Bei Verdauungsproblemen helfen Grüne Smoothies

Viele Menschen haben Verdauungsbeschwerden. Symptome wie Völlegefühl, Blähungen oder Durchfall gehören für sie zum Alltag. Aber das muss nicht so sein!

Für eine gut funktionierende Verdauung benötigen wir in unserem Darm ausreichend Sauerstoff, Enzyme und nützliche Bakterien.

Leider ist unsere Nahrung oftmals alles andere als einer optimalen Verdauung zuträglich. Was wir täglich essen ist immer häufiger voll mit künstlichen Konservierungsstoffen, Geschmacks- und Giftstoffen etc. Zusätzlich erschlafft unsere Verdauungskraft, da sie durch die weiche Konsistenz unserer Nahrung nicht mehr trainiert ist.

Und da die Nahrung meist gekocht ist, enthält sie auch kaum noch Enzyme, die für eine „normale“ Verdauung notwendig sind. Medikamente wie Antibiotika & Co. tun dann ihr übriges und vernichten Darmbakterien. Im Darm entsteht so ein saures & sauerstoffarmes Klima, das für schädliche Darmpilze das geradezu ideale Milieu darstellt.

Die Folge: Blähungen, Verstopfungen, Durchfälle und Entzündungen im Darm.
Da unser Immunsystem im Darm sitzt, gehen die Folgen meist weit über die oben genannten Symptome im Magen-Darm-Trakt hinaus.

Was hilft?

Grüne Smoothies erfüllen perfekte Voraussetzungen, um derartigen Problemen vorzubeugen und eine gesunde Verdauung wieder herzustellen:

Die enthaltenen, wasserlöslichen Ballaststoffe wirken z.B. wie ein Schwamm, binden Giftstoffe und transportieren diese aus dem Körper heraus.
Zusätzlich regen sie die Darmtätigkeit an und sorgen dafür, dass der Stuhl den Darm schnell wieder verlässt.

Zusammen mit Chlorophyll sorgen Grüne Smoothies für ein alkalisches Milieu im Darm. Die Darmschleimhaut kann sich regenerieren, Darmkeime und Pilze werden verdrängt und gesunde Darmbakterien können sich wieder ansiedeln.

Weil der Smoothie sehr fein püriert ist, können die enthaltenen Vitalstoffe auch bei erschlaffter Verdauungskraft schnell aufgenommen und vom Körper verarbeitet werden.

Weitere Grundlagen zu Grünen Smoothies gibt es hier.