24. September 2023

10 kg Abnehmen mit Smoothies: Rezepte + Diätplan

Smoothies sind so vielseitig: Sie erfrischen, versorgen dich mit Nährstoffen, ersetzen eine ganze Mahlzeit – und unterstützen dich beim Abnehmen! 

Doch kann man wirklich 10 kg abnehmen mit Smoothies? Worauf musst du achten? Wie viele Smoothies solltest du dafür trinken und was sind die besten Rezepte zum Abnehmen? Das und vieles mehr verraten wir dir in diesem Artikel.

Kann man 10 kg Abnehmen mit Smoothies? 

Allerdings! Andreas Paffrath, der Gründer von Grün&Gesund, schaffte es mithilfe von Smoothies sogar, 15 Kilo abzunehmen! Seine Erfolgsgeschichte kannst du hier nachlesen.

Doch welche Smoothies sind zum Abnehmen geeignet? Das Geheimnis sind Grüne Smoothies! Es gibt hunderte, wenn nicht tausende Smoothie-Rezepte zum Abnehmen - die besten Resultate erzielst du allerdings mit grünen Smoothies

10 kg Abnehmen mit Smoothies: Rezepte

Bei der Zubereitung deiner Smoothies darfst du das verwenden, was dir am besten schmeckt. Wenn du zu Beginn lieber zuverlässige Rezepte testen möchtest, haben wir hier einige Lieblingsrezepte für dich! 

11 Grüne Smoothie Tipps

für Einsteiger und Fortgeschrittene

Sichere Dir jetzt die besten 11 Tipps für Grüne Smoothies als Download in Dein E-Mail Postfach:

Tipp: Den Grünanteil in den Rezepten kannst du jederzeit erhöhen, wenn du dich danach fühlst. Noch mehr Rezepte und Tipps zu grünen Smoothies zum Abnehmen kannst du hier nachlesen. 

#1 Fruchtiger Blaubeer-Spinat-Smoothie 

Dieser Smoothie ist aufgrund der Banane cremig-süß und dank der Beeren fruchtig. Dieser Smoothie spendet viele Antioxidantien und Vitamine. Zudem kommt er mit einer wunderschönen dunkel violetten Farbe daher, die sofort gute Laune macht! Und auch, wenn er nicht wirklich grün ist, hat er durch die Zugabe von Spinat dennoch die Bezeichnung "Grüner Smoothie" verdient.

Zutaten:

  • 200 ml Wasser 
  • 1 Banane 
  • 40 g frischer Spinat 
  • 100 g Heidelbeeren, frisch oder gefroren 

Zubereitung: 

Schäle die Banane und brich sie in grobe Stücke. Wenn du frische Heidelbeeren verwendest, verlese und wasche sie, ebenso wie den Blattspinat. Gib anschließend alle Zutaten in einen leistungsfähigen Mixer und püriere deinen Smoothie mindestens eine Minute lang, bis er schön cremig ist. 

#2 Grüner Power-Smoothie mit Gurke und Ingwer 

In diesem Rezept heizt Ingwer deinem Stoffwechsel so richtig ein. Apfel und Datteln sorgen für eine angenehme Süße.

Zutaten: 

  • ½ Bio-Salatgurke
  • 1 kleiner Apfel 
  • 40 g Feldsalat oder junger Löwenzahn
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer, geschält 
  • 200 ml Wasser 
  • 2 Datteln, entkernt 

Zubereitung: 

Wasche die Salatgurke und den Apfel. Halbiere die Salatgurke und schneide sie in daumengroße Stücke. Halbiere den Apfel, entferne das Kerngehäuse und schneide ihn in Würfel. Schneide den Ingwer in feine Stücke. Wenn du trockene Datteln verwendest, weiche sie vorher ein und gib sie samt Einweichwasser in den Standmixer.

Solltest du bereits weiche Datteln verwenden, kannst du diese ohne Umschweife verwenden. Gib nun die restlichen Zutaten in den Standmixer und püriere deinen Smoothie für mindestens eine Minute lang. 

#3 Grüner Oasen-Smoothie mit Sellerie 

Auch dieser Smoothie gelingt spielend leicht. Zitrone, grüner Apfel und Kiwi erfrischen bei leichter Süße, Avocado zaubert deinen Smoothie cremig und Grünkohl und Sellerie sind Abnehm-Endgegner und zuverlässige Lieferanten von wertvollen Mineralstoffen!

