28. November 2023

Knoblauch Sprossen: 3 Rezepte für gesprossenen Knoblauch

Knoblauch gehört zu den beliebtesten Gewürzen in Deutschland - allein 18.000 Tonnen der Knolle wurden im vergangenen Jahr nach Deutschland eingeführt. Doch nicht nur die weißen Zehen machen sich gut im Kochtopf, auch die grünen Triebe eignen sich perfekt zum Würzen und Verfeinern.

Wir erklären dir, wie du Knoblauchsprossen ganz einfach in deine Küche integrieren kannst. 

Was sind Knoblauch-Sprossen? 

Bei Knoblauchsprossen handelt es sich um die Blütentriebe der Knoblauchpflanze. Erkennbar sind die Knoblauchsprossen an den langen, grünen Trieben, die teilweise armlang werden. 

Optisch sehen sie ein bisschen aus wie Frühlingszwiebeln. In unserer Küche bilden sie sich meist dann, wenn wir die Knolle nicht optimal oder zu lange gelagert haben. Doch anders als bei Kartoffeln müssen wir die gesprossene Knoblauchzehe dann aber nicht wegwerfen - sondern können sie weiter verwenden.

Ist Knoblauch mit Sprossen essbar? 

Gesprossener Knoblauch ist ohne Probleme essbar. Zwar verliert die Knolle an sich mit der Zeit ihr intensives Aroma, die Sprossen hingegen entwickeln den typischen Knoblauchgeschmack - aber deutlich milder, ähnlich dem Bärlauch.

Außerdem hinterlassen sie keinen Nachgeschmack im Mund, wie es bei den Knoblauchzehen oft der Fall ist. Die frischen Sprossen eignen sich hervorragend zum Würzen von Fleisch, Fisch, Gemüse und vieler anderer Gerichte.

Gratis Video-Bundle:

Lerne von den besten ganzheitlichen Gesundheits-Experten und lass Dich zu mehr Lebensenergie & Vitalität begleiten!

Nicht umsonst gehört die Knoblauchsprosse vor allem in asiatischen Ländern wie China schon längst zu den Küchen-Klassikern. Möchtest du Knoblauchsprossen kaufen, findest du sie deshalb auch in den meisten Asia-Läden

Du kannst aber auch selbst Sprossen ziehen. Dafür stellst du die Knoblauchzehe in ein Glas oder eine Schale mit ein wenig Wasser. Schon nach einigen Tagen wächst der Trieb und du kannst ihn bei geeigneter Länge ernten. Lecker sind auch Weizensprossen und Mungobohnen Keimlinge

Knoblauchsprossen zubereiten: 3 Rezepte

#1 Das Grundrezept

Knoblauchsprossen können auch hervorragend "allein" gegessen werden. Aber auch für alle weiteren Rezepte ist dieses Grundrezept eine optimale Ausgangslage. 

Dafür brauchst du:

  • Ein Bündel Knoblauchsprossen (kannst du beispielsweise im Asialaden kaufen)

  • Geschmacksneutrales, hocherhitzbares Pflanzenöl

  • 2 bis 3 Prisen Salz

  • Helle, natürlich fermentierte Sojasoße

So geht's:

  1. Stängel waschen und abtrocknen. Die trockenen Enden entfernen.

  2. In Stücke schneiden, in eine Schüssel geben und salzen. Etwa 10 Minuten ziehen lassen.

  3. Wok oder Pfanne stark erhitzen, Öl hineingeben und direkt danach die Sprossen.

  4. Ca. 3 bis 5 Minuten sautieren.

  5. Mit etwas heller Sojasoße würzen.

Rezept-Tipp: Aus Knoblauch kannst du auch ganz einfach Knoblauchöl selber machen.

Romana Salat mit Knoblauchsprossen

Ein leckerer Salat, der sich optimal für deine Mittagspause eignet. Damit du dann wieder unbeschwert in den Nachmittag starten kannst.

