24. Juni 2024

Artemisia Annua Tee: Wirkung & Anwendung der Heilpflanze

Die Heilwirkung von Artemisia Annua ist wirklich beeindruckend. Auch bekannt als Einjähriger Beifuß, hat Artemisia Annua ihre Wurzeln als Heilpflanze in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), wo sie bereits seit rund 2000 Jahren aufgrund ihrer vielfältigen gesundheitsfördernden Eigenschaften besonders geschätzt wird. In diesem Beitrag erfährst du mehr über die Wirkung und Anwendung dieser speziellen Pflanze, insbesondere der Wirkung von Artemisia Annua Tee. 

Artemisia Annua Tee: Wissenswertes über den einjährigen Beifuß

Artemisia Annua gehört zur Familie der Korbblütler. Übrigens gibt es auch den gemeinen Beifuß (artemisia vulgaris), der jedoch eine andere Pflanze ist. In diesem Beitrag wollen wir uns ausschließlich mit der heilenden Wirkung des einjährigen Beifußes beschäftigen. 

Dein Gratis Video-Kurs:

Lerne von den besten ganzheitlichen Gesundheits-Experten und lass Dich zu mehr Lebensenergie & Vitalität begleiten! Mit Florian Sauer, Dr. Markus Strauß, Maria Kageaki u. v. m.

  • Mit leckeren Rezepten & Schritt-für-Schritt-Anleitungen

Zunächst aber ein paar Fakten und Eckdaten zur Pflanze: 

Eigenschaften von Artemisia Annua 

Wie der Name schon verrät, ist die Artemisia Annua eine einjährige Pflanze. Das bedeutet, sie stirbt im Winter vollständig ab. Die Pflanze erreicht eine Höhe von etwa 1,50 m und du kannst sie problemlos im Garten oder auf dem Balkon selber anpflanzen. Artemisia Annua ist im Anbau eher unkompliziert und mag durchlässige und warme Böden. 

Die Samen der Artemisia Annua sind sogenannte Lichtkeimer. Deshalb sollten sie nur dünn mit Erde bedeckt werden. Bei der Aussaat im Freien sollte ein Abstand von 60 cm zu anderen Pflanzen eingehalten werden. Denn es ist wichtig, dass der Beifuß ausreichend Platz hat. 

Kommen wir nun zur Wirkung: 

Artemisia Annua Tee: Gesundheitsvorteile & Wirkung vom Wirkstoff Artemisinin

Die Wissenschaftlerin Tu Youyou erhielt 2015 den Nobelpreis für Medizin, nachdem sie den wichtigen Wirkstoff Artemisinin in Artemisia Annua nachgewiesen hat. 

Dieser Wirkstoff ist insbesondere für seine Wirkung gegen Malaria bekannt. Die Pflanze wirkt gegen eine Vielzahl von Krankheitserregern, einschließlich der Malaria-Parasiten, indem sie die Produktion reaktiver Sauerstoffspezies (ROS) fördert, die die Zellmembranen und Proteine der Parasiten schädigen und deren Absterben verursachen.

Darüber hinaus zeigt Artemisia Annua entzündungshemmende, antivirale und antibakterielle Eigenschaften, die zur Unterstützung des Immunsystems und zur Bekämpfung von Infektionen beitragen können. Auch zur Linderung oder Prävention von SARS-CoV-2 kann Artemisia Annua unterstützend angewendet werden. 

Bemerkenswert sind auch die antioxidativen Eigenschaften: Die krautige Pflanze sticht mit seinem außergewöhnlich hohen ORAC-Wert hervor. Dieser Wert misst die antioxidative Kapazität, also die Fähigkeit, freie Radikale zu bekämpfen und deren Ausscheidung zu fördern. Mit einem Wert von 70.000 übertrifft der einjährige Beifuß sogar die Heidelbeere, die mit 2300 Punkten als heimischer ORAC-Champion gilt.

Grün&Gesund-Praxistipp

Erfahre hier noch mehr zur Wirkung von Artemisia Annua

Weitere Inhaltsstoffe von Artemisia Annua 

Abgesehen vom Wirkstoff Artemisinin enthält Artemisia Annua auch folgende wertvolle Inhaltsstoffe: 

  • Mineralstoffe: Kalium (wichtig für die Eiweißproduktion und den Kohlenhydratstoffwechsel), Kalzium (für gesunde Knochen und Zähne), Phosphor (unterstützt den Energiestoffwechsel der Zellen) und Schwefel (bekämpft freie Radikale und stärkt das Immunsystem).
  • Aminosäuren: essentielle Bausteine für Proteine und wichtige Funktionen im Körper
  • Vitamine: vor allem Vitamin E, ein starkes Antioxidans, das Zellen schützt
  • Bitterstoffe: fördern die Verdauung und unterstützen die Funktion von Magen, Galle und Leber
  • ätherische Öle: wirken entkrampfend und beruhigend 

Artemisia Annua Tee: Anwendungsgebiete in der traditionellen chinesischen Medizin

Traditionell und insbesondere als Darreichungsform des Tees wird Artemisia Annua in der chinesischen Medizin neben der Behandlung von Infektionen und Parasiten auch bei Fieber und Verdauungsstörungen verwendet: 

  • Wenn du mit Erkältungssymptomen wie Husten und Schnupfen zu kämpfen hast, kann Artemisia Annua Tee eine wohltuende Wirkung entfalten. Diese Pflanze ist bekannt für ihre beruhigenden Eigenschaften, die dir dabei helfen können, dich besser zu fühlen.
  • Bei Infektionen könnte die Einnahme von Artemisia Annua Tee deine Immunabwehr unterstützen. Sowohl bei bakteriellen als auch bei viralen Herausforderungen kann es sinnvoll sein, den Körper auf natürliche Weise zu stärken.
  • Wenn du Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt hast, bietet der Tee möglicherweise Hilfe. Er kann bei Verdauungsbeschwerden wie Durchfall und Bauchschmerzen lindernd wirken. 
Grün&Gesund-Praxistipp

