    Da ich starke Probleme mit den Augen habe (Autoimmunerkrankung), möchte ich gerne mehr über Wildkräuter und deren Anwendung für eine gesunde Ernährung in Erfahrung bringen und würde mich über das Buch sehr freuen.

  25. Ich habe es getan ! Mir einen Vitamix gekauft ! Juhuu. Es kann losgehen – richtig schön sämig gemixte Wildkräutersmoothies !
    Da ich schon etwas älter (47 – nicht alt aber deutlich spürbar, dass alte und aktuelle Ernährungsfehler nicht mehr so leicht kompensiert werden) und gesundheitlich schon lange mit vielen Themen zu tun habe, bin ich wild entschlossen, meine Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen. Würde mich sehr über eines der Bücher freuen, für weitere Inspirationen & um einer krebskranken Freundin damit gute Tipps zu geben!

  26. Dankeschön für das tolle Interview.
    Bin ein Fan von Ralfs angenehmer Art zu sprechen.
    Freue mich riesig wenn ich das Buch gewinne, da ich gerne Smoothies trinke und sehr gern neue Rezepte ausprobieren würde. Liebe Grüße

  27. Herzlichen Dank für dieses tolle, informative Interview! Ich bin schon seit einiger Zeit dabei, meine Ernährung auf Richtung vegan umzustellen und in diesem Rahmen versuche ich mich immer wieder mit Smoothies und Wildkräutern. Über Wildkräuter weiß ich noch viel zu wenig, hab aber so ne Ahnung, dass es für mich in diese Richtung geht. Wildkräuter sind absolut wichtig! Deshalb würde ich mich super freuen, ein Buch von Ralf zu gewinnen, um auf meinem Weg damit unterstützt zu werden!

  28. Vielen Dank für das interessante Video. Ich bin gerade dabei die Wildkräuter in mein Leben einzubeziehen. Bin allerdings noch ein Anhänger auf diesem Gebiet und versuche auch meinen Mann davon zu überzeugen. Liebe Grüße

  29. Liebe Leute, vielen Dank für Euer großes Engagement!.
    UND: ich muss an dieser telle – ca. Minute 7 eine WICHTIGE ANMERKUNG machen: PETERSILIE, dieses wunderbare (Würz-)Kraut, ist auch „Medizin“. URALTWISSEN: für Schwangere und Stillende Mütter gilt Folgendes: die Schwangerschaft könnte empfindlich gestört werden (darüber hab ich jedoch keine Erfahrungswerte), die MUTTERMILCH aber wird möglicherweise VERSIEGEN!!! Ich hab das in meinem beruflichen Alltag mehrfach erlebt und konnte mit diesem Wissen in manchen Fällen das Versiegen der Muttermilch gerade noch verhindern.
    Wenn jedoch jemand kein Kind bekommen will oder nicht stillen will…

  30. Wildkräuter sind einfach genial ! Würde mich sehr über Ralf Brosius‘ Buch freuen ! Für noch mehr Inspiration und Information. Das Leben ist grün 🙂

  31. muss grade grinsen, als ich höre, dass Ralf über die Wiese gekrochen ist und Gänseblümchen gegessen – so hab ich es auch gemacht :-))
    Nehme immer die selben Kräuter aus’m Garten – Spitz-/Breitwegerich, Löwenzahn, Girsch, Kapuzinerkresse, Gänseblümchen :-)) Erdbeer-/Brombeerblätter und Fette Henne.
    Dabei gibt es noch soo viel mehr. Würde mich sehr über ein bewusstseinserweiterndes Buch freuen 🙂

  32. Danke für das Interview. Ralf Brosius ist immer wieder spannend!
    Und Andreas‘ Arbeit halte ich auch für qualitativ wertvoll.
    Ich hab‘ chronische Darmentzündung, die gerade ins Rheumatische überschwappt.
    Ich hoffe, dass ich da durch viel Natur gegensteuern kann. Würde mich sehr über den Gewinn freuen!!

  33. Herzlichen Dank für dieses Video!
    Ich sammel selber Wildkräuter für meine Smoothies und würde mich sehr über das Buch freuen, das ich gerne meiner Schwester schenken möchte, die dieses Jahr an Krebs erkrankt ist.

  34. Danke für das interessante Interview – ich würde mich gerne weiter in das Thema Wildkräuter reinlesen – bisher waren es nur Brennnesseln und Löwenzahn.

  35. Hallo, würde mich sehr über dieses Buch freuen, da ich gerade versuche meine Ernährung umzustellen. Grüne Smoothies gehören auch schon eine Weile dazu.

  36. Vielen Dank für das tolle Interview. Ich war durch die momentanen Pressemeldungen sehr verunsichert. Einen Smoothie im Supermarkt würde ich nie kaufen, das widerspricht meiner Meinung dem Sinn eines Smoothies.

  37. Ich trinke schon lange grüne Smoothies und finde es selbsterklärend, dass frisch gesammelt und hergestelltes höherwertiger sein muss als industriell gefertigtes und konserviertes.
    Das Buch über Wildkräuter würde mich auch sehr interessieren.

  38. Vielen Dank für das inspirirende Interview. Ich mache zwar schon eine Weile selber grüne Smoothies, aber an die meisten Wildkräuter traue ich mich noch nicht ran. Dazu kenne ich leider zu wenige. Werde dies aber Stück für Stück ändern. Über das Buch würde auch ich mich riesig freuen. Vielleicht befähigt es mich meine Mutti auch von grünen Kräutern zu überzeugen. Bei ihr wurde Schilddrüsenkrebs diagnostiziert.

