Grüne Säfte und Gesunde Ernährung - Interview mit Prof. Dr. Bernd Gerken

Wer mich kennt weiß, dass ich eine vegane Rohkost favorisiere. Heute soll es jedoch einmal um das Thema Brot, Nudeln und Weizenprodukte gehen, die (noch) ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft sind.

Glücklicherweise gibt es dazu ja viele gesunde und leckere (teils rohköstliche) Alternativen. Ich jedoch muss gestehen, dass es mir nicht immer leicht fällt, auf klassisches Brot, Nudeln, Kuchen und Pizza zu verzichten, insbesondere bei Ereignissen des gesellschaftlichen Lebens wie Familientreffen, Patys etc. wo diese Dinge eben oftmals zum festen Bestandteil gehören. Und da ist es immer wieder herausfordernd, aufgrund einer Glutenunverträglichkeit oder einfach aus Überzeugung und dem Wissen über die krankmachenden Eigenschaften des hochgezüchteten Weizens „Nein“ z.B. zu Omas lieb gemeintem Kuchen oder der duftenden Pizza zu sagen.

Daher war ich sehr interessiert, als einer meiner Leser mich auf Herrn Klaus Müller aufmerksam machte, der ein Brot mit dem Urkorn Kamut/Khorasan herstellt, das offensichtlich von vielen Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit sehr gut vertragen, obwohl es Gluten enthält.

In diesem Interview spreche ich mit Herrn Müller über die krankmachenden Eigenschaften des Weizens, die vielen Vorteile des Kamut Weizens und wie es dazu kam, dass er im Rentenalter eine eigene Firma gründete, in der er „gesundes Brot und gesunde Nudeln“ herstellt, die nach nur einem Jahr inzwischen in ganz Deutschland und darüber hinaus sehr gefragt sind:

  >> Hier klicken um das Interview als Audio Datei (MP3) herunterzuladen.

Es ist erstaunlich, wie schädlich das ’normale‘ Weizen ist, das heutzutage in so vielen Lebensmitteln verwendet wird.
Zusammengefasst kann man sagen, dass es uns dick und krank macht. Viele Informationen zum Weizen hat William Davis im Buch „Die Weizenwampe“ zusammengetragen, das ebenfalls im Interview angesprochen wird.

Nicht jeder hat den Willen oder den notwendigen Leidensdruck seine Ernährung radikal umzustellen. Um so schöner finde ich die Rückmeldungen die Herr Müller von Menschen erhält, die alleine durch das Weglassen des Weizens und das Ersetzen durch das Kamut Urkorn ausgelöst werden. Die Rückmeldungen gehen von „Abnehmen“ über „Verbesserung der Verdauung“ und „ausbleiben von Blähungen“ bis hin zur nicht mehr benötigten Insulin Dosis bei Diabetikern.

Hochinteressant finde ich auch die die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Glutenunverträglichkeit. Demnach ist nicht das Gluten selbst, sondern oftmals der in den Weizen hineingezüchtete Stoff ATI (Amylase-Trypsin-Inhibitoren) Auslöser für die Unverträglichkeiten. ATIs sind natürliche Insekten Abwehrstoffe der Pflanze. Diese wirken wirken im Körper wie krankmachende Keime, die das Immunsystem aktivieren und zu heftigen Entzündungen führen können. Diese Thematik kommt im Interview etwas zu kurz. Wer sich dazu weiter informieren möchte: In dem Video hier (ab Minute 07:20) geht es genau darum.

 

Interview Themen Das sind einige der Fragen, die wir im Interview ansprechen:

– Was ist Kamut-Weizen und was ist der Unterschied zum „normalen“ Weizen?

Im Interview erwähnt wurde:

 

Green Star

Bei einer Bestellung ab 20,- € gibts zusätzlich ein KAMUT Khorasanbrot gratis dazu.
Kennwort: grünundgesund
www.gruenundgesund.konaplus.de
http://konaplus.de/?affil_nr=566&extnr=10567

 

[contentblock id=newsletter]