.st0{fill:#FFFFFF;}

Warum werden wir krank? – Interview mit der Ärztin Zarah Bergmann 

 23 Oktober 2015

Andreas Paffrath

Wie entstehen (chronische) Krankheiten? Sind wir Ihnen tatsächlich ausgeliefert?

NEIN!

Das sagt zumindest die Ärztin Zarah Bergmann. Durch eigene leidvolle Erfahrungen mit chronischen Erkrankungen musste sie die Grenzen der klassischen Medizin erfahren - und fand schließlich für sich einen alternativen Weg der Behandlung und Heilung. Im Interview möchte ich darüber mehr erfahren...

 Folgende Fragen stelle ich Zarah Bergmann im Interview:

  • Wie kam es dazu, dass du als Ärztin chronisch krank wurdest?
  • Was hast du als Ursache deiner Krankheiten herausgefunden?
  • Wie hast du es geschafft, dich von deinen chronischen Krankheiten zu befreien?
  • Über welche Wege hast du dich entgiftet?
  • Welche Erfolge hast du mit deiner Methode bei anderen Patienten gehabt?

Informationen zu Zarah Bergmann, sowie zu ihren Seminaren findest Du auf:

www.wegwarte.eu

Ein herzliches Dankeschön an Zarah Bergmann für das interessante Interview!

Hast Du Fragen an Zarah Bergmann? Hinterlasse einfach unten auf dieser Seite einen Kommentar.


Experte

Zahra Bergmann


Diese Themen könnten Dir auch gefallen:

Was ist eigentlich Ayurveda?

Was ist eigentlich Ayurveda?
  1. sehr interessantes Video ,ich bin selber Krank mit den Nieren aber irgendwie gibt mir dieses Interview hoffnung auf heilung ,danke

  2. Hallo Andreas, Hallo Zarah, tolles Interview. Es hat mir aus der Seele gesprochen. Vielen Dank dafür.
    Ein Hinweis vielleicht noch an alle, die umstellen wollen: achtet unbeding darauf, das Ihr Bio Ware einsetzt, sonst könntet Ihr euch gerade bei Chlorella und Bärlauch wieder einiges an Schwermetallen einfangen. Es haben zwei Labors unabhängig voneinander in dieser Richtung mit „durchschnittlicher“ Qualität Untersuchungen angestellt. Das Endergebnis ging knapp zugunsten der Ausleitung aus. Viele Grüße Peter

  3. Ab wann (welche Werte) spricht man von einem Vitamin B 12 und auch von Vitamin D3 Mangel?
    Hier wäre mir wichtig, Deine Meinung, Zarah, und nicht fest gelegte Werte der WHO.
    Vielen Dank.

  4. @Bacher Margareth
    Hauterscheinungen sind ein Zeichen, dass die Ausscheidungeswege wie Darm, Leber und Niere total voll belastet sind.
    Der Körper versucht, die Gifte durch die Haut auszuscheiden.
    Selbst hatte ich seit Kindheit allergische Erscheinungen, die einmal im Jahr mich ein Monat lang beschäftigten. Ich dachte, diese seien genetisch bedingt, weil meine ältere Schwester gleiche Allergie jedes Jahr erlebte.
    Nach einer artgerechten Nahrung verschwanden sie überraschend. Das Jahr ist das dritte Jahr, wo ich keine Allergie mehr hatte. (-:
    Wie du davon loskommst, sage ich dir in meinem Seminar.

  5. @Christa Schwietering

    Das war mein Vorgehensweise: ich lag mit Vitamin D nach schulmedizinischen (Vitamin D, 20 – 60 ng/ml) Werten schon unten.
    Meine Recherche zeigt, dass Vitamin D toxisch werden kann, wenn Vitamin K2 fehlt. Vitamin K2 ist wie eine Navigation fürs Vitamin D, der Vitamin D zeigt, wo die Mineralien tatsächlich reinkommen. Sonst werden die Weichteilgewebe mineralisiert.
    Die toxischen Erscheinungen vom Vitamin D sind gleich gestellt wie Vitamin K2 Mangel-Symptome. Das sagt Dr. Jeff Bowls, der sich monatelang mit Vitamin D hochdosiert behandelt hat.
    Also, nahm ich Vitamin D + Vitamin K2 und Mineralien (sonst wie kann ein Architekt wie Vitamin D ohne hochwertige Mineralien arbeiten?) ein.
    Ich warte auf meinen neuen Vitamin D Spiegel. Ich strebe den Wert vom 90 ng/ml zu erreichen. Vielleicht liege ich noch darüber. Das weiß ich noch nicht. Die Rettungsschwimmer in Florida haben einen Wert vom 110 ng/ml.
    Zahra

  6. @Corinna Jancke

    Das ist hoffnungsvoll zu wissen, dass nicht Massen an Kranken psychosomatische Beschwerden haben. Sondern sie sind krank, weil die Zellen in ihrem Körper nicht ihre Nahrung erhalten.
    Irgendwo und irgendwie müssen wir anfangen und die Wahrheit auspacken.