  39. Grüne Smoothies waren auch Teil meiner Heilung vom Krebs. Bezüglich der Wildkräuter habe ich da nur die gängigen (Löwenzahn, Vogelmiere, Brennnessel) probiert und würde mich über mehr Infos und auch Rezeptideen freuen

  40. Ich möchte gerne das Wildkräuterbuch von Ralf Brosius gewinnen, weil ich ganz großer Wildkräuterfan bin und das Interview mit Ralf Brosius sehr gut finde.

  41. Lieber Ralf Brosius, sehr sehr gern lass ich mein Bewusstsein erweitern von deinem Wildkräuterbuch. Freue mich, falls ich eines gewinne. Und auch darüber, dass es immer publiker wird, dass unser Superfood direkt vor unserer Türe wächst …… von wegen gekaufte haltbar gemachte „Smoothies“ 🙂

  42. Sehr gutes und interessantes Interview.
    Würde mich gern weiter mit dem Thema beschäftigen wollen und mich über das Buch freuen.

  43. Das Thema interessiert mich auch sehr. Ich versuche eigentlich immer alles selbst herzustellen. In den gekauften Produkten sind mir einfach zuviele Zusatzstoffe und ich mag es gern, mit Kräutern zu würzen.

  44. Hallo Ihr lieben Zwei,
    ich liebe Grüne Smoothies und in Ermangelung einer Wiese wachsen bei mir Giersch, Löwenzahn, Brennessel, Spitzwegerich und Vogelmiere auf dem Balkon.
    Es war wieder ein,mal ein berührendes und gelungenes Interview und ich wünsche mir mehr davon.
    Über das Buch von Ralf Brosius würde ich mich mega freuen.
    Herzliche Grüße von Conny

  45. Die bequeme Industriefalle… in die man. je zu leicht wieder hineintappt.
    Danke für diesen Weckruf und für Eure sehr wertvolle Arbeit!
    sich weiterhin aufklärende Grüße, Sabine

  46. Auf unserer Wiese blüht so einiges an Leckereien, nicht nur für die Pferde. Mit diesem Buch würde es mir leichter fallen zu entscheiden was ich un meine Smoothies packe. Es würde mich sehr glücklich machen eins Ihrer tollen Bücher zu gewinnen.

  47. Hallo Andreas,

    ich bewerbe mich um ein Wildkräuterbuch!
    Ich mache zur Zeit die Darmreinigungn TJ von Florian Sauer mit und interessiere mich natürlich sehr für die neuen Anregungen in diesem Buch. Ich hätte noch mehr Informationen über grüne Ernährung in jeder Form.
    Würde mich sehr freuen, wenn ich gewinnen würde!
    Vielen Dank.
    Chrisitna

  48. Vielen Dank für das tolle Interview das mich mehr als motiviert hat und mir einen Weg zeigt wie ich aus dem Hamsterrad Arthrose, chronische Schmerzen …. komme. Als Anfängerin bin ich über Rezepte, Tipps und Infos sehr dankbar und würde mich sehr über dieses Buch freuen. Liebe Grüßle

  49. Hallo,
    vielen Dank Euch für das interessante Interview!

    Ich würde gerne das Buch gewinnen, weil ich mit gerade ein „Gerät“ gekauft habe, mit dem ich die Strahlung von Außen minimieren kann in meiner Wohnung….Der Effekt war schon der Hammer, weil ich jnnerhalb von 1h direkt den Einfluss IN meinem Kopf gespürt habe.

    Ergänzend zu der gesundheitlichen Wirkung von Außen möchte ich ein Wohlbefinden noch aktiv von Innen heraus stärken….- auch weil ich Bitterstoffe ohnehin gerne mag, würde mich sehr interessieren, wie ich diese über Wildkräuter aufnehmen kann.

    Ich freue mich schon über das nächste Webinar!

    Danke und viele Grüße
    Claudia Wille

  50. Danke für das inspirierende Interview und die Möglichkeit dieses Buch zu gewinnen. Fühle mich zu den grünen Smoothies und den Wildkrautern sehr hingezogen und stehe noch sehr am Anfang mit meinen Erfahrungen. Bin dankbar über die Möglichkeit mehr darüber zu erfahren.

  51. oh, so ein Buch würde ich gerne gewinnen, zusätzlich zu all den Informationen hier. Danke für die vielen Links.

  52. hallo,
    vielen dank für das tolle interview.
    ich möchte mich in zukunft mehr mit wildkräuter beschäftigen. dieses buch wäre mir mit sicherheit zu einen guten start verhlefen.
    lg

  53. Finde wirklich sehr gut solche Interviews den auch ich habe gerade eine OP hinter mir (Magenkarzinom) und beschäftige mich seit ein paar Monaten mit gesunder Ernährung und hoffe mit der Ernährungsumstellung meine Krankheit in den Griff zu bekommen. Entgiftung etc.bin auch immer wieder übersäuert.
    Den ich fühlte mich bei der Ernährung in Stich gelassen, und vertrug fast nichts nach der OP
    Ich hatte den Impuls meinen Gemüsegarten zu meiner Speisekammer zu machen , und finde dies ist erst der Anfang………Danke für solche Aufklärungen…..werde nach diesem Anstoß eine Kräuterwanderung demnächst mitmachen und würde mich über das Buch freuen.