Zutaten: 

  • ½ Avocado 
  • 1 Kiwi
  • ½ grüner Apfel
  • 2 Selleriestangen 
  • 40 g Grünkohl 
  • 200 ml Wasser oder Kokoswasser 
  • 1 Spritzer Zitronensaft 
  • 2 weiche Datteln, entkernt

Zubereitung:

Um diesen Smoothie zuzubereiten, halbiere die Avocado, löse den Kern und schabe mit einem Esslöffel das Fruchtfleisch heraus. Schäle und achtel die Kiwi. Wasche und halbiere den Apfel, entferne das Kerngehäuse und schneide ihn in Würfel. Wasche die Selleriestangen unter fließendem, lauwarmem Wasser (dann verlieren sie ihren bitteren Geschmack) und zerkleinere sie. Wasche den Grünkohl, entferne die harte Mittelrippe und rupfe ihn in Stücke. Nun kannst du alle Zutaten in den Mixer geben und deinen Smoothie für ein bis zwei Minuten pürieren. 

So funktioniert die Smoothie-Diät: Smoothie-Diätplan in 4 Schritten 

Du kannst dauerhaft einen Smoothie durch eine Mahlzeit ersetzen. Möchtest du allerdings den Abnehmprozess beschleunigen, ist dieser Smoothie-Diätplan in  4-Schritten für dich.

Wichtig: Vermeide während der kompletten Diät-Wochen Zucker und Alkohol und baue nach und nach mehr Rohkost in deine Ernährung ein. 

1. Schritt (Woche 1): Vorbereitungs- und Eingewöhnungsphase

In dieser ersten Diät-Phase bereitest du deinen Körper auf die Smoothie-Diät vor, sodass die Nährstoffe anschließend optimal aufgenommen werden können.

In dieser ersten Woche tastest du dich langsam an den grünen Smoothie heran. Beginne mit einem hohen Obstanteil und reduziere ihn nach deinem Empfinden Schritt für Schritt. Genieße den Smoothie am besten morgens und verzichte dafür auf Kaffee.

Gestalte deine Mahlzeiten leicht und mit hohem Pflanzenanteil und iss nur so viel, wie du wirklich Hunger verspürst.

Hinweis: Es ist möglich, dass du in den ersten Tagen Entgiftungserscheinungen wie Heißhungerattacken oder Kopfschmerzen bemerkst. Deshalb ist es wichtig, den Grünen Smoothie langsam in deine Ernährung zu integrieren (insbesondere bei der Verwendung von Wildkräutern)! Dann gehen diese Entzugserscheinungen auch relativ schnell vorbei. 

2. Schritt (Woche 2): 7-tägige Smoothie-Detox-Kur 

In dieser zweiten Woche des Smoothie-Diätplans ersetzt du alle 3 Hauptmahlzeiten inklusive Snacks durch grüne Smoothies. Ein umfassendes Repertoire an Smoothie-Rezepten ist hier wichtig.

Sorge zudem dafür, dass du immer ausreichend Obst, grünes Blattgemüse und Wildkräuter zur Hand hast. 

3. Schritt (Woche 3): Eine feste Mahlzeit

Jetzt, wo dein Körper gereinigt ist, ist er perfekt vorbereitet für die 3. Diät-Phase: 

Beginne, eine feste Mahlzeit pro Tag in deinen Alltag einzubauen, einige Anregungen und Rezepte für einen gesunden Darm findest du hier.

Du trinkst also morgens deinen grünen Smoothie, bereitest dir mittags ein pflanzenbasiertes Gericht zu, und genießt als Abendessen einen grünen Smoothie. 

4. Schritt (Woche 4): Leichte pflanzenbasierte Kost

In der vierten und letzten Woche deiner Diät mit Smoothies ersetzt du einen weiteren Smoothie durch eine zweite feste Mahlzeit täglich, die ebenfalls mindestens 50% Gemüse enthält. Diese Diät-Phase eignet sich hervorragend, sie dauerhaft in deinen Alltag einzubauen. 

Langfristig kann es dein Ziel sein, 1 Liter Grüne Smoothies am Tag zu trinken. Idealerweise ersetzt du dein Frühstück durch einen Grünen Smoothie und trinkst den Rest z.B. als Snack zwischendurch.  