  7. @Christa Schwietering

    Vitamin B12 (mein Königsvitamin) Mangel war bei mir laut Blutbild und ganz erhöhte Homocysteinwerte sichtbar. Ich habe zusätzlich Methymalonylsäure in Urin bestimmen lassen, was in Kombination mit erhöhten Homocysteinwerten der Beweis für Vitamin B12-Mangel ist.

    Vitamin B12 ist wasserlöslich. Also keine Überdosierungsgefahr, soweit meine Recherche zeigt. Am Anfang habe ich jeden Tag eine hohe Dosis per Injektion erhalten, was mir viel Kraft und Wachheit schenkte. Außerdem waren viele Nahrungsmittelunverträglichkeiten weg.Ich nehme jetzt immer wieder eine Lutschtablette (Aufnahme findet dann im Mundschleimhaut statt) in Form von Methylcobalamin (ein Form von Vitamin B12, der Nervengängig ist) ein.

  8. @Peter Aalbers
    Lieber Peter, das freut mich, dass das Interview Dir gefallen hat.
    Vielen Dank für den Hinweis. Es gibt auch verschiedene Chlorellasorten. Chlorella Pyronoidosa ist viel besser als C. vulgaris. Chlorella Pyronoidosa schmeckt auch im Vergleich sehr gut. Ich benutze sie als Pulver und nicht als Presslinge. Der Effekt ist enorm. Ich merke auch die gute Qualität, weil ich die Besserung sehr deutlich fühle.

  9. Hallo Zahra,

    danke für das tolle Interview.

    über Deinen Kommentar bin ich gestolpert, da Du zwischen verschiedenen Chlorella-Sorten unterscheidest. Chlorella pyrenoidosa scheint es aber seit 1992 als Bezeichnung überflüssig zu sein, zumindest laut dieser Quelle: http://www.danziger138.de/chlorella/doc/Unterschied_zwischen_Chlorella_vulgaris_und_Chlorella_pyrenoidosa.pdf

    Unter chlorella pyrenoidosa seien mehrere Stämme der chlorella vulgaris, chlorella sorokiniana und chlorella fusca zusammengefasst gewesen, was man wohl 1992 bei einer Untersuchung herausfand.

    Aktuell gäbe es nur chlorella vulgaris, chlorella sorokina und chlorella lobophora.

    Auch im Wikipedia-Artikel zu chlorella vulgaris wird die Quelle erwähnt: https://de.wikipedia.org/wiki/Chlorella_vulgaris

    Wenn es so gravierende Unterschiede bei den Chlorella-Arten gibt, wäre es hilfreich zu wissen, welche genau gemeint sind.

    Lieben Dank!

    Kazuo

  10. @Kazuo
    Hallo Kazuo,
    es freut mich, dass das Interview dir gefallen hat.
    Ich kenne meinen Chlorella unter Chlorella pyrenoidosa. So wird es auch durch Dr. Klinghardt genannt. Begriffe wie chlorella sorokina und chlorella lobophora kenne ich nicht. Chlorella vulgaris schmeckte mir überhaupt nicht.
    Liebe Grüße
    Zahra

  11. Hallo

    ich fand es sehr interessant hinsichtlich Nahrungsunverträglichkeiten und habe mir auch gleich Vitamin B12 gekauft.
    Man hat mir in der Apotheke einem Vitamin -B Komplex verkauft . 60 Kapseln für 2 Monate. , ca 10 €. Begonnen hab ich noch nicht, weil ich nun durch Zufall gelesen habe, dass künstliche Vitamine eher schaden als nützen und vom Körper nicht gut aufgenommen werden können. Was soll ich tun?

  12. Wer sich wirklich für das Thema sehr interessiert, kann mal in Youtube nach alternativen zur Schuld Medizin suchen.. Es gibt Heilpraktiker, die seit Jahren Krankheiten wie Krebs auf natürlicher Art und Weise heilen können. Sehr interessant und wirklich zum Empfehlen 🙂

  13. So arbeitet der Dr. Ionesco in der „Spezialklinik Neukirchen“ seit Jahren mit Erfolg. Wir sind nicht krank sondern vergiftet.

Comments are closed.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}