  54. Vielen Dank für das tolle Interview. Habe selber einen Revoblend und bereite mir Smoothies zu. Würde aber gerne noch mehr über Wildkräuter lernen, verwende meistens die gängigen Wildkräuter. Wir trinken das alle sehr gerne, sogar die Kinder…

  55. Je frischer desto gesünder….. das ist bei den Smoothies genauso
    bei der übrigen Ernährung.
    Und am besten natürlich das was um uns herum zur jeweiligen Jahreszeit wächst, wild oder im Garten.

    Das ist meine Meinung 🙂

  56. Ich staune immer wieder, auch über mich selbst, wie schwer es fällt die Ernährungsgewohnheiten umzustellen. Richtig wach wird man oft erst durch Krankheit. Dann hat man ein „Alibi“ – für sich selbst und gegenüber anderen.
    Selbst kam ich durch Andreas zu grünen Smoothies, die ab diesem Frühling, selbstgemacht, mein Frühstück waren bzw. sind. Mich stört an den gekauften Smoothies auch die Süße, da ich es gern etwas herber und kräftiger mag. Das kann ich so selbst beeinflussen.

  57. Hallo.
    Das Interview war sehr interessant. Danke dafür. Ich bin zwar noch Anfänger in Sachen Smoothie, aber das Thema hat mich gefesselt. Ich würde mich riesig über das Buch freuen, damit die Umsetzung leichter fällt.

    Liebe Grüße

  58. Ganz herzlichen Dank,auch an Herr Brosius, der mit seiner warmherzigen Ausstrahlung mich sehr überzeugt hat,
    Ich fühle mich ohne Kraft und Energie, die Ärzte nennen es Depressionen, wofür ich Antidepressive einnehme, mir es aber nicht besser geht. Kann es auch einfach sein, das meine Batterie einfach leer ist? und ich wieder zu Kräften kommen kann, indem ich Smoothies trinke?

    Nimmt Frau nur Morgens die Smoothies, oder kann ich mich nur von Sm. ernähren?
    Wenn es Ihre Zeit erlaubt, wäre ich über eine Antwort sehr dankbar.

    Es grüßt herzlich Ulrike

  59. Sehr motivierend, welche Vielfalt die Wildkräuter bieten! Ich möchte immer noch gerne neue kennenlernen, denn ich mache meine Grünen Smoothies komplett grün, weitgehend wild ohne Obst!
    Danke für das Interview.
    Liebe Grüße
    Birgit

  60. Hallo Andreas, hallo Ralf! Mir hat das Interview sehr gut gefallen, weil es einfache Alltagstipps für die Zubereitung und die gesunde Ernährung enthalten hat. Da ich gerade dabei bin, mit den grünen Smoothies für mich und meine 4 Männer zu starten, wäre das Buch eine willkommene Unterstützung, weil ich mich bisher noch nicht mit der Welt der Wildkräuter beschäftigt habe. Was mich noch interessieren würde: kann ich auch abends die Mahlzeit mit einem grünen Smoothie ersetzen oder spricht da irgendetwas dagegen? Mit einer großen Wertschätzung für Eure Arbeit und lieben Grüßen Ulla Lüttel

  61. Sehr inspirierendes Interview mit vielen tollen Impulsen für den noch gesünderen Emoothie Genuss! Danke dafür.

  62. hallo Andreas, hallo ralf,
    habe vor 1,5 jahren gleich mit einem revoblend begonnen. seither git´s täglich einen grüenne smoothie als erste Mahlzeit. genieße ihn sehr, bin aber dankbar für tipps, besonders von jemdnem wie ralf, der damit einen so eindrucksvollen erfolg landen konnte.
    danke im voraus – falls ich das buch gewinnen kann.
    ciao, christine

  63. Vielen herzlichen Dank für dieses wunderbare Interview. Mein Interesse an Wildkräutern ist schon länger geweckt. Nutze schon einige Kräuter die ich für kenne. Möchte gern mein Wissen über Wildkräuter erweitern und freue mich daher, ein Buch von Ralf Brosius gewinnen zu können.

  64. Für mich gehören grüne Smoothies ( natürlich selbst gemacht) zu jedem Tagesanfang. Das ist mein “ Kaffee“ . Schöne Grüße

  65. Vielen Dank für das tolle Interview. Ich bin schon seit einigen Monaten auf den Geschmack der grünen Smoothies gekommen und finde sie ganz toll. Ein frisch zubereiteter Smoothie ist einfach lecker und der Phantasie sind keine Grenzen gestzt. Manchmal, das passiert äußerst selten, bleibt was übrig von meinem Smoothie, dann stelle ich ihn in einer geschlossenen Kanne in den Kühlschrank und genieße ihn am nächsten Tag.
    Danke auch für Deine Lieblins-Rezepte, eine tolle Anregung.

  66. Herzlichen Dank für das aufschlussreiche Interview. Es sind die vielen Kleinigkeiten, die hier angesprochen wurden, die neu für mich waren. Als nächstes steht dann ein Hochleistungsmixer auf meiner Einkaufsliste. Über das Buch würde ich mich natürlich auch sehr freuen.

  67. Dr. Switzer:
    Blattgemüse und Wildkräuter dürfen nicht über 40 °C erhitzt werden, sonst werden die Biophotonen und Enzyme zerstört. Auch das Chlorophyll wird durch den Kochvorgang geschädigt. Das Mixen der Wildkräuter mit Früchten ist die beste Art der Zubereitung, um die empfindlichen Nährstoffe schonend schmackhaft zu machen.