8 Vorteile vom Abnehmen mit Smoothies 

Eine Diät mit Smoothies hat viele Vorteile. Die 8 wichtigsten Vorteile vom Abnehmen mit Smoothies stellen wir hier vor: 

#1 Abnehmen ohne Sport und Verzicht

Auch wenn Sport und eine gesunde Ernährungsweise allgemein ratsam sind und deinen Abnehmprozess beschleunigen, ist beides nicht zwingend nötig. Selbst der Einstieg ins Intervallfasten muss nicht sein.

Starte einfach mal mit einem grünen Frühstücks-Smoothie am Morgen – der Rest kommt mit der Zeit von ganz allein.

#2 Für jede Lebenslage und für jedes Alter!  

Grüne Smoothies sind nicht nur für diejenigen, die Gewicht verlieren wollen. Da die Zubereitung simpel und die Vielfalt groß ist, sind grüne Smoothies für jede Lebenslage und jedes Alter geeignet.

So können bei der Zubereitung persönliche Vorlieben und Geschmäcker gut berücksichtigt werden.

#3 Die Entschlackung deines Körpers wird angeregt!

Die wichtigste Hauptzutat grüner Smoothies ist - Trommelwirbel - grünes Blattgemüse, eines der nährstoffreichsten Lebensmittel überhaupt.

Dank der enthaltenen Bitterstoffe werden Giftstoffe aus deinem Körper geschwemmt, was wie ein Booster auf dein Immunsystem wirkt - und Viren effektiv abwehrt. So unterstützt besonders das grüne Blattgemüse unsere Gesundheit und unseren Säure-Basen-Haushalt. Mehr zur Entgiftung erfährst du in unseren Artikeln über Darm Detox oder Leberkuren

#4 Grüne Smoothies sind Nährstoffbomben!

Obst und Gemüse gelten nicht nur als basische Lebensmittel, sondern versorgen dich mit jeder Menge sattmachender Ballaststoffe, wertvollen Proteinen und Nährstoffen.

Gleichzeitig besitzen sie verhältnismäßig wenige Kalorien. Hier erfährst du mehr über die gesundheitlichen Vorteile Grüner Smoothies.

#5 Das Bauchfett schmilzt - die Pfunde purzeln

Und nicht nur das. Ein weiterer Vorteil ist, dass es sich nicht um eine Crash-Diät, sondern um eine sanfte Ernährungsweise handelt, die du dauerhaft durchführen kannst. So hat der Jojo-Effekt keine Chance!

#6 Du verlierst die Lust auf Süßes

Sobald du beginnst, grüne Smoothies in deinen Ernährungsplan zu integrieren, wirst du über die enormen Auswirkungen überrascht sein! Einer der positiven Änderungen: Deine Lust auf Süßes sinkt dabei automatisch…

#7 Smoothies sind nicht teuer

Teure Nahrungsergänzungsmittel, Pülverchen oder ausgefallene Obst- oder Gemüsesorten? Nicht nötig, viele Smoothie-Rezepte kommen bereits mit wenigen, einfachen Zutaten aus, ohne dir dabei das Geld aus der Tasche zu ziehen. Die einzige Voraussetzung für perfekt cremige Smoothies: Ein leistungsfähiger Standmixer.

#8 Dauerhaft und das ganze Jahr über durchführbar 

Weil du nicht auf bestimmte Obst- oder Gemüsesorten beschränkt bist, kannst du grüne Smoothies nicht nur im Sommer, sondern das ganze Jahr über genießen!

Im Winter kannst du auf Wintergemüse wie Grünkohl zurückgreifen oder frische Sprossen ziehen und in deinen Smoothie geben. 

