8. Dezember 2023

Räucherstövchen selber machen: Einfache DIY-Anleitung

Du möchtest ein Räucherstövchen selber machen, um Düfte schonend im Raum freizusetzen? Wir haben eine einfache DIY-Anleitung für dich. Damit kannst du dein Räucherstövchen selber bauen und das Ganze noch hübsch gestalten.

Dieser Beitrag enthält Tipps für ein kostengünstiges DIY-Projekt und Inspiration für deine erste eigene Kräutermischung.

Räucherstövchen selber machen zum Räuchern mit Teelicht und Sieb: So geht's

Das Prinzip des Räuchertöpfchens ist simpel: Das Stövchen bildet die Basis deines Projekts. Es sollte groß genug für ein Teelicht und ein Räuchersieb sein. Achte bei der Auswahl des Gefäßes auf hitzebeständiges Material, das nicht verbrennen oder schmelzen kann.

Durch die brennende Kerze unten im Gefäß erhitzt sich das Rauchwerk im Sieb, sodass dessen Duft ohne zu verkohlen besonders schonend freigesetzt wird.

Natürlich kannst du auch ein Räucherstövchen kaufen. Doch wenn du DIY liebst, ist unsere Anleitung eine ganz tolle Alternative. Damit kannst du ein einfaches und günstiges Räucherstövchen selber bauen und frei gestalten.

Du brauchst: 

Es gibt viele Ideen für den Eigenbau eines Räucherstövchens für das Räuchern ohne Kohle. Wir möchten dir nun eine umfassende DIY-Anleitung für das kostengünstige Räuchern mit Räucherstövchen bieten. Diese Materialien benötigst du dafür:

Gratis Video-Bundle:

Lerne von den besten ganzheitlichen Gesundheits-Experten und lass Dich zu mehr Lebensenergie & Vitalität begleiten!

  • ein Tongefäß mit einem Durchmesser von ca. 10 - 12 cm (wir haben einen Blumentopf aus Ton verwendet)

  • eine hitzebeständige Schale, zum Beispiel einen Untersetzer für Blumentöpfe in passendem Maß

  • ein Teesieb aus Edelstahl als Räucherplatte 

  • ca. 30 - 45 cm Kupferdraht mit 2 mm Durchmesser

  • Drahtzange und Rundzange

  • ein Teelicht

  • etwas Sand oder Alufolie

  • ein wenig Salz

  • Räucherwerk-Mischung

Wenn du möchtest, kannst du den Topf außen bemalen, um ihn individueller zu gestalten. Besonders gut eignen sich zum Bemalen des Stövchens spirituelle Kraftsymbole wie der Asklepiosstab für Heilung, der Kranich für Gesundheit, der Bär für innere Stärke oder das Lebensrad.

Du kannst deiner Fantasie auch freien Lauf lassen. Wenn du dein DIY-Stövchen einfach selber bemalen möchtest, brauchst du diese Dinge:

  • hitzebeständige Farben, Lacke oder Stifte

  • einen feinen Pinsel 

  • einen Bleistift zum Vorzeichnen

DIY Stövchen selber bauen: Anleitung

Räucherstövchen DIY

Du hast alles zu Hause? Dann kann es losgehen. Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung für dein Räucherstövchen kannst du schon bald schonend räuchern:

  1. Bemale zunächst Räuchergefäß und Untersetzer. Bei Bedarf kannst du das Ganze noch mit Klarlack lackieren, damit die Farbe länger hält.

  2. Nun brauchst du ein altes Teesieb und ein bisschen Geschick: Entferne die Auflege-Bügel des Siebes, um dieses mittig über dem Räuchergefäß platzieren zu können.

  3. Schneide jetzt 3 gleichmäßige Stücke Kupferdraht à 10 - 15 cm zurecht.

  4. Biege die Stücke mit der Rundzange zu Schnörkeln. Achte dabei darauf, dass einer der Schnörkel gut auf der Kante des Blumentopfes aufliegen sollte. Das Biegen geht ganz schnell, macht die Auflage stabil und ist außerdem ein sehr schönes Detail.

  5. Fülle nun unraffiniertes, naturbelassenes Salz in den Untersetzer, um die Wirkung der Kerzenflamme zu verstärken und für positive Energie zu sorgen.

  6. Damit deine Räuchermischungen nicht verbrennen, solltest du außerdem eine dünne Schicht Sand in das Sieb geben. Alternativ kannst du Alufolie verwenden. Lege das Sieb nun auf die Kupferdrähte auf und prüfe die Stabilität.

Insgesamt ist dieses Projekt sehr günstig umzusetzen. Hier findest du weitere Gesundheitstipps, die wenig kosten.