    Grünes Gemüse ist nicht nur wegen seines Kalzium- und Magnesiumgehalts so wichtig, sondern weil es auch das grüne Pigment Chlorophyll und viele Bitterstoffe enthält. Durch das Chlorophyll-Molekül wird Sonnenlicht in Energie und Stärke umgewandelt und gespeichert. Die Sonnenstrahlung wird in Form von Biophotonen vom Chlorophyll wie ein Schwamm aufgesaugt. Menschen können von dieser Sonnenenergie enorm profitieren. Gorillas, die zu 80 Prozent von grünen Blättern leben, sind wahrscheinlich deshalb solche kraftstrotzenden Tiere, weil sie optimal mit den Biophotonen versorgt sind.

    VIELEN DANK FÜR DAS VIDEO. WERDE MICH AUF DIE GRÜNEN SMOOTHIES STÜRZEN.
    DER MIXER WARTET SCHON SEIT 3 JAHREN !!!
    LICHT UND LIEBE
    SUSANNE FABIJENNA

  68. Hallo Ralf und hallo Andreas. Nachdem mein Vater vor 5 Jahren an Krebs erkrankte, wurde ich hellhörig und bin ihm im Zuge dessen sehr dankbar, dass ich mein Leben hinterfragte und dann auch umkrempelte. Leider verstarb er Anfang letzten Jahres. Doch ich blieb dran und bin immer noch überzeugt, dass diese Umstellung der Ernährung an meiner Lebensenergie Schuld ist positiv in die Welt raus zu gehen. Eine weitere Bereicherung meiner Bibliothek wäre dieses tolle Buch, da ich nun auch eine Kräuterausbildung angefangen habe.

    Weiter so und belebt die Welt

    Liebe Grüße aus Innsbruck

  69. Danke – für ein super kompaktes und informatives Interview ! Motiviert mich sehr, nach längerer Pause wieder mit den Smoothies anzufangen – und zusätzliches Hintergrundwissen zu gewinnen würde mich sehr freuen!

  70. Vielen Dank für die tollen Ratschläge und für mich ist es auch wieder Motivation, das Thema gesunde Ernährung endlich konsequenter anzugehen. Vielen Dank auch für die tollen Rezeptidee, diese werden mir sicher helfen, endlich mehr als nur sporadisch einen grünen Smoothie zu zubereiten..

  71. Danke für das interessante Interview. Ich trinke seit Jahren nahezu allmorgendlich meinen grünen Smoothie. Um keine Langeweile aufkommen zu lassen, würde ich mich über das Buch sehr freuen, da ich mir neue Infos erhoffe
    Liebe Grüße

  72. Vielen Dank für das super Interview!
    War wirklich interessant und hat meine bisherige Meinung über Smoothies voll bestätigt! Bin gerade auf der Suche nach einen besseren Mixer und würde mich natürlich über das Buch sehr freuen.

  73. Ich möchte meinem Körper helfen zu gesunden und wünsche mir einen Zuwachs an Lebensenergie. Ich denke, grüne Smoothies können dabei hilfreich sein.

  74. Lieber Andreas!
    Mir hat Euer Interview super gefallen.
    Danke, danke, danke!
    Ich habe schon viel von den Grünen Smoothies gehört, würde sehr gern mehr darüber erfahren und lernen. Super würde ich mich über ein Buch freuen, was mich dabei unterstützt.
    Das mit dem Bewußtsein wäre der Hammer!
    Lieben lieben Dank und schön, dass es Euch gibt!
    Herzlichst Jana

  75. Hallo, ich bin auch zum Wildkräutersmoothiefan geworden und bediene mich an Brennesseln (auch an herunterhängenden Brennesselblüten, die ich gerade für den Winter trockne) und Löwenzahn aus dem Garten. Es gibt mir viel Energie. Ich teste es für meine Tochter, die an Rheuma erkrankt ist. Leider trinkt sie es immer seltener. Vielleicht sollte ich zur Banane zurückkehren, was dann süßer schmeckt.
    Ich würde mich über das Buch sehr freuen, damit ich mich auch an andere Kräuter heranwage.

  76. Danke für das Interview, es hat mich sehr ermuntert mich mehr mit den grünen Smoothies zu beschäftigen. Ich habe einen Mixer von Ralph Brosius und möchte gern mehr erfahren über seinen Weg der Heilung und auch über die wichtigsten Wildkräuter. Das Thema begeistert mich sehr, vor allen Dingen, wie die Natur alles bereit hält, zu unserer Heilung. Liebe Grüße Edda

  77. Sehr aufschlussreiches Video! – genau, das habe ich auch sehr in letzter Zeit beobachtet, warum lässt man nur so eine Menschen Verdummung zu? – Das ist eine Vergewaltigung für das echte Wort und den echten Inhalt der „grünen Smoothies“
    Ich gehe auf den Wochenmarkt, und man bekommt so viele gute Kräuter, Obst und Gemüse vom Lande angeboten, da weiß man woher es kommt. Selbst bei Bananen gibt es Unterschiede, lieber die Kleinen Bananen als die Um gezüchteten!
    Und alleine im kleinen Gärtchen wachsen so viele Kräuter, die man umsonst bekommt.
    Schlimm, was man z.B. bei Aldi angeboten bekommt, Pestizide bekommt man Gratis.
    Über das Buch von Ralf Brosius würde ich mich auch sehr freuen.

  78. Das Interview war sehr sehr interssant und hat mich voll inspiriert, genau mit den beschriebenen smoothies durch zu starten. Über das Buch würde ich mich sehr freuen.
    Ich werde mir auch noch die beiden anderen Interviews anschauen. Vielen vielen Dank

  79. Es ist einfach wunderbar was in diesen „grünen Pflanzen “ für Power steckt! Ich bin begeistert ????das werde ich unbedingt probieren, vor allem ist es einleuchtend alles frisch zuzubereiten..