Neben der Darreichung als Tee gibt es auch noch andere Formen der Anwendung von Artemisia Annua, zum Beispiel Artemisia Annua Salbe. Du kannst einjährigen Beifuß auch als Tinktur und als Kapseln kaufen oder deine eigene Artemisia Annua Tinktur herstellen

Artemisia Annua Tee: Zubereitung

Die Zubereitung deines Artemisia Annua Tees ist ganz einfach. Du kannst die Blätter und Blüten der Pflanze selbst ernten und trocknen oder den fertigen Tee in einem Online Shop kaufen (am besten in Bio-Qualität). 

Wichtig: Achte darauf, dass du Artemisia Annua nicht mit dem gewöhnlichen Beifuß verwechselst!

So bereitest du den Tee zu: 

  • Nimm 2 Teelöffel getrocknete Artemisia Annua Blätter (oder Pulver)
  • Übergieße sie mit 250ml heißem Wasser
  • Lass den Tee dann für 10 Minuten ziehen (zugedeckt!).

Dosierung von einjährigem Beifuß Tee

Wenn du einjährigen Beifuß, übrigens auch bekannt als Einjähriger Wermut, als Tee zubereitest, ist es wichtig, die richtige Dosierung zu kennen, um seine Vorteile zu genießen, ohne deine Gesundheit zu riskieren.

  • Standarddosierung: Pro Tag solltest du nicht mehr als 2-3 Tassen des Tees trinken.
  • Dauer der Anwendung: Bleibe bei einer Einnahme von maximal 2 bis 6 Wochen. Danach ist eine Pause angebracht.
  • Hinweise für höhere Dosierungen: Eine erhöhte Dosierung oder eine Anwendung über den empfohlenen Zeitraum hinaus solltest du nur unter ärztlicher Aufsicht in Betracht ziehen.

Denke daran, dass individuelle Verträglichkeit variieren können und bei Bedenken bezüglich deiner spezifischen Situation der Rat eines Arztes eingeholt werden sollte. 

Hat Artemisia Annua Tee Nebenwirkungen?

Klar, dir ist wichtig zu wissen, ob beim Genuss von Artemisia Annua Tee etwas zu beachten ist. Magen-Darm-Beschwerden wie Übelkeit oder Durchfall können auftreten, gerade wenn du empfindlich reagierst oder die empfohlene Menge überschreitest. Und obwohl es selten vorkommt, sind allergische Reaktionen auch nicht auszuschließen, da es sich um einen Korbblütler handelt.

Grün&Gesund-Praxistipp

Falls du Medikamente nimmst, ist es ratsam, erstmal mit deinem Arzt zu sprechen, bevor du Artemisia Annua Tee trinkst. Es könnten Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder Heilpflanzen auftreten, die du sicher vermeiden willst.

Artemisia Annua in der Schwangerschaft & Stillzeit

Es gibt bisher keine ausreichenden Studien, die die Sicherheit von Artemisia Annua während der Schwangerschaft belegen würden. Daher wird empfohlen, auf die Einnahme der Pflanze in dieser sensiblen Phase zu verzichten.

Auch in der Stillzeit liegen keine verlässlichen Erkenntnisse vor, die die Unbedenklichkeit von Artemisia Annua bestätigen. Es ist also ratsam, auch in dieser Zeit auf den Tee oder andere Produkte aus dieser Pflanze zu verzichten.

Häufig gestellte Fragen zum Artemisia Annua Tee & seiner Wirkung

Was bewirkt Artemisia Annua im Körper?

Artemisia Annua wird traditionell in der Chinesischen Kräutermedizin verwendet, insbesodnere um Fieber, Infektionen und Verdauungsbeschwerden zu behandeln. Die Pflanze enthält den Wirkstoff Artemisinin, welcher antimalarische Eigenschaften besitzt.

Wie oft darf man Artemisia Tee trinken?

Wie oft du Artemisia Annua Tee trinken solltest, hängt stark von deiner individuellen Gesundheit und Konstitution ab. Es gibt keine allgemeingültige Empfehlung, daher solltest du die Einnahme nach Bedarf mit einem Gesundheitsexperten besprechen.

Ist Artemisia Annua giftig?

In normalen Dosen ist Artemisia Annua nicht giftig, jedoch können allergische Reaktionen auftreten. Wie bei allen Kräutern, sollte auch hier auf Überdosierung geachtet werden, um mögliche toxische Effekte zu vermeiden.

Welche Nebenwirkungen hat Beifuß?

Mögliche Nebenwirkungen von Einjährigem Beifuss sind Verdauungsstörungen, Kopfschmerzen und allergische Reaktionen. Beginne mit einer geringen Dosierung, beobachte dein Befinden und konsultiere bei Bedenken deinen Arzt. 

Wie hat dir unser Artikel zum Thema „Artemisia Annua Tee: Wirkung & Anwendung der Heilpflanze“ gefallen? Teile deine Meinung in den Kommentaren!


Sag uns Deine Meinung...

Du hast schon ein Grün&Gesund Konto? Hier einloggen...

  • Super Pflanzenschwester! Due ist2022/ 23 zu mir gekommen. Ich habe alle Krankheitsphasen im Kiga ,wo ich arbeite überstanden.Danke an Mutter Erde und an euch,die das Wissen verbreiten

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Diese Artikel könnten Dir auch gefallen:

    >