Tipp: Heilsame Räuchermischung selber machen

Man sagt dem Räuchern eine heilende Wirkung nach. Je nachdem, welche Kräuter du auswählst, kommt es zu keimtötenden, desinfizierenden, wundheilenden oder stimmungsaufhellenden Aromen in der Raumluft.

Dir fehlt Lebensenergie? Aufbauende Aromen in der Raumluft und die Chinesische Organuhr können dir helfen.

Räucherstövchen selber machen


Sobald du dein Räucherstövchen fertig gebaut hast, kannst du deine Räucherkräuter vorbereiten. Dazu kannst du dein Kräuterbeet plündern oder Wildkräuter sammeln

Natürlich gibt es fertige Mischungen zu kaufen, doch wenn die Mischung selbstgemacht ist, bist du flexibler. 

Stelle ein Aroma zusammen, das perfekt auf deinen Geschmack und deine Bedürfnisse eingeht. Grundsätzlich kannst du Holz, Blüten, Gewürzpflanzen und Harz nach Belieben über dem Windlicht verdampfen.

Zutaten für unsere stärkende DIY-Mischung zum Räuchern mit Räucherstäbchen findest du im Handel oder über Amazon. Diese Dinge brauchst du:

  • Sternanis

  • Patchouli

  • Angelika

  • Rosmarin

  • Wacholderspitzen

  • Minze

Mische die Inhaltsstoffe in einem gleichmäßigen Verhältnis von ca. 2 g, um 12 g Räucherwerk herzustellen. Lagere die fertige Mischung in einer Dose, um sie optimal haltbar zu machen.

Der entstehende Duft taucht den Raum in ein warmes, bestärkendes und selbst-bejahendes Aroma. Übrigens kannst du dein Rauchwerk auch aus einer Teemischung selber machen. 

  • Grün&Gesund Praxistipp

 Hinweis: Brennt dein duftendes DIY-Windlicht, darfst du es niemals unbeaufsichtigt stehen lassen.

Du hast zu viele Zutaten fürs Räuchern mit Kräutern? Aus dem Rest kannst du deinen eigenen Saunaaufguss selber machen oder ihn für ein Basenbad verwenden. Hier findest du eine Basenbad Anleitung.

Häufig gestellte Fragen zum Räucherstövchen selber machen

Was kann man statt Räucherstäbchen nehmen?

Es gibt verschiedene Dinge, die man statt Räucherstäbchen nehmen kann. Besonders schonend und ohne Rauch wird das Duftaroma freigesetzt, wenn du keine Räucherkohle verwendest, sondern die Kräutermischung über einer Flamme erhitzt.

Das geht besonders gut mit einem sogenannten Räucherstövchen. Dabei steht eine kleine Kerze in einem Gefäß, auf dessen Oberseite ein Sieb platziert ist. Andere Alternativen zum Räucherstäbchen sind Räucherschalen, Räucherspiralen, Duftkerzen oder ätherische Öle zum Verdampfen.

Was ist als Räucherschale geeignet?

Als Räucherschale sind vor allem flache Gefäße mit großem Durchmesser und niedrigem Rand geeignet. Auf diese Weise bleibt die Brandgefahr niedrig, denn du kannst das Rauchwerk mittig platzieren.

Möchtest du ein Stövchen selbst bauen, um beispielsweise Rosmarin zu verräuchern, ist ein höheres Gefäß sinnvoll. Für dein Stövchen DIY kannst du hitzebeständigen Ton verwenden. Besonders einfach ist die Ausführung mit einem Ton-Blumentopf.

Wie räuchert man mit Stövchen?

Man räuchert mit Stövchen, indem man den Docht eines Teelichts entfacht und die Kerze in das Duftstövchen stellt. Dann befüllt man ein kleines Sieb mit Räucherkraut und platziert es oben auf der Vorrichtung.

Dabei erhitzen sich die Kräuter sehr langsam, was zu einer schonenden und rauchfreien Freisetzung von Aroma führt. Das ist gut für die Gesundheit und sorgt für einen langanhaltenden Duft, der sehr angenehm ist.

Man kann das Räucherstövchen auf einen niedrigen Schrank oder auf einen Tisch stellen, sollte es aber niemals ohne Aufsicht brennen lassen.

Quellenverzeichnis
Cover: JanPietruszka via Depositphotos.com
Abb. 1: Grün&Gesund
Abb. 2: neillangan via Depositphotos.com


Sag uns Deine Meinung...

Du hast schon ein Grün&Gesund Konto? Hier einloggen...

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Diese Artikel könnten Dir auch gefallen:

>