  80. Wie sagte der irische Dichter George Bernhard Shaw (1856-950):
    „Oh große Kräfte sind’s, weiß man sie recht zu pflegen,
    die Pflanzen, Kräuter, Stein in ihrem Innern hegen.“
    Danke für das sehr schöne verständliche und motivierende Interview. Gerne würde ich 2x gewinnen: einmal an Wissen beim Buchlesen und zum anderen das Buch selbst 🙂

  81. Danke für das Interview! Ich finde es sehr wichtig, dass darüber aufgeklärt wird, dass nur rohe und frisch hergestellte Smoothies von gesundheitlichem Nutzen sind!
    Viele Grüße!
    Jenny

  82. Green smoothies sind toll- sehr wichtige Informationen.
    ich kann die Ausführungen nur durch eigene Erfahrungen bestätigen. ich nehme konstant seit 3 Jahren Grüne Smoothies zu mir mehrmals tgl.- zeitweise auch ausschliesslich. mir gibt es sehr viel Energie und eine große Klarheit. Vielen Dank.

  83. Hallo, sehr interessante Beiträge. ich würde mich freuen, wenn ich unter den glücklichen Gewinnern bin.Beschäftige mich immer mehr mit gesunder Ernährung, nur an der Umsetzung hapert es.

  84. Vielen Dank für das Interview. Ich hab dadurch noch mehr Wissen und neues erfahren. Es ist richtig toll, dass es so viele Wildkräuter bei uns hier gibt. Man muss einfach nur auf die Wiese gehen, Wegesrand, …
    Ich würde gerne ein Buch gewinnen um mein Wissen zu erweitern und zu vertiefen.

  85. Einen Hochleistungsmixer habe ich mir vor gut einem Jahr gekauft und bin gerade mal wieder in einer Smoothie-phase drin. Ich fürchte aber tatsächlich, dass ich manchmal zuviele Wildkräuter mitmixe, bekomme aber eher Bauch- als Kopfschmerzen…? Bestimmt hätte „das Buch“ einige Tipps für mich.. .. ich würde mich soooo freuen !

  86. Bin auch ganz begeistert von den frischen Smoothies!
    Woher kann ich die gesunden Wildkräuter beziehen? Komme hier leider nur schwer dran…
    Liebe Grüße, Mona

  87. Bin ebenfalls überzeugt, dass Wildkräuter die beste „Arznei“ sind. Wir brauchen sowohl die Mineralien, Spurenelemente etc. als auch vor allem das Chlorophyll ganz dringend! Bin auf dem Weg immer mehr Wildkräuter kennen zu lernen und deshalb interssiert an R. Brosius‘ Buch.

  88. Lieber Ralf und lieber Andreas, vielen DANK für das informative Interview! Ich habe viele Jahre gefastet und an zwei Wildkräuter-Wanderungen (im Inland und an der Ostsee) teilgenommen. Durch diverse Videos von Andreas bin ich immer neugieriger geworden. Und mit dem Wildkräuterbuch könnte jetzt endlich der Startschuss fallen. Dann hätte ich es in der Praxis viel leichter, um die ganzen Inspirationen umzusetzen. Vielleicht ist mir Fortuna ja hold, ich sage schon mal ganz herzlichen Dank dafür. :-))

  89. Vielen Dank für das Interview. Ich würde auch gern mehr Wildkräuter in meine grünen Smoothies packen und wäre echt froh über weitere Inspirationen bzw. dieses Buch 🙂

  90. Hallo!
    Das Webinar war sehr interessant. Ich würde mich über den Gewinn eines Buches freuen, ist es doch für mich die Möglichkeit, auf gesunde Weise meine Ernährung umzustellen und auch so lästige Kilos loszuwerden. Die Leichtigkeit der einfachen und gesunden Ernährung ist eine große Hilfe für mich, um immer wieder mit viel Freude diese Frucht-/ Gemüsemix selber herzustellen. Auch interessiert es mich sehr, alle die bei uns vorkommenden Wildkräuter kennenzulernen.

  91. Danke für das tolle Interview. Ich trinke schon eine Weile grüne Smoothies und spüre wie sehr sie meine Gesundheit beeinflussen. Bisher habe ich mich an Brennnessel und Petersilie herangetraut . Gerne würde ich mein Wissen erweitern und mich sehr über das Buch freuen ????

  92. Danke für das super informative Interview mit dem tollen Ralf Brosius. Über das Buch würde ich mich extrem freuen da ich Smoothie Einsteiger bin und solch ein Buch mir sicherlich sehr helfen könnte hier neues auszuprobieren.

  93. Ganz klar das grüne Smoothies aus dem Supermarkt nicht gesund sind da sie erhitzt sind und lange im Glas oder schlimmer noch in der Plastik-Flasche im Regal stehen bevor sie verzehrt werden. Grüne Smoothies müssen selbst gemacht werden und frisch verzehrt werden….. Danke für das tolle Interview….ich liebe Ralf Brosius und finde Ihn total bewundernswert mit wieviel Kraft und Mut er sich der Welt stellt um die Wahrheit über Ernährung und Krankheit ans Licht zu bringen. Macht weiter so Ihr beiden <3 …..ich habe selbst etwas experimentiert mit Wildkräutern und sie tun mir unendlich gut ( Löwenzahn, Spitzwegerich und Brenessel ) und würde sehr gerne noch viel mehr Wissen haben darüber, würd mich sehr freuen über ralf Brosius Buch.

