7. Januar 2024

Kombucha Pilz: Schimmel erkennen & verhindern (9 Tipps)

Du interessierst dich für die Zubereitung von Kombucha, aber machst dir Sorgen wegen Schimmel? Keine Angst, in diesem Artikel zeigen wir dir, wie du auf deinem Kombucha Pilz Schimmel erkennen und effektiv verhindern kannst. 

Mit unseren 10 einfachen Tipps wirst du zum Experten in Sachen Kombucha-Pflege. Wir führen dich durch die Anzeichen von Schimmelbefall und geben dir präventive Maßnahmen an die Hand, um deinen Kombucha sicher und gesund zu halten. 

Beim Kombucha Pilz Schimmel richtig erkennen: Ist mein Kombucha Pilz schlecht? 

Kombucha, dieses herrlich erfrischende, probiotische Getränk wird mithilfe eines Teepilzes fermentiert. So ein "Scoby" (Kombuchapilz) in Aktion kann schonmal etwas seltsam aussehen und nicht selten fragt man sich: Ist das noch gut, oder schon Schimmel? Wir gehen der Frage auf den Grund und zeigen dir, wie du Schimmel erkennst und effektiv verhinderst.

Tipp: Erfahre hier, wie du den Kombucha richtig herstellst.

So sieht gefährlicher Schimmel auf dem Kombucha Pilz aus

Schimmel in deinem Kombucha kannst du an runden Flecken erkennen, die mit feinen Härchen bedeckt sind. Die Farbe des Schimmels kann variieren und je nach Art des Schimmels weiß, schwarz oder grün sein.

Lasse dich aber nicht von farblichen Flecken, die durch Rückstände von Tee entstehen können, irritieren. Der Schimmelbefall ist immer oberflächlich und nie innerhalb der Flüssigkeit. 

Gratis Video-Bundle:

Lerne von den besten ganzheitlichen Gesundheits-Experten und lass Dich zu mehr Lebensenergie & Vitalität begleiten!

Kombucha Pilz Schimmel

Braune Fäden und Schlieren sind dagegen normal. Der Teepilz wächst und bildet nicht selten Knubbel und Verdickungen aus, die zugegebenermaßen nicht sonderlich appetitlich aussehen, aber einfach dazu gehören!

So sieht ungefährliche Kahmhefe aus

Mit Kahmhefe bezeichnet man unterschiedliche Hefepilze - diese sind zwar unerwünscht, aber nicht gefährlich! Du musst deinen Ansatz also nicht wegschütten, wenn du Kahmhefe entdeckst. Sie breitet sich auf der Oberfläche aus und entwickelt ein sehr charakteristisches Muster, welches an eine Mischung aus Spinnennetz und den reich verzweigten Flussarmen von einem Delta erinnert. Die Kahmhefe ist immer weißlich und niemals grün oder schwarz gefärbt. Außerdem wächst Schimmel fleckig und die Kahmhefe breitet sich flächig aus.

Aussehen von einem gesunden Kombucha Pilz

Zugegeben, so ein gesunder Scoby sieht nicht unbedingt appetitlich aus. Am ehesten erinnert er an einen faden, glibberigen Pfannkuchen. Wenn du den Scoby in der Hand hältst, fühlt er sich recht seidig an, die Oberfläche darf hubbelig sein, aber ohne pelzigen Bewuchs (Schimmelbefall).

Der Kombucha-Pilz hat große Ähnlichkeiten mit einer Essigmutter. Während der Fermentation wächst der Scoby immer weiter und die entstehenden Gase sorgen dafür, dass der Teepilz bald an der Oberfläche schwimmt. 

Du bist auf den Geschmack gekommen und möchtest tiefer in die spannende und gesunde Welt der Fermentation eintauchen? Wir haben die passenden Infos für dich, ob selbstgemachter Apfelessig, milchsauer fermentiertes Gemüse, klassisches Sauerkraut aus Weißkohl oder sogar fermentierte Tomaten, in unserem Magazin findest du garantiert etwas nach deinem Geschmack!

Kombucha Pilz schimmelt: Was tun? 

Kombucha Pilz

Wenn du tatsächlich Schimmel in deinem Kombucha entdeckst, raten wir dir dazu, den Pilz mitsamt dem Ansatz zu entsorgen. Grundsätzlich könnte man den Scoby auch abwaschen und erneut ansetzen, aber die Gefahr, dass der Schimmel wiederkommt, ist danach sehr hoch. 

Normalerweise ist ein Teepilz sehr vital und setzt sich auch gegenüber anderen Mikroorganismen wie Schimmel sehr erfolgreich durch. Wird dein Kombuchaansatz aber von Schimmel befallen, hast du entweder Fehler beim Ansetzen gemacht oder dein Scoby ist nicht mehr so vital und müsste früher oder später ohnehin durch einen neuen ersetzt werden.