Auf diese 6 Dinge kommt es an beim Abnehmen mit Smoothies

  1. Um die besten Abnehm-Resultate zu erzielen, verwende nicht zu viel Frucht, sondern mindestens 50% grünes Blattgemüse und 50% Obst. Idealerweise integrierst du auch frische Wildkräuter, also essbare Wildpflanzen wie Löwenzahnblätter oder Giersch in dein Grünes Smoothie Rezept.
    Außerdem gehst du so auf Nummer sicher, wasserlösliche als auch wasserunlösliche Ballaststoffe zu dir zu nehmen, die beide unverzichtbar für deine Gesundheit sind.
  2. Verwende keine Nüsse oder Wurzelgemüse, da sie die Nährstoffaufnahme erschweren und  Verdauungsbeschwerden auslösen können.
  3. Habe einen guten Mixer griffbereit, um deine Smoothies geschmeidig-cremig zu mixen.
  4. Bereite deinen Smoothie selbst zu und trinke ihn frisch! Nur so profitierst du von den im Obst und Gemüse enthaltenen Nährstoffen. Lerne hier weitere Gründe kennen, warum du grüne Smoothies immer selbst machen solltest.
  5. Verwende reifes Bio-Obst und Gemüse. Obst- und Gemüsesorten in Bio-Qualität enthalten weniger Schadstoffe (Pflanzenschutzmittel).
    Aber Achtung: Bio ist nicht gleich Bio. Ideal sind Demeter- oder Bioland-zertifizierte Bio-Produkte, da sie besonders hohe Qualitätsstandards erfüllen müssen.
  6. Langsamer Einstieg für dauerhafte Ernährung. Gerade am Anfang solltest du deinen Körper langsam an die Ernährungsumstellung gewöhnen, besonders wenn du Wildkräuter in deinen Smoothies einbaust. Denn in einigen grünen Blättern sind Alkaloide enthalten. Das sind natürliche Fraßschutzstoffe, die in größeren Mengen giftig wirken können. Aber keine Angst: In geringeren Mengen stabilisieren sie dein Immunsystem und fördern so deine Gesundheit. Aus diesem Grund solltest du jedoch darauf achten, die grünen Zutaten in deinen Smoothies regelmäßig zu wechseln. 

Noch etwas unklar? Im Anschluss haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten für dich.

Häufig gestellte Fragen zum Abnehmen mit Smoothies & Grünen Smoothies

Wie viele Smoothies am Tag zum Abnehmen? 

Es kommt darauf an, wie schnell du Gewicht verlieren möchtest. Mit unserem Smoothie-Diätplan startest du mit 1 Smoothie, steigerst die Menge auf 3 Smoothies (3 Mahlzeiten) und reduzierst diese im weiteren Verlauf wieder auf einen Smoothie täglich. Je nach deinem Körpergefühl solltest du dich  langsam an die Smoothie-Welt herantasten. 

Wie schnell kann man mit Smoothies abnehmen?

Weil der Smoothie bei schneller Sättigung kalorienarm ist und wenig Kohlenhydrate enthält, wirst du bereits nach kurzer Zeit erste Erfolge sehen - nach spätestens zwei Wochen sollten die Pfunde purzeln. 

Wie viel kann man mit Smoothies abnehmen?

Das kommt auf dein Ausgangsgewicht, dein realistisches Zielgewicht und auf dein tägliches Kaloriendefizit an. Bei konsequenter Durchführung sind innerhalb von drei bis sechs Monaten 8 bis 15 Kilo durchaus realistisch. 

Was ist eine Smoothie Diät?

Bei einer Smoothie Diät wird über einen festgelegten Zeitraum eine oder mehrere Mahlzeiten durch Smoothies ersetzt.

Bei der strengen Variante, der Smoothie-Detox-Diät, werden alle drei Hauptmahlzeiten inklusive Snacks ausschließlich durch Smoothies ersetzt. Erfahre hier mehr zu Detox Smoothies

Welche Flüssigkeit gibt man zu einem Smoothie?

Verwende als Basis sauberes Wasser. Verfeinern kannst du deinen Smoothie mit frisch gepresstem Zitronen- oder Limettensaft oder einem Spritzer selbst gemachten Apfelessig (aber Zitronensaft schmeckt deutlich besser). 

Was darf nicht in den Smoothie? 

Verzichte auf Nüsse sowie stärkehaltiges Wurzelgemüse in deinem Smoothie. Auch Joghurt, Kuhmilch, Pflanzenmilch, Apfelsaft oder andere gekaufte Säfte gehören nicht in einen grünen Smoothie.

Wie haben dich Grüne Smoothies beim Abnehmen bisher unterstützt? Konntest du 10 kg abnehmen mit Smoothies oder hattest du bereits Gelegenheit, eines unserer Smoothie-Rezepte zum Abnehmen auszuprobieren?

Lass es die Community in den Kommentaren wissen!

Quellenverzeichnis
Cover: pixelshot via Canva.com

0/5 (0 Reviews)


Sag uns Deine Meinung...

Du hast schon ein Grün&Gesund Konto? Hier einloggen...

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Diese Artikel könnten Dir auch gefallen:

>