  94. Danke für die guten Tipps. Würde mich sehr über ein Buch freuen. Hole mir jeden Morgen Löwenzahn, Möhrengrün, Brennessel, Spitzwegerich und anderes aus dem Garten für meinen Smoothie! Grüne Grüße vom Niederrhein!

  95. Herzlichen Dank an Ralf für seine moderate Art dem Industriefoodwahnsinn zu begegnen.
    habe mir die videos der Fernsehsendungen angesehen und das Gezappel der anderen Teilnehmer mit der geerdeten Präsenz von Ralf vergleichen können – that’s the way!
    Lieber Andreas, danke auch dir für deine unermüdliche Suche nach interessanten Interviews.
    Kleines b-moll: Der link zu den 5 smoothies von Ralf funktionniert nicht wirklich…
    Herzliche grüne Grüsse, Cordula

  96. Hallo, ich hole mir Brennessel, Giersch, Spitzwegerich, Möhrengrün etc. aus dem Garten, bin aber gespannt, was noch geht, deshalb würde ich ich sehr über ein Buch freuen! Danke für die guten Tipps aus dem Video, Rezepte habe ich schon bestellt!

  97. Danke! Sehr inspirierend! Ich trinke schon grüne Smoothie und kann die Erfahrungen nur bestätigen! Man lernt nie aus und so habe ich wieder was dazugelernt. Natürlich würde ich mich auch sehr über das Buch freuen, um noch mehr zu erfahren.

  98. Danke für den wirklich interessanten Beitrag von Ralf Brosius!
    Der Schritt zur Nachahmung steht kurz bevor und die Anleitung über das Wildkräuterbuch wäre sehr hilfreich!

  99. Hallo Andreas und Ralf,

    beide Interviews sind sehr wertvoll, ehrlich und klar. Außerdem sind sie mit tollen Ideen gespickt. Vielen Dank nochmals dafür.

    Herzlichst Heike

  100. Vielen lieben Dank für dieses Interview. Ich trinke schon länger Smoothies, konnte aber trotzdem viel mit dem Interview anfangen, da Ralf sehr authentisch, sympathisch und erfahren rüberkommt.
    Besonders die zweite Hälfte hat mir gefallen. Man lernt nie aus. Sonnige Grüße aus dem südlichen Badnerland 🙂

  101. Die Natur hat uns alles zu bieten deshalb gilt es wieder zurück zu den Wurzeln. Es ist immer wieder sehr beeindruckend wie die Natur heilt. Danke fürs Teilen der Erfahrungen. Wünsche alles Liebe und Gute aus der Schweiz.
    PS: Freue mich wenn ein Buch zu mir in die Schweiz findet. 🙂

  102. Selbstheilung mit Wildkräutern… Das habe ich jetzt schon öfter gehört. Für mich ein sehr spannendes Thema, da ich selber schon von Krebs betroffen war und gerne mehr Selbstverantwortung für meine Gesundheit übernehmen möchte. Bin gespannt auf das Buch.

  103. Vielen vielen Dank für das interessante Interview. Ich beschäftige mich seit einpaar Monaten mit Rohkost, grünen Smoothies und Säften und kann auch nur bestätigen, dass die Energie enorm steigt und man sich viel fitter und gesünder fühlt.

  104. Hallo
    ich habe eine COPD und möchte ausprobieren ob sich mein Blutsauerstoffspiegel wieder regeneriert mit den grünen Smooties.deshalb wäre ich sehr erfreut das buch zu gewinnen.

  105. Vielen Dank für das interessante Interview. Ich würde gerne das Buch gewinnen, weil ich mir seit einigen Wochen grüne Smoothies mache und gerne mehr Informationen darüber hätte, welche Wildkräuter ich außer denen in meinem Garten (Löwenzahn und Spitzwegerich) noch verwenden kann und was sie in meinem Körper bewirken.

  106. Das Interview hat mich inspiriert, eine Neustart mit grünen Smoothies zu wagen. Ich habe in letzter Zeit zunehmend Gelenk- und Sehnenprobleme sowie des Öfteren Kopfdruck. Wenn ich mich mehr mit Gemüse ernähre, fühle ich mich insgesamt besser. Mit Wildkräutern habe ich allerdings noch keine Erfahrung. Das Buch von Ralph Brosius wäre mir daher eine große Hilfe.

  107. Für meine Gesundheit und natürlich auch für die meiner Famiie wäre es gut, wenn ich noch mehr zu diesem Thema lerne und deshalb würde ih mich über das Buch freuen.

  108. Vielen Dank für das informative Video. Habe schon mehrere Interviews von Ralf Brosius gesehen und finde es immer wieder interessant, ihm zuzuhören. Er weiß aus Erfahrung, wovon er spricht, und das kommt auch rüber. So kann ich mir gut vorstellen, dass er seine Begeisterung für die Wildkräuter und Smoothies ebenso in seinem Buch ausdrückt und somit auch die Leser schriftlich in seinen Bann zieht. Das macht sicher Lust auf mehr und liefert den Anreiz, das ein oder andere Kraut wirklich auszuprobieren. Vor allem bin ich gespannt auf die Fotos der „wilden Pflanzen“, die mir zumindest ein wenig mehr Sicherheit im Umgang mit ihnen geben würde. Deshalb würde ich mich über einen Gewinn freuen.