Kann ich meinen Kombucha-Pilz reinigen? 

Ja, den Kombucha Pilz kannst du unter fließendem, lauwarmem Wasser reinigen. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn sich sehr viele dunkle Bestandteile an deinem Teepilz angesammelt haben. Das sind unter anderem Hefepilze oder Teerückstände. Beide sind natürlicherweise im Kombucha-Pilz vorhanden, aber ein Zuviel kann den Geschmack unangenehm beeinflussen.  

Da der Scoby immer weiter wächst, kannst du auch eine der oberen, helleren Lagen abziehen und die untere Lage mit den Verunreinigungen wegwerfen. So verjüngst du deinen Scoby kontinuierlich.

Schimmel auf Kombucha Pilz vorbeugen: 9 Tipps zum Kombucha ansetzen

1. Koche den Tee für deinen Kombucha-Ansatz etwa zwei Minuten lang. Dies hilft, potenziell schädliche Keime und Pilze abzutöten, die zu Schimmel oder anderen Verunreinigungen führen können.

2. Füge nichts zu deinem Ansatz hinzu, das nicht mindestens zwei Minuten mitgekocht wurde, außer Zucker. Gib den Zucker in den noch heißen Tee, um eine bessere Auflösung zu gewährleisten. 

3. Achte darauf, deine Ansatzflüssigkeit ausreichend anzusäuern. Füge jedem neuen Kombucha-Ansatz mindestens 10 % fertiges Kombucha-Getränk hinzu.

4. Verwende kein Kombucha-Starter-Set, das monatelang unter Luftabschluss gelagert wurde, da solche Scobys oft nicht genügend vital sind.

5. Decke dein Gärglas sorgfältig und luftdurchlässig ab, um das Eindringen von Keimen zu verhindern, z.B. durch die Luft oder Essigfliegen. Verwende keinen Schraubverschluss, sondern beispielsweise ein luftdurchlässiges Taschentuch.

6. Lagere Obst und Topfpflanzen nicht in der Nähe deines Gärglases, um den Eintrag von Schimmelsporen zu reduzieren.

7. Lege den Scoby erst in den Tee, wenn dieser auf Zimmertemperatur abgekühlt ist.

8. Der Gärprozess benötigt Zimmertemperatur, daher stelle sicher, dass dein Kombucha bei Raumtemperatur fermentiert und nicht im Kühlschrank.

9. Sei vorsichtig mit Trockenobst, da es oft unerwünschte Keime tragen kann. Verwende es erst nach Abschluss des Gärprozesses und nicht während der Fermentation.

Häufig gestellte Fragen zum Kombucha Pilz & Schimmel 

Was ist Kombucha? 

Kombucha ist ein fermentiertes Getränk, das durch die Gärung von gesüßtem Tee mit einer symbiotischen Kultur aus Hefen und Bakterien, dem sogenannten "Scoby", entsteht. Der Kombucha schmeckt erfrischend säuerlich, prickelt und wirkt probiotisch.

Was mache ich, wenn mein Kombucha schimmelt?

Entsorge den Kombucha und wasche dein Gefäß mit heißem Wasser und Essig aus, bevor du erneut mit einem frischem, vitalen Scoby beginnst.

Wann ist der Kombucha Pilz nicht mehr gut?

Der Kombucha-Pilz ist sehr robust, wenn du ihn gut pflegst, dann kann er über mehrere Jahre Kombucha produzieren. Sobald aber Schimmel auftaucht oder du aber unangenehme Veränderungen im Geschmack und Geruch feststellst, ist dein Scoby nicht mehr gut. 

Wie lange hält ein Scoby?

Grundsätzlich ist ein Scoby fast unbegrenzt haltbar, wenn er gut gepflegt wird. Durch Teilung kannst du deinen Scoby laufend verjüngen. Wenn du auf deinem Kombucha Pilz Schimmel erkennst, solltest du ihn aber entsorgen.

Quellenverzeichnis
Cover: Pompjaideaw via Depositphotos.com
Abb. 1: grebcha via Depositphotos.com
Abb. 2: GreenArt_Photography via Depositphotos.com


Sag uns Deine Meinung...

Du hast schon ein Grün&Gesund Konto? Hier einloggen...

  • Ich bedanke mich für die wirklich sehr guten Ausführungen.
    Eine Frage habe ich aber doch. Ich verwende gerne Teebeutel.
    Wieviele Beutel nehme ich auf 1 Liter Wasser, um den Tee zu kochen? Vielen Dank.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Diese Artikel könnten Dir auch gefallen:

    >