Du brauchst:

  • 400 g Romanasalat

  • 100 g Radicchio

  • 20 g Knoblauchsprossen

  • 2 Eier

  • 1 TL mittelscharfer Senf

  • 2 EL Naturjoghurt oder pflanzliches Jogurt

  • 10 g geriebener Parmesan

  • 1 1/2 EL naturtrüber Apfelessig

  • 2 EL kaltgepresstes Olivenöl 

  • Salz

  • Pfeffer

So geht's:

  1. Salat waschen und in etwa 3 cm große Stücke schneiden.

  2. Salat mit Knoblauchsprossen mischen.

  3. Eier fünf Minuten in heißen Wasser kochen, dann abschrecken und schälen.

  4. Für das Dressing die Eier mit allen restlichen Zutaten vermischen und pürieren.

  5. Dressing auf den Salat geben - fertig! 

Glasnudelsalat mit Knoblauchsprossen

Wie wäre es mit einem herrlich leichten Rezept, von dem du garantiert immer mehr haben möchtest? Dann ist dieser Glasnudelsalat perfekt für dich.

Du brauchst:

  • 100 g Glasnudeln

  • 2 EL Sojasoße

  • 1 EL Sesamöl

  • 200 g Knoblauchsprossen

  • 2 Stangen Staudensellerie

  • 1/2 Paprika

  • 1 Frühlingszwiebel

Für die Marinade:

So geht's:

  1. Glasnudeln 1 bis 2 Minuten kochen, dann abtropfen lassen.

  2. Nudeln mit Sojasoße und Sesamöl mischen und stehen lassen.

  3. Knoblauchsprossen anbraten, bis sie weich sind.

  4. Sellerie in Scheiben, Frühlingszwiebeln in Ringe und Paprika in Streifen schneiden.

  5. Etwas Selleriegrün abschneiden und zur Seite legen.

  6. Alle Zutaten für die Marinade vermischen und zur Seite stellen.

  7. Gemüse mit den Glasnudeln und der Marinade vermengen.

  8. Erst kurz vor dem Servieren noch etwas Selleriegrün bestreuen. 

Tipp: Du möchtest deine Knollen noch länger haltbar machen? Dann kannst du deinen Knoblauch fermentieren.

Knoblauchsprossen: Nährwerte

Knoblauchsprossen sind reich an Vitamin A, B, C und E sowie an Kalzium und Eisen. Aber auch Chlorophyll, Magnesium, Niacin, Phosphor und Kalium kommt reichlich in den grünen Sprossen vor.

Dazu kommt: Das Allicin, das in Knoblauch vorkommt, kann dazu beitragen, den Blutdruck und Cholesterinspiegel zu senken und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen. Das Vitamin C stärkt unser Immunsystem und hilft dabei, Infekte abzuwehren. 

Knoblauchsprossen wirken außerdem verdauungsfördernd und sind aufgrund ihres geringen Kaloriengehalts hervorragend fürs Abnehmen geeignet. 

Tipp: Kennst du schon unsere leckeren Rezepte für grüne Smoothies zum Abnehmen

Häufig gestellte Fragen zu gesprossenem Knoblauch 

Wie schmecken Knoblauchsprossen?

Knoblauchsprossen haben zwar das typische Knoblaucharoma und schmecken sehr ähnlich, jedoch fällt das deutlich milder aus als in der Knolle selbst. Außerdem bleibt der oftmals störende Nachgeschmack im Mund erspart.

Sind Knoblauchsprossen giftig? 

Nein, Knoblauchsprossen sind nicht giftig und bedenkenlos zum Verzehr geeignet.  

Wozu passen Knoblauchsprossen? 

Knoblauchsprossen passen vor allem hervorragend zu Fleisch und Fisch, aber auch zu Gemüse. Vor allem in asiatischen Gerichten sind die Triebe häufig zu finden. Letztlich hängt die Verarbeitung vor allem von deinem Geschmack ab. 

Quellenverzeichnis
Cover: Inna Polekhina via Canva.com


Sag uns Deine Meinung...

Du hast schon ein Grün&Gesund Konto? Hier einloggen...

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Diese Artikel könnten Dir auch gefallen:

>