  109. Sobald im Frühling die ersten Kräutlein sprießen, nehme ich auf meinen Wanderungen zwischen 1000 und 2000 Höhenmetern auf unseren Hausberg meine Sammelsäcke mit und fülle sie mit Kräutern, Blättern, Blüten und Blumen. Später kommen dann die Beeren und Pilze dazu und zuletzt die Samen, vor allem Brennnessel und Spitz- und Breitwegerich.
    Alles nicht nur köstlich, sondern auch noch bio und gratis!
    Danke für die Bestätigung, dass ich mit meiner Leidenschaft und „Spinnerei“ auf dem richtigen Weg bin!

  110. Hallo,
    danke für das Interview, … Toll!!! Außerdem für mich ein Mutmacher (die Heilung von Ralf,; da frag ich mich, ob das bei meiner MS auch klappen könnte.
    Habe bisher Smoothie-Versuche mit einem günstigen Mixer gemacht (grüne und weiße [auch lecker]), allerdings möchte ich demnächst einen Hochleistungsmixer anschaffen und freu mich schon darauf. Das Buch zu gewinnen würde das alles natürlich noch tippen ????????????
    LG Maria

  111. Ich bin gespannt auf viele neue Ideen und bin total fasziniert was uns Mutternatur alles für umsonst liefert. Echt genial.

  112. Hochinteressant & enorm inspirierend, was Ralf Brosius da an Wissen und Erfahrung vermittelt! Das Einfachste ist wie so oft im Leben auch im Bereich „Ernährung“ eindeutig das Beste! Ich mixe mir Smoothies mit Wildkräutern zwar nicht jeden Tag, einfach weil ich nicht ständig zum Sammeln dieser Kräuter komme, merke aber, daß ich nach längerer Abstinenz regelrecht einen Jieper danach habe …. Ist einfach ’ne super Sache, vielen Dank!

  113. Gerne nehme ich an der Verlosung von Ralf Brosius Buch Teil und hoffe eines zu gewinnen. Danke und herzliche Grüße-Ulrike Ronge

  114. Super, lieber Andreas und lieber Ralph, hier kam wieder die volle Bestätigung. Ich bin ja schon vor ca. 5 Jahren auf ein Video von Ralph (wo er in der erwähnten Sendung war) gestoßen, hab dann gleich direkt nach ihm gesucht und auch schon am folgenden Tag den Revoblend-Hochleistungsmixer bestellt… für meinen damals 73jährigen Vater. Ich hab nämlich das Glück, dass mein Vater mir den grünen Smoothie täglich in mein Büro bringt, das in einer Landgemeinde ist. Selber lebe ich in der Stadt, wo das Sammeln der grünen Zutaten ein bisschen herausfordernder in den Alltag zu integrieren wäre… Das Buch wäre jetzt natürlich eine tolle Ergänzung – und für Papi eine gute Unterstützung bei der täglichen Praxis. Aber mal grundsätzlich VIELEN HERZLICHEN DANK, lieber Andreas, für die immer wieder grünen und gesunden Informationen, die du sehr häufig kostenfrei zur Verfügung stellst. Ich war aber auch schon die letzten 2 Jahre sehr gerne bei der Wildkräuterschule dabei :-). Vitale, gesunde und energiereiche Grüße, Elisabeth

  115. Ups, ich hab meinen Kommentar zu früh losgeschickt… Hatte schon ganz Ralphs Vorgeschichte vergessen (weil es jetzt so gesund und vital ausschaut und die Sache ja schon über 10 Jahre her ist ;-). Damit wäre die Freude über den Gewinn des Buches noch größer bzw. der Nutzen den es stiften könnte, weil ich den darin enthaltenen Wissensschatz gerne meiner 30jährigen Nichte weitergeben möchte, die im Februar eine Krebsdiagnose bekommen und seit dem einen schier unerträglichen Leidensweg (bisher eigentlich nur schulmedizinisch versorgt) hinter sich gebracht hat – zweimal ist sie dem Sensenmann schon von der Schaufel gesprungen. Vielleicht würde sich damit ein neuer Weg für sie eröffnen… Ich drück mir/ihr/uns jedenfalls die Daumen – und danke euch beiden herzlich!

  116. Hallo,
    da ich mich mit verschiedenen gesundheitlichen Probleme herumschlage, ist es jetzt an der
    Zeit wirklich etwas zuunternehmen.
    Das Interview mit euch war ganz toll.
    Heute werde ich mir noch einen Smoothie mixen und würde mich auch sehr über das Buch
    Von Ralf Brosius freuen.
    Liebe Grüße Tina

  117. Hallo, zusammen,
    Erst einmal herzlichen Dank für das tolle Interview und die Einblicke, wie sehr wir mit unserer Ernährung das Lebensgefühl und die Gesundheit verändern können.
    Leider konnte ich trotz aller Bemühungen das Leben meiner ebenfalls an Lungenkrebs erkrankten Schwiegermutter durch eine Ernährungsumstellung nicht mehr retten, da die Schulmediziner mit ihren eigenen Empfehlungen massiv dagegen gehalten haben („Essen Sie einfach alles, was Ihnen schmeckt“), würde aber gern so viel wie möglich für die Gesundheit meiner Familie tun.
    Ich würde mich daher sehr über das Buch freuen, um mehr über Wildkräuter zu erfahren und diese in eine gesunde und naturnahe Ernährung meiner Familie einzubeziehen.

  118. WIEDER EINMAL EIN SUPER INTERVIEW, DANKE.
    ES GIBT IMMER WIEDER VIELE NEUE INFORMATIONEN UND ERKENNTNISSE.
    GERNE HÄTTE ICH DIESES BUCH, ES WÜRDE MIR SEHR VIEL WEITERHELFEN.
    DANKE UND ALLES LIEBE
    RENATE

  119. Ich trinke gerne grüne Smoothies, leider noch nicht regelmäßig. Deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn ich dieses Buch gewinnen würde. Das Interview war sehr interessant. Danke Ralf Brosius – Danke Andreas Paffrath.

  120. Das Video hat mich inspiriert Smoothies mit Wildkräuter zu kreieren. Aus diesem Grund würde ich mich freuen genau dieses Buch zu gewinnen. Ralf Brosius ist in diesem Bereich sehr kompetent.
    Viele Grüße und Danke für das tolle Video.
    Ida

  121. Tolle Interview zu einem sehr interessanten Thema. Da ich mich mit Wildkräutern leider nicht so gut auskenne, wäre das Buch eine grosse Hilfe für mich.

  122. Das war jetzt aber ärgerlich … ich habe einen langen Beitrag geschrieben und den CAPTCHA Code falsch eingegeben und damit war mein Beitrag futsch! Schade – jetzt mag´ ich meine ausführlichen Gedanken dazu nicht nochmal wiederholen. Darum hier in kurzen Worten: euer Beitrag war toll und motivierend! Ich fand es prima, dass ihr vermittelt habt, dass es am Anfang kein Hochleistungsmixer sein muss. Hauptsache anfangen … und die Schätze der Natur entdecken! Ich persönlich würde meinen Ernährungshorizont gerne erweitern und das Wildkräuter-Buch von Ralf gewinnen … als Berufstätige ein Stück freier und verbundener mit der Natur werden … (ich freue mich aber auch für andere!)

  123. Sehr schön und einfach erklärt, super danke. Bin aufs Land gezogen wegen einer Krebsdiagnose und bin doch unsicher, die Wildkräuter zu erkennen. Das Buch wäre da genau das Richtige.

  124. Ich würde mich riesig freuen dieses Buch zu gewinnen , da ich seit einer Woche begonnen habe mich mit grünen Smoothies zu ernähren. Leider habe ich noch nicht so viel Erfahrung und könnte dieses Buch gut gebrauchen. Den Vortrag war sehr lehrreich und hat mir auch sehr geholfen.

  125. Ich mache seit kurzem für mich und meine Familie grüne Smoothies. Meist ist es unser Frühstück. Meine Kinder reißen ihn mir immer aus der Hand. Toll, dass es schon so viele Infos dazu gibt und es immer noch mehr werden. Dickes Danke

  126. Danke für das informative Interview. Ich würde mich sehr über das Buch freuen, da ich schon eine Weile Smoothies mixe, mir aber Inspiration fehlt und Wissen über Wildkräuter.
    Brennnessel, Löwenzahn, Giersch und Spitzwegerich habe ich schon verwendet (auch für Pesto), aber darüber hinaus wüßte ich gerne mehr, was ich verwenden kann und wie es aussieht.

  127. Einfach wunderbar, wie Ralf erzaehlt hat, was die Wildkraeuter bewirken koennen! ….uns mit den lebendigsten Kraeften verbinden – das ist auch meine eigene Erfahrung seit ich vor einem Jahr meine Ernaehrung komplett umgestellt habe!
    Herzlichen Dank fuer das Interview!

  128. Ich trinke seit mindestens 3 Jahren selbstgemachte grüne Smoothies und würde mich gerne besser mit Wildkräutern auskennen, die ich dafür verwenden kann.

  129. Ich bin beeindruckt, was so eine Ernährungsumstellung bewirkt. Toll!
    Ich interessiere mich für das Buch von Ralf Brosius.

    Danke euch, Annelie

  130. Hilfe, ich möchte auch gerettet werden. Gerade umgezogen von schönen Odenwald, mit seinen Streuobstwiesen und Wildkräuter nach Holland. Auch schön aber jeder cm2 benutzt und gedüngt! Noch keinen Bio Wiesen in der Nähe gefunden. Dann wäre Kräuter in Töpfen eine Lösung.
    Das Buch würde ich gerne lesen und weitergeben um anderen Menschen zu inspirieren/ unterstützen.
    Zum Schluss möchte ich euch von ganzem Herzens bedanken, desto mehr man es hört, desto schneller wird der Tür geöffnet, und kommt man ins tun.

  131. Ich hab dieses Jahr angefangen mit den grünen Smoothies, mir einen Mixer gekauft, lerne immer mehr Wildkräuter dazu und bin einfach begeistert!! Gute Bücher von authentischen Autoren mit berührender Geschichte sind für mich immer eine hohe Motivation! Herzlichen Dank für das Video und alles geteilte Wissen!

  132. Danke für die Infos. Die angesprochene fluffige Konsistenz hat mich bei meinen wenigen bisherigen Versuchen gestört. Spricht etwas dagegen, mehr Wasser zu nehmen, damit der Smoothie flüssiger wird?

  133. Hallo,
    vielen herzlichen Dank erstmal für dieses tolle informative Interview mit Ralf Brosius.
    Ich persönlich trinke schon seit Jahren immer mal wieder grüne Smoothies, habe mich aber bis jetzt noch nicht an die Wildkräuter getraut.

    Würde mich riesig darüber freuen, wenn ich dieses super gute Buch gewinnen würde, dann könnte ich endlich mit den Wildkräuter-Smoothies loslegen!!
    Ich wünsche es mir!!!

    Vielen lieben Dank und herzliche Grüße!

Comments are closed.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}